Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:


Thema: DR BR 175 (Kato)
enby - 14.12.20 23:11

Moin,
hat jemand sein Zug selber digitalisiert? Kato hat uns das nicht einfach gemacht. Ich habe eine Anleitung aus dem Web gefunden, aber...  Hilfe bitte!  Erste Lok die ich nicht demontiert bekomme.
1  Gehäuse abnehemen. Kein Problem.
2  Lösen Sie die Ösen der Drehgestellen. Fein. Wo sind sie, wie löst man sie? Vermutlichh soll ich die Drehgestelle anschließend abnehmen (steht nicht da)
3  Lösen Sie die Ösen der Inneneinrichtung
4  Entfernen Sie die Inneneinrichtung durch vorsichtig Ausklicken derer Halteösen. Dieselben Ösen wie         in 3?  Hm.. 2 vorn, 2 hinten aber irgendwas hält alles in der Mitte fest, wo? wie lösen?
5  Lösen Sie die Motorhalterung.  Werde ich versuchen wenn ich so weit komme....

Wer kann sachdienliche Hinweise zusteuern?

cheers,
Norman


Hallo Norman,
hilft dir das?

https://www.1001-digital.de/pages/basteln-bauen...mx623-kato-73712.php

Viele Grüße
Carsten

Hallo,

wo es schon mal um den Zug hier geht,
hat schon mal jemand einen leiseren Motor in den Zug eingebaut?
@Carsten, gibts vielleicht schon einen Motoradapter für den Typ Motor? Wobei ich denke, dass der kleine 0816 evtl. den Zug dann doch zu langsam macht. Ein Schnelltriebwagen ist der ja im Urzustand schon nicht. Der Roco VT 11.5 hab ich mit dem 0816 probiert, der wurde mir zu langsam, so dass da ein größerer rein musste.

Grüße Torsten

Carsten,
dachte schon, ich kenne deine Seiten... Muss wohl öfter stöbern.


cheers
Norman.

Hallo
Vielleicht kann mir jemand einen Rat zu diesem schönen triebzug geben
Bei meinem sind die Drehgestelle etwas schwergängig
Und das Resultat sind immer öfters Entgleisungen
Kennt jemand von euch die diesen Zug ihr eigen nennen
Dieses Problem und gibt es Abhilfe
Für tipps bin ich dankbar
Lg Kalle

Hallo Kalle,
bei mir treten die Entgleisungen vor allem auf, wenn die Haftreifen von den Rädern rutschen. Die scheinen etwas labberig zu sein.

Viele Grüße
Carsten

Hallo Kalle,
es ist schon viele Jahre her, aber ich meine mich zu erinnern dass ich damals die Drehgestellschrauben etwas gelöst habe. Bin mir aber nicht sicher.
Viele Grüße, Pierre

Danke für eure Infos
Werde ich heute mal testen
Lg Kalle

Hallo Torsten,
ich hab mit der Antwort mal noch gewartet, bis die Motoren da sind :) Ich hab jetzt auch eine Variante mit 18.000 U/min. Damit könnte man es versuchen. In meinen hatte ich ano dazumal einen Maxon eingebaut, ich glaube, der ist ähnlich schnell. Der Zug rast damit zwar nicht, ich find die Vmax aber ok.

Viele Grüße
Carsten

Hi Carsten,

hab schon gesehen, danke.

rasen soll er auch nicht aber eine normale Geschwindigkeit bei 8-9V sollte er können. Meiner läuft so um die 50km/h, das ist ein bissel dünne.
Ich schau mal was über die Feiertage beim Betrieb so auffällig langsam ist und dann kommt eine Bestellung.

Auf jeden Fall muss ich mir die 52.80 ansehen.

Grüße Torsten

Hallo,

ich habe in meinem 6-Teiligen VT18 jetzt diesen Motor: https://www.sehling.net/dc-mikro-motor-12volt-...1rpi27g4jfvc1vo84nd1 eingebaut, nachdem ich schon mehrere Motoren von verschiedenen Herstellern (Maxon, Mashima, Brawa usw.) ausprobiert habe. Dieser bringt bis jetzt das beste Ergebnis was die Geschwindigkeit betrifft. Laut meiner Geschwindigkeitsmessung schafft er jetzt 114 km/h bei 9V fest Einstellung, was relativ nah an die bei der DR erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h  ran kommt.

Viele Grüße
Matthias
https://matzes-dr-n-bahn.de.tl/

Die von Matzes-DR-Bahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo,

das Thema Motor hab ich nun mit Hilfe klären können. Danke Torsten. Vielleicht für andere auch interessant.

Bei Austromodell gibt es einen, dem Originalmotor sehr ähnlichen, Motor mit 26000U/min im Leerlauf. Damit hab ich meinen SVT auf über 120km/h bekommen. Das muss er nicht fahren aber er sollte bei 9V schon mal mit 100 durch den Bahnhof rauschen können.

Der Motortausch ist echt schnell gemacht, ein Unterschied sind die Kohlenhalter und die bei Kato dahinter geklemmten Kontaktstreifen. Die Halter kann man sowohl beim originalen Kato als auch beim neuen von Austromodell rausziehen und gegeneinander tauschen. Nach dem Tausch ist der ausgebaute Kato-Motor identisch mit einem Motor wie er in den Brawa V180 und 119 verbaut ist. Den kann man dann dort verwenden, die Lok wird mit dem Kato etwas schneller. Mit einer Verlängerung der Welle geht der auch für eine 132 oder vielleicht auch um eine 211 zur Schnellzuglok zu machen.

Bevor man den neuen Motor in den SVT einbaut, muss dann die Welle noch etwas gekürzt werden. Die Kardanköpfe waren bei allen meiner Katos gerissen, auch beim Kölner und beim Hamburger. Ich klebe sie mit Sekundenkleber und setze sie dann mit Loctite auf die Welle. Bei einem hab ich das gelenk aus versehen fest geklebt. Egal, da tut jetzt ein Silikonschlauch seinen Dienst.

Der Hamburger wird mit dem Austro-Motor auch endlich zum SVT. Einzig der Kölner ist von hause aus ein Raser. Der hat einen lahmen Brawa-Motor bekommen. Jetzt sind beide fast identisch schnell unterwegs.

Einziger Wermutstrofen sind die recht hohen Versandkosten aus Österreich nach Deutschland, aber hey, ein Motor kostet 10€, das ist günstiger als ein originaler und man hat ja hinterher einen Brawa-Ersatz vom Feinsten. Ich bin weder verwandt noch verschwägert...

https://www.austromodell.at/index.php?site=webs...;detail=1&farbe=

Grüße Torsten


Die von dampfrailfan zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;