1zu160 - Forum



Anzeige:
Harburger Lokschuppen

THEMA: Neuer Schürzenspeisewagen von Minitrix in ozeanblau

Startbeitrag
Barbara - 08.03.21 11:10
Hallo zusammen,

hier noch ein feines Modell von Minitrix:
Der neue Schürzenspeisewagen ist ein echtes Highlight.
Neben den feinen Gravuren und der gelungenen Inneneinrichtung gefällt mir der korrekt umgesetzte Gummiwulstübergang. Auch das Dach wurde bezüglich der Lüfter geändert. Der Wagen fährt zudem auf Minden-Deutz.
Klasse gemacht, finde ich.

Anbei einige Bilder.
Der Wagen wirkt auf dem Foto etwas Krumm - das liegt aber an meiner Kamera. Also: Entwarnung.

Bis dahin...
Barbara

Die von Barbara zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Barbara,

der steht auch auf meiner Speisekarte, bzw. bei meinem Händler zum Abruf bereit. Auch deswegen danke für deine Vorfreudebilder. Sogar weiß eingedeckt wurde im Speiseraum! Eine neue Ära bei Minitrixens?
Mal schauen, ob er den Trend zur neuen »Höherwertigkeit« des Wagenkastens fortsetzt, wie bei den AR und Post m/a?

Jetzt in HiFo rumkramen, Rolf Köstner hat doch bestimmt einen Beitrag dazu

Schöne Grüße, Carsten
Hallo Barbara,
das ist m.W. der erste Schürzenspeisewagen in N mit MD-50 Drehgestellen. So konnte der Wagen auch in ICs eingesetzt werden, wie ich selber vor Jahrzehnten es auf einer Dienstreise erlebt hatte.
Arnold hatte den Speisewagen auch im Programm, den gab es von 1964 bis 1976. Er war um ca. 25% verkürzt, hatte auch die MD-50 Drehgestelle.

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo,

danke für die Bilder. Das was ich da sehe rechtfertigt durchaus den Preis für rund 50€. Sieht klasse aus, da werde ich ebenfalls zugreifen.

Aus einem DSO-Beitrag (nicht von Herr Köstner) weiß ich das der Wagen noch Anfang der achtziger Jahre zwischen Deutschland und Österreich im internationalen Schnellzugverkehr lief.

Grüße
Markus
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 2 | Name: N-bahner1

das ist der erste Schürzenspeisewagen in N mit MD-50 Drehgestellen.


der Minitrix WRüge 152 Kat Nr. 15754 von 1999 hatte die auch schon, ebenso das Dach und die Gummiwülste.

Gruß Engelbert
Hallo zusammen,

der ist wirklich schön geworden,
aber soooo neu ist diese Version nun nicht (siehe Beitrag von Engelbert).

Aber habt Ihr gesehen, dass für diesen fürstlichen Preis nun nicht einmal mehr Trittstufen vorhanden sind? Beim 15754 (dasselbe in rot) waren diese noch vorhanden, sogar mit weißen Trittkanten!

Ich hatte mich sehr über die Ankündigung gefreut gehabt - aber beim Preis bin ich schon ins Grübeln gekommen. Mit den fehlenden Trittstufen kann ich mich nun aber gar nicht anfreunden (damit hat Trix nämlich schon die FS-Liegewagen in XMPR "aufgewertet" gehabt...)

Komisch war nur, dass die Version in rot/grau (Pop) nicht dieselbe Gehäusebasis hatte. Mit einem roten 15754 als Spender passt der Popspeisewagen nun aber... Und wer weiß - vielleicht gab es tatsächlich auch rote DB-WRüghe mit alten Drehgestellen?

VG
Robert


Hallo!
Auch die Epoche-3-Ausführung gab es schon mal in dieser Ausführung mit MD-Drehgestellen, Gummiwulstübergängen und Dachenden ohne Aussparungen im Display 15769 (15769-03 und 15769-13). Das aktuelle Modell ist also keine Formneuheit, was die Attraktivität aber nicht schmälern soll  

Auf den Fotos von Barbara nicht sicher erkennbar: Hat der Wagen Drehgestelle mit Trittstufen? Anbei ein Foto vom 15769-03 mit Trittstufe.

Grüße Reinhard

Die von Reinhard R.,Landshut zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Freunde der gediegenen Gastlichkeit,

Klaus, das mit den IC klingt interessant, wenn auch für mich fast nicht zu glauben. Damit möchte ich deine Erinnerung nicht anzweifeln, im Gegenteil, sondern fragen, wann das gewesen sein mag?

Auch die Frage der Revision - Barbara, könntest du bitte mal durch die Lupe schauen? - und damit die des Neulacks in Ozeanblau/Elfenbein ist interessant.
Potenziell konnte der Wagen ab ca. 1974 so lackiert worden sein. Etwas irritiert mich das Schema mit schwarzer Schürze und ozeanblauem Langträger, sowie elfenbeinerner Zierlinie. Wirkt wie ein Hybrid des Ursprungsschemas von 1974 und der Variation 1977/78, als dann auf Langträger und Schürzen das Schwarz durch Purpurrot, bzw. Ozeanblau ersetzt, und zusätzlich die Zierlinie zwischen Langträger und Wagenkasten eingeführt wurde.

Leider habe ich solch einen WR nie besucht …

Schöne Grüße, Carsten
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 7 | Name: Carste-N

Klaus, das mit den IC klingt interessant, wenn auch für mich fast nicht zu glauben. Damit möchte ich deine Erinnerung nicht anzweifeln, im Gegenteil, sondern fragen, wann das gewesen sein mag?


Einen roten WRügh 152 in einem 1. Klasse IC'71 habe ich schon auf Fotos gesehen. Der Minitrix Wagen hat aber nur eine Zulassung für 140 km/h (meine ich zumindest auf Barbaras Fotos erkennen zu können), der wäre wohl zu langsam für einen IC. Es gab aber auch welche mit Zulassung für 160 km/h.

Zitat - Antwort-Nr.: 7 | Name: Carste-N

Etwas irritiert mich das Schema mit schwarzer Schürze und ozeanblauem Langträger, sowie elfenbeinerner Zierlinie.



Bitte schön:

https://imagizer.imageshack.com/v2/xq90/924/gSHw3S.jpg

Gruß Engelbert
Och, Mensch - jetzt ist die Freude wieder dahin
Der schöne Wagen hat tatsächlich keine Trittstufen.
Das ist mir zunächst gar nicht aufgefallen.
Jetzt hilft wohl nur ein DG-Tausch. Es ärgert mich jetzt doch ziemlich.

Bis dahin...
Barbara

Edit:
Unt. 25.05.1977
HG: 140 Km/h
Hallo Engelbert,

mit der IC’71-Ära bin ich nur theoretisch vertraut, praktiziert habe ich erst ab IC’79 Klingt plausibel, dass die WRügh 152 damals auch in IC zu finden waren. In den 1970er Jahren wurden noch einige Speisewagen neu gebaut, ausserdem kamen ab 1975/78 die WRbumz 139 »Quick-Pick« neu hinzu. Für das System IC’79 standen damit ausreichende Stückzahlen an Neubau-Speisewagen zur Verfügung. Die Schürzenwagen dürften ab dann, wie von Markus erwähnt, ihr Dienstgnadenbrot  in D-Zügen verdient haben.

Schöne Grüße, Carsten

Barbara, Edit sagt artig danke!
Die fehlende Trittstufe ist vielleicht Märklin's Rache dafür, daß sie wegen unserer Meckerei keine Zwangsinnenbeleuchtungen mehr einbauen sollen.

überlegt sich
Olaf
Hallo,
was ist nur mit Trix los.Fehlende Trittstufe geht gar nicht.Ansonsten ist auch dieser sehr schön und selten.Hatte ich von einem Mobafreund aus dem Forum erwerben können.Gummiwulstübergang und Minden-deutz Drehgestelle und eine weiße Tischdecke gibt es auch.Aber 50€ hab ich nicht bezahlt.
Gruß wolfgang

Die von Wolfgang(Stahnsdorf) zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Barbara,

auf dem Katalogbild im Netz hat der Wagen aber Trittsufen, nicht am Drehgestell, sondern am  Langträger befestigt.  Sind die vielleicht in einem Tütchen als Zurüstteile ?
So ein Tütchen gibt es jedenfalls (Foto eines realen Ebay Angebots). Ist nur die Frage: was ist da drin?

Viele Grüße
Klaus
Hallo!
Habe hier ein paar gute Fotos von Schürzenspeisewagen in verschiedenen Farbschemen gefunden:
https://bw-kottenheim.de/viewtopic.php?t=812 (etwas runter scrollen) 2 Erkenntnisse:
- die Farbgebung mit dunkel abgesetzter Schürze und Zierstreifen ist vorbildgerecht.
- zumindest für mich neu: Ich dachte bis jetzt das beim Wagen in POP-Farben das Dach mit Aussparungen falsch ist, die Fotos zeigen aber diese Ausführung.

Edith: Hab gerade gesehen daß das entscheidende Foto in #8 schon verlinkt ist

Grüße Reinhard

Hallo Carsten,

das war auf einer Rückreise von Süddeutschland nach Bonn, vermutlich am Freitag Abend um 1979. Zug war überbelegt und wir mussten stehen. Hatte da mit einem Kollegen im Eingangsbereich des Wagens gestanden und mich mit ihm u.a. über den Wagen unterhalten. Er staunte nicht schlecht, was ich alles vom Wagen wusste.
Beste Grüße
Klaus
Hallo,

danke Barbara für die Vorstellung des Modells.

Komisch das Trix sich scheinbar den  201-6 ausgesucht hat, der als erster schon 1978* ausgemustert wurde und man sich nicht den Wagen 146-0, oder 218-6 angenommen hat, die noch bis 1982* noch im Bestand waren. Warum man nun ausgerechnet den Wagen gewählt hat der nur kaum vier Jahre so unterwegs war, wird ein Göppinger Geheimnis bleiben. Ebenso warum die Hinweisschilder auf den Türen nur als bieger Schriftzug gestaltet worden, wie nur wie bei 206-2 mir bisher bekannt sind. Sonst wurden dieser auch bei den blau-biegen Wagen auf einem weißen Hintergrund hinterlegt, wie bei den popfarbenden und roten auch. Vielleicht findet ja noch einer Aufnahmen des 201-6 aus dem Zeitraum 74-78 und kann detailierter weiter helfen.


Gruß, Matthias

*Quelle: Schürzen-Schnellzugwagen Teil 1, Kiruba Classic 1/2010
OT:

Beim betrachten der Bilder in dem Link von Reinhard, frage ich mich, was aus den Museumsschürzen der DB geworden ist.

Gruß Andy
Hallo Klaus,

je nachdem, wann du 1979 deinen Kollegen mit Fachwissen beeindrucken konntest, war das ein Moment vor oder nach dem Start von IC’79 zum Sommerfahrplanwechsel.
Vielleicht war der WRügh 152 umlaufbedingt regulär eingesetzt? Oder die doch sehr große Umstellung des ganzen Fernverkehrs, hat ihn außerplanmäßig dort fahren lassen? Spannend allemal.

Habe noch ein Foto gefunden:
https://www.lokfotos.de/fotos/1981/0704/00569.htm
https://www.lokfotos.de/fotos/1981/0704/00569.jpg

Schöne Grüße, Carsten

Hallo,

hat einer schon den Wagen in der Hand und kann sagen, ob die Trittbretter beiliegen?`

Viele Grüße
Christian
Guten Morgen,

der Wagen hat eine Trittstufe. Schaut einmal das Bild bei DMT an:

https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/Minitrix_15633.html

Dann betätigt Ihr den Zoom und dann ist die Stufe zu erkennen. Ich bin auch erst darauf gekommen, nachdem ich gestern bei DMT angefragt habe und erhielt gerade die schnelle Antwort.

Gute Start in Tag
Christian
Christian,
das ist Katalog-Bild von Minitrix, das man überall im Netz findet. Kein selbst gemachtes Foto von dm.
Auf dem Original-Bild von Barbara hat er keine Trittstufen und Barbara hat das ja auch schon bestätigt.
Daher war die Frage, liegen die eventuell als Zurüstteil in dem Tütchen?
Besitzer bitte mal nachschauen.
Ich kaufe den Wagen erst, wenn ich da eine positive Auskunft habe. Für 50€ sollte man keine Kompromisse eingehen.
Gruß
Klaus
Guten Morgen,

Wenn ich die Bilder vom Barbara ansehe, dann sind da keine. Der Grund ist sicher, daß Trix keine Drehgestelle mit angespritzten Tritten mehr produziert.

Also muss ein alter Spenderwagen herhalten ...

Gruß

RS
Hallo,

wenn tatsächlich keine beiliegen und die auch nicht aus "Versehen" vergessen wurden, vielleicht erbarmt sich ein KSH geätzte zu bringen, ähnlich den Hammerschmid/Besenhart https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1117771#aw2  Eichhorn, Kuswa? Wären evtl. auch für andere Wagen zu gebrauchen.

Viele Grüße
Georg
Hallo,

ich halte erneute Nachfrage bei DMT und bitte um Nachschau. Ansonsten halte ich es wie Klaus. Für 50 EUR würde ich keinen Bastelwagen kaufen.

Hier  die erste Antwort von DMT:

"wenn Sie über das Bild in unserem Shop Zoomen erkennen Sie unter der Tür eine schwarze Fläche.
Diese ist als Stufe nach innen ausgeprägt. Ist schlecht zu erkennen und zu beschreiben aber eine Stufe ist vorhanden."

Aber wie gesagt, ich habe vorsichtshalber noch einmal nachgefragt und auf die Diskussion hier verwiesen.

VG C.

Ja, auf dem Bild von DM-Toys ist jeweils eine Trittstufe zu sehen - unauffällig zwar da von der Schmalseite gesehen, aber doch deutlich.
Allerdings ist das ein sehr stark gephotoshopptes Bild (z.B. Gleise!), und auch nicht sicher ob es überhaupt das verkaufte Endprodukt zeigt. Auf den Fotos im Eingangsposting ist jedoch definitiv keine Trittstufe dran, obwohl von schräg oben fotografiert und die Stufen so eigentlich zu sehen sein müssten.

Bleibt also am Ende die Frage ob sie als Zurüstteile beiliegen, oder (die Hoffnung stirbt zuletzt...) sie vielleicht von Minitrix nachgeliefert werden.
Zusätzlichen Aufwand als Bastelarbeit oder in Form von Kauf von Kleinserienteilen würde ich jedenfalls nicht treiben da (falls tatsächlich ohne Trittstufen) das gelieferte Modell nicht der Abbildung des Herstellers entspricht. Und erst recht nicht bei dem doch fürstlichen Preis.

LG Didi
Hallo Christian,

dann hoffen wir mal, dass sie sich dort mal die Mühe machen nachzusehen. Das Foto bei DMT ist ja schliesslich nur das Minitrix Katalog-Bild und das kann erfahrungsgemaß eine Foto-Montage, ein H0-Modell oder sonst was sein.
meint Klaus
Hallo zusammen,

es liegt zwar ein Tütchen bei, aber der Inhalt betrifft die Schürzen oberhalb der Drehgestelle.
Triitstufen sind definitiv weder im Tütchen, noch an den Drehgestellen.
Das ist superärgerlich für das ansonsten top-gelungene Modell.

Anbei Fotos, sodass nicht mehr spekuliert werden muss.
(Habe bereits Fleischmann-KK eingesteckt)

Bis dahin...
Barbara

Die von Barbara zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Barbara,

jetzt kann man es gut sehen.
Man sieht aber auch eine Aussparung im Rahmen unter den Türen.
Kann es sein, dass da ein Steckteil hineingehört, was bei Dir fehlt?
Schlamperei in Ungarn oder Rache von Orban?
Das Foto von DM Toys jedenfalls zeigt den Wagen mit Trittstufen.

Beste Grüße
Klaus
Moin zusammen,

hier eine weitere Referenz, die sich mit den Bildern/Aussagen von Barbara decken: Keine Trittbretter

https://www.ebay.de/itm/Minitrix-15633-Speisewa...e:g:n2MAAOSwaF1gQQAd

Alles andere sind (offensichtlich) Katalogbilder, wie oben mehrfach beschrieben..

Beste Grüße
Sven
Zitat - Antwort-Nr.: 28 | Name: N-bahner1

Kann es sein, dass da ein Steckteil hineingehört, was bei Dir fehlt?
Schlamperei in Ungarn oder Rache von Orban?

Hallo!
Die Ursache für die fehlenden Trittbretter ist sehr banal und wurde hier auch schon erwähnt (#22): Die neuen Auflagen der m-Wagen von Minitrix haben ja jetzt gut gestaltete Einstiege mit fest am Rahmen angespritzten Einstiegstritten. Ergo werden die Minden-Deutz-Drehgestelle mit angespritzten Trittstufen vermutlich nicht mehr produziert. Hier hilft nur jammern oder nachrüsten. Leider gibt es solche Trittstufen m.W. derzeit nicht als Zurüstteil. Georg hat es ja in #23 schon geschrieben, hier wäre Eichhorn oder Kuswa gefragt. Könnte man ja auch für andere Wagen gebrauchen.
Grüße Reinhard
Hallo Reinhard,

ja, solche Tritte wurden ja auch schon öfter angefragt. Wäre also sicher Bedarf da.

@all In 2007 hat die Platine bei Hammerschmid (für 2 Reisezugwagen und noch 8 einzelne Tritte) 8,40 gekostet (geschwärzt).
Wenn man die für einzelne Wagen macht, dürfte das einigermaßen günstig gehen. Und solche Teile wären sehr wahrscheinlich schöner als irgendein angespritztes Etwas.

Außer MTX hat wirklich was vergessen einzupacken.

Viele Grüße
Georg
Hallo!
Anbei ein Foto der Platine von Hammerschmid. Ich habe mir die Fotos in meinem Link #14 mal genauer angesehen, aufgehellt und mit m-Wagen verglichen: Die Tritte der m-Wagen könnte man schon für den Schürzenwagen verwenden, je nachdem wie genau man es nimmt müsste man sie etwas schmaler machen. Ich leite das mal an Kuswa und Eichhorn weiter, vielleicht mag das einer der beiden ja für uns machen.
Grüße Reinhard

Die von Reinhard R.,Landshut zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Zitat - Antwort-Nr.: 30 | Name: Reinhard

...  hier wäre Eichhorn oder Kuswa gefragt.



Ich habe keinen Zweifel, dass die so was prima hinbekommen, würde aber trotzdem erstmal sagen: Hier ist Minitrix gefragt. Die können doch nicht zu diesem Preis Wagen verkaufen, denen wichtige Details fehlen.

Übrigens: Als seinerzeit die erste 03 kam, haben sie m.W. die vorderen Trittstufen auch nachgeleifert.

Gruß

Frank
Hallo zusammen,

Wutz (Eichhorn Modellbau) ist an der Sache schon dran - auch er hat Trittstufenfrust und kümmert sich um Abhilfe...

Ein bisserl Geduld, die Stufen müssen erst noch gemacht werden!

Viele Grüße
Robert
Hallo Mitleidende,

so blöd und auch unverschämt das ist, versuche ich mich damit zu trösten, dass geätzte Trittstufen gerade an dem Wagen bestimmt rattenscharf aussehen werden. Und wenn Wutz schon hobelt, umso besser.

Untenrum nackt zu sein, ist ja schon auch eine alte Spezialität des Hauses. Umso schöner war die neue Trittstufigkeit bei den m-Wagen. Ein kurzes Leuchten?

Die von Barbara gezeigten Zurüstschürzenelemente für den Bereich oberhalb der Drehgestelle sind offenbar auch bloß für die Vitrine gemacht.
Mal kurz an Roco denken … die hatten - zumindest bei Güterwagen ist es mir bekannt - von gleichen Drehgestelltypen Varianten mit unterschiedlich geformten Oberseiten, je nachdem, wie der Wagenkasten geformt war oder Seilanker der Auslenkung in die Quere gekommen wären. Ein solches Denken mag man sich aber in Göppingen offenbar nicht leisten.

Schöne Grüße, Carsten
Hallo,

wir reden hier zwar vom o/b, das dürfte aber den ÖBB Salonwagen auch betreffen?

Schön wenn Wutz schon dran ist (Ätz oder Guß?).

Ich habe sogar noch eine angebrochenen Hammerschmid Platine, für einen Wagen reicht die noch.

Natürlich äußerst unschön, wenn MTX auf der Fotomontage Tritte hat und dann was anderes liefert. Aber ich gehe davon aus, dass die KSH Nachrüstmöglichkeit schöner wird als MTX.

Viele Grüße
Georg
Hallo in die Runde,

ich kann mir vorstellen, daß so ein "Modell" das Ergebnis mangelnder interner Kommunikation auf Produktentwicklungsebene ist! In einem der Zimmerchen kommt einem der Köpfe der Gedanke, man könnte ja als "schnelle" Neuheit den schon vorhandenen Speisewagen in o/b ausliefern, hat man in anderen Ausführungen schon gemacht, ist alles im Lager, was man braucht. Denkt aber nicht dran (oder weiß nicht...), daß "drei Zimmerchen weiter" seit ein paar Wochen daran gewerkelt wird, die Schnellzugwagen umzuarbeiten mit feststehenden Autritten. Was bedingt, daß natürlich auch die Formen für die Drehgestelle umgearbeitet werden. Bei der Montage, wenn die neu lackierten Aufbauten mit dem Rest "vereinigt" werden sollen, stellt man in der Montage beim Griff ins Drehgestell-Lager plötzlich fest "die sahen doch vor ein paar Wochen noch anders aus?". Macht nix, für's Denken wird man bekanntlich nicht bezahlt, "passt ja trotzdem". Kurze Rückmeldung vielleicht an den Vorarbeiter oder den Montageleiter, dort wird man abgebügelt "fällt doch eh keinem auf". Und "bei der Hälfte unserer Kunden sind die Tritte doch eh' nach dem ersten Anlageneinsatz abgebrochen, passt schon"...

Und, ich weiß, das ist illusorisch, weil jenseits von 1:160 und ein, zwei weiteren "Spezialistenforen" (nicht abwertend gemeint!) wird es wenigen auffallen. Aber: allen rührigen Bemühungen unserer Kleinserienlieferanten zum Trotz sollte der Wagen eingepackt und zurückgegeben werden! Mit einem kurzen Schreiben bei, was man moniert und fehlerhaft ist. Denn so manchem "Verkäufer" und Kistenschieber wird es sonst wahrscheinlich auch nicht einleuchten *g*. Oder vorher vielleicht eine entsprechende Mail an den Hersteller, daß man auf kostenfreie Nachbesserung bestehe, weil man sonst das Fahrzeug innerhalb der Sachmängelfrist zurückgebe und wandele! Nur wenn bei denen das Postfach "explodiert", würde vielleicht der eine oder andere dort munter...

Wie schon im vorherigen Absatz erwähnt, wird das illusorisch sein *g*, aber man bedenke, ob man sowas für diesen Preis, zumal in Zeiten, wo manch einer jeden Euro dreimal umdrehen muß, durchgehen läßt! Hilfreich "wären" natürlich gerade hier auch die gerne zitierten "Fachzeitschriften", eigentlich ja mehr oder weniger nur noch eine in x Ausführungen aus dem selben Verlag . Würde man dort das Teil vorstellen in der Neuheitenrubrik und explitzit auf den Umstand hinweisen (*träum*)...

meint grüßend
Roland
Hallo Roland,

ich fürchte, ganau so ist es. Beim ersten Foto wäre ich fast schwach geworden, aber bei diesem Preis lasse ich es. Bei meiner Drehscheibe habe ich mich schon geädrgert über deren Mängel, konnte es aber mit vertretbarem Aufwand nicht mehr rückgängig machen. Minitrix ist bei mir schon seit längerem nicht mehr der Hersteller der Wahl.

Grüße, Jürgen
Moin zusammen,

ich habe Trix mal angeschrieben, kostet ja nix. Mal sehen, was die sagen. Vielleicht wurde ja tatsächlich ein Zurüstbeutel/-teil vergessen der ersten Serie beizufügen. (hoff...).

Ich kann mich normalerweise nicht über den Service von Trix beklagen...

ich werde berichten.

Beste Grü0e
Sven
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 37 | Name: Trainworld

ich kann mir vorstellen, daß so ein "Modell" das Ergebnis mangelnder interner Kommunikation auf Produktentwicklungsebene ist!

Roland du bist aber böse.😂
Willst doch wohl nicht etwar behaupten das die linke Hand nicht wissen sollte, was die rechte macht?🤣 Gerade im Bezug auf die überarbeiteten Drehgestelle sollte man dies doch behalten können, wenn man dort z.B. jahrelang in der PM tätig ist, oder gar jahrzehntelang im Unternehmen, soviel hunderte von Neuheiten mit Formänderungen gibt es ja bei Minitrix nun jedes Jahr auch nicht.

Ich kannte ja von Fleischmann her solche Aktionen auch, dass wenn man bestimmte Formen unwideruflich geändert hat, z.B. den Kessel der P8 in 1:160, aber dann hat man gleich mal vor der Änderung noch den dreidomigen Kessel in ausreichender Stückzahl abgespirzt und in einer Kiste am Teilelager auf die Seite gelegt, so dass man für spätere Versionen bei Wiederauflagen wo man den wieder brauchte, dann noch Teile hatte, die man 10 Jahre später bei Wiederauflagen noch genutzt hat. Sowas hätte man ja bei weiser Voraussicht und guter Planung bei Minitrix genauso machen können und sich keinen abgebrochen mal ein Kistchen mit ein paar Drehgestellen vom letzten einspannen und durchjagen auf die Seite zu tun am Teilelager, aber gut ist halt Göppingen und deren Weitsicht bei der Sortimentsgestaltung.😇


Gruß, Matthias
Hallo und @ Roland und Jürgen,
ich habe da ehrlich gesagt eine andere Herangehensweise: Klar ist es ärgerlich wenn an einem 50 Euro-Wagen ein nennenswerter Fehler zu finden ist. Wenn das Modell aber grundsätzlich in Proportionen und Ausführungen gut und der Fehler mit relativ einfachen Mitteln behebbar ist (und das alles ist hier definitiv der Fall) nehme ich das mit leisem Grummeln in Kauf, behebe den Mangel und freue mich an dem schönen Modell. Ich betrachte also ob das Endergebnis für mich O.K. ist.

Grüße Reinhard

Hallo Reinhard,

natürlich absolut verständlich, vor allem, wenn es sich um ein Modell handelt, bei dem es auf absehbare Zeit sicher keine Alternative geben wird. Würde es sich um etwas handeln, bei dem es für mich ein absolutes "must-have" darstellt, wäre ich auch nicht sicher, ob ich meiner eigenen Einstellung treu bleibe *g*. Also insofern auch kein Vorwurf an die, die sich die Mühe machen, auch unsere KS-Hersteller.

Aber da kommt eben der Beißreflex zum Vorschein, weil offensichtlich mittlerweile viele Hersteller so arbeiten, nicht nur Trix/Märklin. Ich denke nur an flasche Kulissen, wie bei Fleischmann/Roco oder andere Bananenware. Ärgerlich bleibt es trotzdem und wird sich sicher langfristig beim einen oder anderen im zukünftigen Kaufverhalten niederschlagen... - und dann geht's wieder ans Jammern ob der ausbleibenden Kundschaft...

meint grüßend
Roland
Reinhard, Bruder im Geiste!
Allerdings unterscheide ich zwischen "will haben" und "muss haben!"
Bei Letzterem ist meine Schmerzgrenze auch wesentlich höher.

Klar ist die Messlatte bei den Preisen, die mittlerweile für Modelle aufgerufen werden hoch. Aber ich denke, dass wir, die hier ein Modell "sezieren" für die Hersteller nicht unbedingt die Masse der Käuferschaft sind.

Ich ärgere mich auch, wenn ein Modell endlich erscheint (und das zu einem hohen Preis) nicht perfekt ist, aber dieses von Dir beschriebene tiefenentspannte "leise Grummeln" gefällt mir und man sollte es vielleicht öfter beherzigen. Erst Recht dann, wenn man Dinge selber optimieren kann..

Beste, nein - entspannte Grüße
Sven
Hallo Matthias,

ich möchte nicht bashen aber habe den Eindruck gewonnen dass es heute keine langfristige Planungen mehr gibt, alles wird on demand produziert bzw. geordert. Und wenn dann was in der Produktion nicht klappt oder nicht verfügbar ist, steht die ganze Chose.

Ansonsten gilt: Errare humanum est. Qualität könnte größtenteils durch QA verbessert werden, dazu braucht man (engagiertes) Personal, eine realistische Kosten-Nutzen-Rechnung und eine gewisse Unternehmskultur.

Grüße, Peter W
Hallo zusammen,

habe mir soeben für meinen neuen o/b-Schürzenwagen einen preiswerten Ersatzteilspender in der Bucht besorgt. Preis: Gerade einmal 14,99 € ohne OVP. Glück gehabt, würde ich sagen...

Der gebrauchte Wagen hat dann auch gleich noch die Gummiwulstübergänge für meinen Pop-Schürzenwagen und bringt sogar noch Flm-Kurzkupplungen mit. Damit kann ich dann gut leben, weil direkt mehrere Teile brauchbar sind.
Es bringt zwar nichts, sich zu ärgern, aber für ein 50,--€-Wagenmodell sollte man eigentlich keine Nachbesserungen dieser Art durchführen müssen.

Na, ja - Schwamm drüber - letztlich freue ich mich über dieses ansonsten sehr schöne Modell.

Bis dahin...
Barbara

Zitat - Antwort-Nr.: 45 | Name: Barbara

Es bringt zwar nichts, sich zu ärgern, aber für ein 50,--€-Wagenmodell sollte man eigentlich keine Nachbesserungen dieser Art durchführen müssen.


Sehe ich ähnlich - vor allem weil andere Hersteller auch 30 bis 40 € als Preis für einen 4achsigen Reisezugwagen ausreichend finden, sogar für Neukonstruktionen (etwa Arnold oder Fleischmann).

Aber man muss es wohl pragmatisch sehen:
Entweder ärgern, oder reklamieren da der gelieferte Wagen nicht dem Prospektbild entspricht (und dann eben zurückgeben - eine Nachbesserung in absehbarer Zeit seitens Minitrix halte ich für eher wenig wahrscheinlich), oder eben in Eigenregie ändern und sich über das verbesserte Modell freuen.

Eine Information darüber was hier offenbar schiefgelaufen ist, und dass es den Käufern des Modells sehr wohl aufgefallen ist sollte man unabhängig davon dem Hersteller jedoch trotzdem zukommen lassen, ggf. über den Händler/Verkäufer.

LG Didi
Hallo Casten,

das wird nach dem Start IC '79 gewesen sein, denn wir hatten nur Fahrkarten 2. Klasse.
(Damals mit Begründung: 1. Klasse steht mir zu, aber wenn ich darauf bestehe, wird die Reise nicht genehmigt. Die Stadt muss sparen!)
Beste Grüße
Klaus

Hallo zusammen,

nachdem sich der Frust etwas gelegt hat, dachte ich mir, die neue Kasten-110 von Hobbytrain mal mit einem passenden Zug nebst dem neuen Schürzenspeisewagen über die Anlage zu schicken.
Boten doch sowohl  diese Lok, als auch der Wagen aktuell genug Gesprächspotential, so konnte ich bei diesem Gesamtbild doch wieder etwas entspannen.

Hier also einige Fotos vom Anlageneinsatz.

Bis dahin...
Barbara

Die von Barbara zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Barbara,

der Schürzenspeisewagen wirkt vor allem auf deinen Bildern im Anlageneinsatz sehr gelungen. Die fehlenden Tritte bemerkt man so gut wie nicht. Spätestens nach dem du dein Organspender bekommen und die Drehgestelle getauscht hast ist dann ist auch das Problem gelöst.
So wie es aussieht darf auch die Hobbytrain 110 bei dir bleiben (dann bekommst du ja die richtigen Traversen von Hobbytrain).

Hier ist noch ein Betriebsbild des Minitrix Speisewagen (drittes Bild, sechster Wagen im D722)

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,9126275,9126275#msg-9126275

Das Datum 14.02.1988 halte ich allerdings nach wie vor für falsch. Eher 1978 passt hier.

Grüße
Markus
Hallo zusammen!

Klaus, danke für die Schilderung von damals

Barbara, auf der Mariaorter Brücke sieht alles schon wieder viel besser aus, geradezu versöhnlich. Auch der etwas höhere »Postler« macht eine gute Figur. Ist der Bm xxx links vom WR auch von Minitrix?

Markus, der Link ist spannend. Denke auch dass für besagtes Foto 1978 passend ist. Klasse finde ich das zweite Bild mit der 110 119-4, die »eins auf’s Auge« bekommen hat.

Schöne Grüße, Carsten
Hallo zusammen,

@ Markus:
Tatsächlich hat die kleine Fahrt über die Anlage gestern so einiges ausgebügelt, zudem das Paket mit dem DSG-Schürzenspeisewage bereits für Samstag angekündigt ist. Dieser Wagen wird dann Teilespender werden.
Außerdem konnte ich noch einen fast neuen, roten Ep.IV-Schürzenspeisewagen (mit Tritten!!!) und in OVP für unter 20,--€ kaufen. Das hat den Tag dann doch noch gerettet.
Die neue Hobbytrain-Kastenzehner wird tatsächlich bleiben, die Traversen habe ich auch entsprechend angefordert. Schließlich ist die Lok durchaus gelungen - auch wenn es nicht die erhoffte Version ist. Neben den schönen Fahreigenschaften ist auch das Sound-Projekt wirklich ansprechend - es gefällt mir sehr gut.

Der Link ist wirklich interessant, auch mit Blick auf den Quick-Pick - was aber ein Thema für sich ist.
Da wir hier aber gerade über ozeanblaue Speisewagen sprechen, passt es gewissermaßen und stelle deshalb auch mal Fotos von meinem ozeanblauen Quick-Pick ein:
Der Wagen ist mit Atlas-Drehgestellen tiefergelegt (gut, die MG-Bremse..., ich weiß). Im Wagenboden sauber eingepasst und versenkt ist die Kulisse von Fleischmann. Ansonsten nahm ich innen und außen einige optische Verbesserungen vor. Dachpatinierung, absetzen der Lüftungsgitter in der Wagenschürze, farbliche Aufwertung der Inneneinrichtung nach Vorbildfoto.

@Carsten:
Das ist sehr wahr. Der neue Minitrix-Postwagen ist aber nicht höher, als die anderen Wagen im Zug. Möglicherweise ist das eine optische Täuschung durch den nachfolgenden (tiefergelegten) Fleischmann-Pop-Wagen. Habe gerade extra nochmal genau hingeschaut - die sind beide exakt gleich hoch. Beide Bm, links und rechts vom WR sind Minitrix-Modelle.

Bis dahin...
Barbara


Die von Barbara zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,

nachdem der Wagen als "momentan nicht lieferbar" gekennzeichnet wurde, habe ich doch mal die Hoffnung die Drehgestelle werden getauscht. Vielleicht weiß jemand mehr.

Grüße Thomas
Hallo Sven (@39),

hast Du schon eine Antwort von Tx?

Viele Grüße
Moin zusammen,

ich warte noch immer auf Antwort von Trix. Wer weiß, wer weiß... Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Beste Grüße
Sven
Hallo Thomas,

"momentan nicht lieferbar" heißt ganz einfach momentan nicht lieferbar.
Alles darüber hinaus sind Interpretationen, Wünsche, vage Hoffnungen und Spekulationen, also die berühmte Kaffesatz-Leserei.
Wer bitteschön, soll denn hier im Forum jetzt mehr wissen? Deine Frage kann wirklich nur das Minitrix-Management selbst beantworten.
Also: Schreibe einen Brief an Minitrix.

Bis dahin...
Barbara



Hallo,

wenn die Ampel von grün auf "momentan nicht lieferbar" gesprungen ist bedeutet dass im Normalfall das Trix seine geplante Stückzahl X an die Händler ausgeliefert hat.
Ob Trix hier nachbessert oder eine weitere Serie auflegt kann man hieraus nicht ableiten 😉

Grüße
Markus
Hallo,

habe heute meinen Wagen gekriegt: Fällt es eigentlich gar niemandem auf - oder stört es einfach niemanden, dass der Wagen vom Farbton her mal wieder nicht zu den anderen (15374, 18406 etc.. also den unlängst ausgelieferten o/b Wagen mit schwarzem Rahmen) passt? Ja, ich weiß, im Original hat auch nicht jeder Wagen exakt den gleichen Farbton, aber erstens habe ich einen völlig anderen Blick auf einen Zug, der an mir vorbeifährt als auf eine Modellbahn und zweitens sollten die Hersteller dann generell verwitterte Wagen anbieten. Ich empfinde es als SEHR störend, wenn ich mehrere Wagen in einem Zugverband habe und einer sticht eindeutig mit einem falschen Beige hervor. Ich verstehe nicht, weshalb es nicht möglich ist, mal eine Handvoll Wagen im gleichen Farbton zu lackieren. Der jetzt hat genau das gleiche viel zu helle Beige, das schon ein Problem des Sets 15880 war. Bin sehr enttäuscht von der minitrix-Qualität.

Viele Grüße, Uwe
Hallo N-Freund,

ja es leider so das die Wagen keine Trittbretter haben.

So wie es mir heute vom Außendienst gesagt wurde ist es leider bei den ÖBB Salongwagen auch so.

Hier mal einige Bilder zu dem DB Wagen.  

http://www.mtr-exclusive.de/epages/63834499.sf/...hop%22/Personenwagen

Bleibt Gesund
Michael
Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: 57 | Name: Alunum

Fällt es eigentlich gar niemandem auf - oder stört es einfach niemanden, dass der Wagen vom Farbton her mal wieder nicht zu den anderen (15374, 18406 etc.. also den unlängst ausgelieferten o/b Wagen mit schwarzem Rahmen) passt? Ja, ich weiß, im Original hat auch nicht jeder Wagen exakt den gleichen Farbton...  ... Ich empfinde es als SEHR störend, wenn ich mehrere Wagen in einem Zugverband habe und einer sticht eindeutig mit einem falschen Beige hervor. Ich verstehe nicht, weshalb es nicht möglich ist, mal eine Handvoll Wagen im gleichen Farbton zu lackieren. Der jetzt hat genau das gleiche viel zu helle Beige, das schon ein Problem des Sets 15880 war. Bin sehr enttäuscht von der minitrix-Qualität.

Könnte es vielleicht einfach nur daran liegen, dass jene Sichtweise, davon auszugehen das Minitrix der "Hersteller" aller dieser Wagen sei, nicht zwingend der Realität entspricht? Es deutet doch eher klar darauf hin dass die genannten Fahrzeuge unabhängig voneinander bei zwei verschiedenen Erzeugern/Hersteller für Minitrix entstanden sind. Bitte beachten mal den Forumsbeitrag von vor zwei Tagen,:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1232353&start=1

Im Grunde ja nichts schlimmes hätte man seitens Märklin nicht vor einigen Jahren öffentlich suggeriert Fernost wieder den Rücken kehren zu wollen, wodurch die höheren Preise wenigstens gerechtfertiger gewesen wären. Aber gut hinterher ist man schlauer und es wird niemand zum kaufen gezwungen.


Gruß, Matthias


Edit: Quelle ergänzt

Das mit den Farbunterschieden passiert bei Trix mehr oder weniger immer. Bei den gelben SBB Postwagen, besonders schlimm bei dem Weiss der Eurocity Wagen und dem GoPEx.
Werner
Hallo,

gewisse Farbunterschiede gab/gibt es auch beim Vorbild. RAL ist nicht gleich RAL 😉

Grüße
Markus
Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: 61 | Name: MarkusR

gewisse Farbunterschiede gab/gibt es auch beim Vorbild. RAL ist nicht gleich RAL

Und wie oft und unterschiedlich mischt man ein und den selben Farbton innerhalb kurzer Zeit dort an?😂 Z.B. das Thema blau und Freimannblau hatten wir doch kürzlich auch erst. Und so wie es beim großen Vorbild war/ist, geht es beim kleinen Vorbild genauso gut mit den unterschiedlichen Standorten an denen gespritzt, lackiert und montiert wird. 😉


Gruß, Matthias
Hallo zusammen

@ 58:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hier mal einige Bilder zu dem DB Wagen.


Frage:
Was möchten uns die Bilder jetzt zeigen, was hier in der Diskussion bisher noch nicht gezeigt wurde?
Jetzt sag nicht, dass auf den Webseitenfotos keine Trittbretter zu sehen sind...

@57: Farbunterschiede?
Solange der RAL-Ton stimmt, sind Nuancen überhaupt kein Problem. Der Wagen ist farblich vorzüglich getroffen und damit kann man wirklich mehr als zufrieden sein. Es wird immer leichte Farbunterschiede geben - und sei es durch den Lichteinfallwinkel, oder den natürlichen Alterungsprozess, Schichtdicke, Untergrundbeschaffenheit - um nur einige Beispiele von vielen weiteren Faktoren zu nennen.
Wenn Du es allerdings mit der Farbe so richtig genau nimmst (so scheint es zu sein) - dann gibt es auch kein "falsches" Beige, sondern - in dem von Dir beschriebenen Fall - nur ein  RAL 1014 Elfenbein, welches von Dir als unstimmig angesehen wird. Eine solche Diskussion setzt dann aber auch voraus, dass man sich über die "richtig" definierten Farben unterhält.
Ganz ehrlich - ich persönlich sehe hier aber kein Manko, sondern eher den -Verzeihung - Modellbahn-Tunnelblick.

Bis dahin...
Barbara
Hallo zusammen,

vor Jahren habe ich mehrere Wagen (beige-blau) aus dem Minitrix-Display 15805 erworben.
Jetzt interessiere ich mich auch für den neuen Speisewagen 15633 und den Wagen 2. Kl. mit Gepäckabteil 18407 (ozeanblau-elfenbein) .

Hat jemand von Euch ebenfalls Minitrix-Wagen 15805-x und kann mir sagen, inwieweit diese mit den neuen Wagen farblich kompatibel sind?

Besten Dank und
herzliche Grüße

Hardy
Hallo Hardy,

die Wagen 15805-x sind nicht wirklich mit anderen o/b-Wagen kompatibel, weil die Farbtrennkante unter den Fenstern zu tief ist. Das fällt eher auf als eine leicht andere Farbgebung.

Gruß

Sven
Ich kann den Einwand vom Kollegen 57 generell unbedingt verstehen, auch wenn ich das hier thematisierte Modell noch nicht in eigenen Händen hatte. Manche Hersteller bieten leider viel zu oft Personenwagen-Serien an, die keine saubere Gesamtlinie in Form und/oder Farbdesign bieten. Das ist dann nicht wie aus einem Guss, wirkt ungekonnt holprig. Das muß wirklich nicht sein. So schlimm z.B. die hochbeinigen Flm IC-Wagen aussehen, aber die Gesamtlinie stimmt wenigstens. Da können sich andere Produzenten eine Scheibe abschneiden.

Und der Verweis vom Kollegen 58 auf die mtr-Bilder ist doch nett, die präsentieren dort m.M.n. immer mit die besten Händlerfotos.

Verstehe jetzt nicht die harte Reaktion darauf.

Beste Grüße ins Rund!
Olaf


PS: Habe mir heute den ersten Schoko-Osterhasen 2021 gekauft.
Hallo,

hier mal Bilder zum Vergleich......

Gruß
Gabriel

Die von GSH zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Sven und Gabriel.

besten Dank, da sieht man es eindeutig.
Zu beige und elfenbein würde ich ja nichts sagen, aber die blau-Töne....

Der Speisewagen selbst ist wirklich chic!

Ein schönes Wochenende

Hardy
Hallo zusammen,

bei den von Gabriel in #67 gezeigten Wagen würde vermutlich der rechte von beiden farblich zum neuen Schürzenspeisewagen passen.

Bei den von Barbara in #48 gezeigten Fotos hat sie ja auch einen farblich passenden Personenwagen links neben dem neuen Speisewagen erwischt.

Es scheint dann wohl leider eine Portion Glück notwendig zu sein, wenn es im direkten Vergleich stimmig sein soll.

Viele Grüße
Jörg
Hallo Jörg,

es bleibt das Problem, das schon in #65 genannt wurde. Daher dürfte der Wagen auf der rechten Seite (15805-x) zwar vielleicht fabrlich, doch sonst eher nicht zum neuen Schürzenspeisewagen passen.

Die Wagen aus der Minitrix-Serie 15805 passen nur untereinander gut zusammen (ggf. noch zu Wagen in alter grüner oder blauer Lackierung).

Gruß

Sven
Hallo zusammen,

harte Reaktion? Wo?

Zur farblichen Ausführung des Schürzenspeisewagens:
Wie ich das sehe, werden hier verschiedene Sachverhalte durcheinander geworfen.
Deshalb sortiere ich das mal von einer anderen Seite:

Also, der Kollege in #57 äußerte sein Missfallen über die farbliche Ausführung des neuen Schürzenspeisewagen und bemängelte, dass dieser Wagen nicht zu anderen Wagen passen würde.
Er sprach von "falschem" Beige, was an sich schon sachlich unrichtig ist.
Habe ich das so richtig verstanden? (Ich frage sicherheitshalber nochmal in die Runde...)

Sicherlich gibt es Wagen, die vorallem im ozeanblauen Bereich nicht wirklich stimmen. Auch unterschiedliche Farbtrennkanten mag es geben. Beispiele gibt es sicher genug und Gabriel hat auch ein schönes Foto angefügt. Fleischmann, Minitrix und Arnold hatten gerne "türkis" auflackiert. Keine Frage. Hochbeinigkeit, Unmaßstäblichkeit - alles bekannte Tatsachen.
Doch bitte:

Die Ausgangsposition aus @57 hebt doch nicht auf diese Fälle ab, sondern bezieht sich auf den neuen, hier diskutierten Speisewagen.  Dieser Wagen ist m.E. korrekt und auch authentisch lackiert.
Das ist auch gut so, denn Am, Bm usw. kann man - ich sage mal salopp - passend wählen. Den Schürzenspeisewagen hingegen gibt es nur so, wie er löblicherweise auch richtig ist.
Es wäre weitaus ärgerlicher, dieses neue Modell bewusst verkehrt zu lackieren, nur damit es zu älteren Serien besser passt.
Im übrigen habe ich bei meinen neueren Minitrix-Reisezugwagen durchaus den Eindruck, dass man sich mit der Farbwahl (ozeanblau bzw. elfenbein) doch bedeutend mehr Mühe gibt, als es früher der Fall war.
Aus genau diesen hier jetzt explizit genannten Gründen kann ich dem Beitrag #57 nicht beipflichten.

Bis dahin...
Barbara


Liebe Barbara,

ich bitte tausendmal um Entschuldigung! Wie konnte ich von "falschem Beige" sprechen!

Ich habe schlicht und einfach sagen wollen: Ich habe mir von minitrix die erst kürzlich erschienen Wagen in ozeanblau/beige gekauft und der beim Schürzenspeisewagen verwendete Beige-Ton erscheint mir heller als der Beige-Ton der anderen Minitrix-Wagen. Und ja, ich bin normalerweise kein Nieten-Zähler, aber das stört mich. Und ich habe lediglich angemerkt, dass es auch früher bei minitrix schon Wagen gab, deren Beige heller war als das Beige anderer minitrix Wagen und ich spreche da nicht von Uralt-Modellen. Vom Ozeanblau wollen wir lieber gar nicht erst reden.

Ich frage mich, ob man hier bewußt falsch verstanden wird.

Ob das exakt der richtige RAL-Farbton ist, vermag ich übrigens nicht zu beurteilen und das ist jetzt hier auch überhaupt nicht der Punkt.

Nochmals liebe Barbara: Ich hoffe, Du kannst über meine dümmliche Wortwahl hinwegsehen.

Damit ist das Thema jetzt für mich jetzt auch beendet.
Viele Grüße, Uwe
Lieber Uwe,

wenn Dir etwas nicht gefällt, ist das Dein gutes Recht. Das ist absolut und völlig in Ordnung.
Meine Argumentation ist hingegen mein gutes Recht. Auch das sollte völlig in Ordnung sein.
Mit "dümmlicher Wortwahl" hat das also überhaupt nichts zu tun - diesen Schuh solltest Du Dir vorallem nicht selbst anziehen.

Wenn Du die Frage stellst, ob "man" hier bewusst falsch verstanden wird, so könnte ich versucht sein zu glauben, Du könntest mit dem Zaunpfahl winken. Nun denn...
Zumindest von mir dazu eine konkrete Antwort:
Nein, ich habe Dich richtig verstanden und versucht, auf Deinen Post ausführlich einzugehen.
Nun könnte ich allerdings fragen, ob meine Beschäftigung mit Deinem Post bewusst falsch verstanden wird - ach, was soll´s - lassen wir das einfach...

Jedenfalls wünsche ich Dir - und das meine ich auch so - trotzdem viel Freude mit Deinen Modellen und auch an dem hier diskutierten "Neuen".

Bis dahin...
Barbara
Hallo zusammen,

eben habe ich gesehen, dass der Speisewagen 15633 nur 147 mm lang ist.
Normalerweise sind doch die Reisezugwagen (auch von Minitrix) 165 mm lang.

Ist es beim großen Vorbild bei dieser und anderen Zuggarnituren üblich, dass der Speisewagen etwas kürzer ist?

Viele Grüße

Hardy
Hallo Hardy,

der Schürzenspeisewagen wurden Ender der dreißiger/Anfang der vierziger Jahren gebaut, die m-Wagen (mit 165mm Länge in Spur N) kamen erst 15 Jahre später. Das Modell von Minitrix hat also die korrekte Länge.

Grüße
Markus
Hallo Hardy,

hier ist noch mehr Stoff:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCrzenwagen
Es gibt bei den verschiedenen Schürzenwagentypen unterschiedliche LüP.

Nach dem II. Weltkrieg waren die m-Wagen der wegweisende Entwurf für Neubaufahrzeuge, deren Konzeption und Konstruktionsprinzipien Basis der UIC-X Klasse wurden. Das Hauptmerkmal von 26,4 m Länge ist ins allen deswegen wohl so vertraut
https://de.wikipedia.org/wiki/UIC-X-Wagen_(DB)

Übrigens hat die DB mit neuen Speisewagen in den 1960er Jahren angefangen, 27,5 m Fahrzeuge zu etablieren. Da ließen sich einfach ein paar mehr Getränkekisten unterbringen

Schöne Grüße, Carsten
Hallo Markus und Carsten,

besten Dank für Eure Informationen.
Dann ist das ja so richtig.

Herzliche Grüße

Hardy
Hallo,

... und hier noch die Antwort aus dem Hause Trix:

>>Sehr geehrter Herr .....

beim Minitrixmodell 15633 wird das Zubehör-Set Seitenschürzen E308279 beigelegt.

Trittstufen sind nicht beigelegt.

Ihr Kundenberater<<

Über MSL habe ich darüber hinaus erfahren, dass auch keine Nachlieferung vorgesehen sei! Bei DMT glaubt man hingegen die Trittstufen seien vorhanden.

Grüße
Christian
Hallo,

also auf Wutz (Eichhorn) warten (siehe #34). Hätte mich überrascht, wenn von MTX eine andere Antwort gekommen wäre.

Viele Grüße
Georg
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 58 | Name: mendemi

So wie es mir heute vom Außendienst gesagt wurde ist es leider bei den ÖBB Salongwagen auch so


zu dem ÖBB Salonwagen. Täuscht das, oder hat der Trittstufen https://www.ebay.de/itm/Minitrix-N-15714-Salon...d:g:NaAAAOSwvaNgTHSf (sind ja auch andere DG).

Viele Grüße
Georg
Hallo Georg,

Deine Augen täuschen sich nicht. An den äußeren Enden der Drehgestelle ist jeweils eine Trittstufe angesetzt. Der ÖBB-Salonwagen ist mit anderen Drehgestellen ausgestattet als sein DB-Pendant.

Viele Grüße
Jörg
Hallo Georg,
ich sehe beim ÖBB-Wagen Görlitz-Drehgestelle. Es gibt also keinen Grund warum die Trittstufen hier fehlen sollten - im Gegensatz zum DB-Wagen mit den Minden-Deutz-Drehgestellen.

Grüße Reinhard
Hallo,

Danke für die Info, dann hole ich mir mal einen ÖBB Wagen. Schau'n mer mal.

Grüße, Peter W
Bis wann war der ÖBB Salonwagen so eigentlich im Einsatz?
Werner
Hallo Werner,

der Salonwagen der ÖBB wurde 1990 "kassiert" (auf Deutsch ausgemustert).

Grüße
Markus
Hallo,

die Schürzenspeisewagen der DB liefen laut Wagenexperte Rolf Köstner offenbar nach 1979 beim Ausfall eines planmäßgem Neubauspeisewagen fallweise auch im IC-Verkehr. So fuhr ein roter WRügh 152 am 08./09. Dezember 1980 im IC 109/108 Hamburg-Altona - Basel SBB u. zurück:

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,9663195,9663236#msg-9663236

Grüße
Markus

Hallo Werner (#84),

es handelt sich wohl um den 51 61 89-40 011-3. Die Lackierung als "Sparlack" hat er wohl zu Beginn der Neunziger Jahre als einziger Schürzenwagen erhalten. "Nach 2 Jahren im Nostalgiebestand der ÖBB wurde er 1997 an Brenner & Brenner abgegeben..." aus "Schürzenschnellzugwagen Teil 1" Kiruba Classic. So ist der also nur kurz gelaufen und wahrscheinlich kaum im Normalverkehr. In der Lackierung werde ich ihn mir sparen. Vielleicht kommt ja noch die "normale" Lackierung.

Viele Grüße
Georg
  

Hallo Georg,

# 87, zu Beginn der Neunziger Jahre darf in Frage gestellt sein, da bereits imn von dir zitierten Sonderheft nur erwähnt ist dass er so als einziger Wagen in den 1990er Jahren so im Bestand war. Das sagt aber nichts zum Zeitpunkt der Lackierung aus. Schau mal auf Seite 63 des Heftes und du wirst ein Bild von 16.5.89 finden wo der Wagen bereits in der Werkstätte Simmering auf Ausbesserung wartend bereit weilt. Wenn man bedingt dass gemäß genannten Heftes der Wagen 1995 (siehe Text S.64, den du selbst zietiert hast) in den Nostalgiebestand überführt wurde (Pünktlich dann zum Fristablauf,wo es betriebswirtschaftlich Sinn macht) dürfte doch 1989 als HU-Datum inkl. Lackierung um einiges wahrscheinlicher sein.


Gruß, Matthias
Hallo,

ich habe mir jetzt auch einen in o/b geholt. Meine noch vorhanden Hammerschmid Tritte hat der bekommen. Ich habe auch etwas kleinere Radsätze eingebaut, jetzt passt er besser zu den vorhanden o/b Wagen.

Weiß jemand, ob Wutz an Tritten dran ist?

Viele Grüße
Georg
Hallo,

ja, ist er.
Nur kann er noch keine Termine nennen...

VG
Robert
Hallo Robert,

danke. Ich bräuchte von ihm noch was, dann warte ich, bis er die Tritte hat.

VG
Georg
Hallo zusammen,

Wutz hat konstruiert und gebaut:

Es gibt nun die fehlenden Trittstufen als Zurüstteile für den Minitrix Schürzen-WR (Eichhorn 15109) und für die Minitrix m-Wagen (z.B. Set 15541 der FS, da fehlen sie auch!) unter der Eichhorn-Nr. 15111, beides bereits auf seiner Homepage gelistet und verfügbar!

Viele Grüße
Robert
Hallo Robert,

Danke für den Hinweis

Viele Grüße
Christian
Hallo,

schön wären jetzt auch noch Gummiwulstübergänge für Trix Schürzenwagen.
Gruß
wolfgang
Hallo Wolfgang,

für welchen Wagen?
Ich habe selbst schon einen Pop-WR mit dem Gummiwulst vom roten Epoche IV Wagen getunten, also Original Trix gegen Trix.

Andere Wagentypen bei DB und DR hatten ja nur den Faltenbalg.

Meinst Du die Jaffawagen?

VG

Robert
Hallo Robert,
Das habe ich beim gleichen Speisewagen auch schon gemacht.Ich habe hier einen blauen 1.Klasse Schürzenwagen von Trix ein Rheingoldwagen aus den 50er Jahren.Die Aufschrift Deutsche Bundesbahn habe ich entfernt und durch einen DB  Keks ersetzt.Ich möchte ihn als 1.Klasse Ersatzwagen mit den m- Wagen von Trix laufen lassen.Und die haben natürlich alle schon die Gummiwulstübergänge.
Deswegen mein Wunsch an Firma Eichhorn.
Gruß Wolfgang
Hallo Wolfgang,

eine Kombination von Gummiwulst und Faltenbalg war beim Vorbild aber kein Problem! Die Schürzen-Sitzwagen hatten m.E. bis zuletzt bei der DB keine Gummis...

VG
Robert
Hallo Robert,

da hat Wutz aber wieder eine saubere Arbeit abgeliefert. Richte ihm mal dafür ein Dank aus.

Grüße
Markus
Guten Abend,
schon seit 2 Monaten ist der DB Schürzenwagen ausgeliefert und hier auch schon ausführlich besprochen.
Nur ein "Dorf" im Norden Deutschlands (Lippe) bleibt standhaft und hat den Artikel immer noch nur zum
vorbestellen. Woran könnte das liegen? Boykott von Trix gegenüber MSL?
Soll ich meine alte Vorbestellung stornieren und schauen, dass ich anderswo noch an das Teil komme?
Die schönen Trittstufen von Eichhorn warten auch schon ungeduldig...
keep groovin
Arno


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;