1zu160 - Forum



Anzeige:
Heisswolf Modellbahnzubehoer

THEMA: Ist der Motor von der Spannung getrennt? Wie messe ich das?

Startbeitrag
OldArn70 - 21.04.21 10:55
Hallo zusammen,

bin gerade dabei mir die Umrüstung meiner analogen Lokmodelle auf digital anzueignen.
Leider habe ich nach langen Recherchen immer noch nicht herausgefunden, wie ich mit einem
Messgerät feststellen kann ob der Motor komplett von der Spannung getrennt ist.
Wo setze ich mein Messgerät an? Was stelle ich ein?

Freue mich schon auf Eure Anregungen.

LG,

OldArn70


Messgerat (multimeter heist es auf niederlandisch) muss mann auf durchgangsmessung oder widerstandsmessung einstellen.

Dan ein pin am chassis und denn andere an die beiden motorbursten oder motorkohlen halten.
Beim durchgang piepst dein messgerat bei verbindung. Das soll nicht sein.
Oder beim widerstandsmessung soll da kein verbindung sein oder sehr hoch-ohmig.

Gruße Joost van Dijk (NL)
Hi !

Vielleicht wäre es besser uns erstmal zusagen um welche Lok es sich handelt,  dann kann man gezielte Hilfestellung geben.

Du kannst auch hier nachsehen https://www.1zu160.net/digital/einbau.php vielleicht ist ja Deine Lok da aufgelistet, die meisten Anleitungen sind da sehr hilfreich.

Hier ein Video zum messen des Widerstandes mit einem Multimeter.

https://www.youtube.com/watch?v=Je4c-BBHFeI

Gruß Thomas
Unter Umständen müssen wir jetzt auch erstmal Grundlagenforschung betreiben, was Elektrizität ist....

Kopfschüttelndes Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Sorry, der musste sein!
Hi Bernhard !

Tja wir haben jeden Falls etwas dazu beigetragen, aber Dein Beitrag beinhaltet für mich nur die hier ??

Gruß Thomas

Ach ja man könnte auch mit dem Urknall anfangen, oder die allseits beliebte Frage stellen was war zu erst da das Ei oder das Huhn.

Oder einfach nur 42, Fragen über Fragen.

Mit leichten ironischen Untertönen

Nachtrag 2  brauchen wir nicht das hat Cheffe ( Ismael ) schon alles getan.

https://www.1zu160.net/elektrik/grundlagen.php
Hallo Christian,

ob digital oder analog, das Anliegen von Spannung am Motor überprüft man immer am gleichen Punkt am Eingang der Stromzufuhrung des Motors, sprich dem entsprechenden Kontakt.
Um grundsätzlich eine Fehlfunktions des Motors auszuschließen, nimmst du erst die Stromzufuhr und legst beide Pole mit Spannung am jeweiligen Polkontakt des Motors an. Läuft der Motor ist er in Ordnung und du hast irgendwo in er Stromzuführung einen Fehler.
Dies alles kannst du sogar sehr simpel nur mit zwei kleinen Drähten unter Spannung ohne Messgerät prüfen, wenn du wolltest. Ein Messgerät wird erst zwingend benötigt wenn du einen Fehler direkt in einem Bauteil ausschließen willst. Zum reinen überprüfen der Leitungswege wird dies aber nicht benötigt. Das ist gleich wieder mit Kanonen auf Spatzen.

Wenn du jetzt einen Decoder, oder eine Platine dazwischen baust musst du das ganze getrennte Betrachten, einmal den Leitungsabschnitt von der Stromaufnahme zum Decoder und den Weg vom Dekoder zum Motor. Oder halt entsprechend wenn eine Platine dazwischen ist, dies auch noch bedenken.
Du musst die jeweiligen Teilewege und jeweils beide Leitungspole prüfen. Wenn diese in Ordnung sind, dann macht es erst Sinn die Baugruppen zwischen den Leitungen einzeln zu prüfen, aber eins nach dem anderen. Hier kannst du einfach Funktionieren der Teilwege durch das Legen von parallelen Leitungen prüfen, oder einfach am andere Ende einfach volle Fahrspannung anlegen und dann müsstest du optisch sehen ob es einen Kurzen gibt und kurz funkt, oder ob nichts passiert. Wenn dann nichts passiert, dann ist genau dieser Leitungsabschnitt unterbrochen und kann entfernt und erneuert werden, oder du legst einfach eine Parallelleitung auf dem Abschnitt einfach neu.

Grundsätzlich wenn du die Lok nicht auseinander nehmen magst zur Prüfung, kannst du zwar theoretisch mal die Lok mit einem Messgerät durchmessen, aber wo dann genau in welchem Abschnitt der Fehler ist, siehst du auch erst wenn du alles genau offengelegt und abschnittsweise durchgeprüft hast. Das Messgerät von außen bringt da nur sehr bedingt etwas.


Gruß, Matthias
Hallo zusammen,

wollte kein Grundlagenseminar eröffnen sondern zweifele ein bisschen an mir selbst.
Ich habe schon erfolgreich einfache Loks umgebaut. Hier handelt es sich auch um ein relativ einfaches Modell.
Es geht um eine Minitrix BR 140 456-1.
Die Lok wurde vor ein paar Jahren vom Fachmann auf digital umgerüstet.
Jetzt habe ich die Lok zerlegt und gereinigt, da total verdreckt.
Nach dem Zusammenbau ( habe alles fotografiert und genauso zusammengebaut) ist der Decoder abgeraucht.
Also alles gecheckt und neuen eingebaut. Lok ruckt beim auslesen, Adresse wird keine gefunden und Decoder wird heiß.
Lok auf analog umgebaut und läuft super.
Ein paar Anmerkungen noch zur Lok:

Minus wird über Chassis gespeist.
Habe die Birnchen durch LED-s ersetzt. Funktionstest analog positiv.
Digital keine Reaktion.

Das Foto zeigt die aktuelle Situation. Ich sehe keine Fehler.
Deswegen habe ich vermutet, dass eventuell irgendwo noch ein Kontakt zwischen Motor und Chassis besteht.
Konnte aber nichts feststellen.

Wie gesagt: Die Lok lief vor der Reinigung digital allerdings durch die verschmutzten Kohlebürsten und
Schleifkontakte sehr unruhig.
Analog perfekt.

LG,

Old Arn


Die von OldArn70 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

ist die Lok nicht eine Ausführung wo ein Kontakt des Motors direkt am Chassis anliegt, der auf der andern Seite der Lok. Nicht das es da zu einer Verbindung kommt. die bei der ursprünglichen Digitalisierung isoliert war.

Kenne ich auch von andern MTX Loks.

Gruß Detlef
Hallo Detlef,

ist abgetrennt. Beide Deckel, die die Federn und die Kohlebürsten halten sind kontaktlos zum Chassis.
Ich habe vor ca. 3 Wochen eine Minitrix BR221 umgebaut. Die ist gleich im Aufbau. Hat wunderbar funktioniert.
Diese Lok hier zickt.
Ich probiere es weiter und hoffe, dass ich nicht noch einen teuren Dekoder zerschieße.

LG,

Old Arn


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;