Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

Thema: Hilfe bei Signalsetzung auf Nebenbahn gesucht
3BitGuy - 15.04.21 14:19

Hallo!
Dies ist mein erster Beitrag hier und da ich noch nicht so erfahren bin, wollte ich mal nachfragen, ob mir jemand helfen könnte, auf meiner Nebenbahn Signale zu setzen. Auf dem Bild seht ihr wie sie aussieht.
Die Anlage ist in Epoche II und III gehalten, wobei auch andere Fahrzeuge drauf fahren können. Ich verstehe zwar die einzelnen Signale, jedoch ist mir nicht ganz bekannt wo diese (sinnvoll) auf der Anlage angebracht werden sollten.
Gerne würde ich "Tafel"- Signale nutzen (Ne 1 / So 5 - Trapeztafel), da diese im Selbstbau billiger sind, jedoch könnte ich auch normale Formsignale nutzen.
Auch soll an der grünen Kurvenweiche eine Blockstelle stehen. Macht diese dort Sinn? Oder wäre ein anderer Ort besser geeignet bzw. sinnvoller?
Gerne könnt ihr auf dem bild die Signale eintragen :)

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!
Liebe Grüße, David

Farben:
Rot: Sägewerk/ Industriegleis
Grün: Hauptstrecke der Nebenbahn (Ringförmig mit Tunnel)
Gelb: Nebenstrecke zum Bahnhof
Türkies: Bahnsteigsgleise
Orange: Laderampe

Die von 3BitGuy zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Moin David,

bei der Signalsetzung kann ich dir nicht wirklich helfen, aber hier im Forum kannst Du dir die Signale downloaden und am besten auf Fotopapier ausdrucken.
Hier der Direktlink: http://www.kazmedia.de/bahn/signale_n.pdf
und hier kannst Du noch anderes nützliches finden: https://www.1zu160.net/goodies/diverses.php

Gruß Kai☕

Hallo David,

für den Bahnhof:
Trapeztafel Ne1 als Einfahrtsignal,
2 H-Tafeln Ne5 an den Bahnsteigenden (für die Einfahrt)
und 2 Schutzhalttafeln Sh2 an den Prellböcken.
Ansonsten ggf. noch Weichenlaternen, dann sollte es aber eigentlich reichen.

Der Rest der Anlage sollte aber noch einmal überdacht werden!
Das Blocksignal ergibt keinen Sinn, vor der Weiche muss, wenn dann, von der anderen Seite aus vor Flankenfahrten geschützt werden.
Allerdings taugt der Gleisplan auch wenig, du kommst nämlich nur nach Fahrtrichtungswechsel "auf der freien Strecke" wieder in den Bahnhof zurück!

Also daher entweder mit einer Kehrschleife oder einem Schattenbahnhof planen - oder den Industrieanschluss auch zu einem Bahnhof machen...

Gruß
Roger

Hallo Roger,

Danke für die Antwort! Wegen der Anlage: Ich werde noch einen Teilabschnitt dazu bauen um die Wendemöglichkeit zu garantieren, wahrscheinlich dazu noch den Bahnhof um ein Ladegleis und Straße erweitern.
Zu den Flankenfahrten: Wäre also eine Schutzweiche ausreichend? Ich hätte noch eine alte die man sicherlich verwänden könnte... 🤔
Das mit der Blockstelle habe ich verstanden, gut das ich da noch keine Gebäude gekauft habe 😉

Gruß, David 🚂

Moin Kai,
Danke für die Vorlage, werde ich sicherlich benutzen 😉

Gruß, David 🚂

Hi David,

wenn, dann bräuchtest du 2 Schutzweichen (in jedem Zweig eine!)
Allerdings würde ich die auf freier Strecke weglassen (sinngemäß: Sicherung durch Signal- oder Meldewesen...)
Eigentlich schon ausgemusterte Weichen würde ich aber ohnehin nicht verbauen, da sind die Probleme ja schon absehbar - denn warum wurde sie wohl zuvor ausgemustert...?

Wenn der Abzweig aber regelmäßig befahren wird - also kein Anschlussgleis ist - wirst du aber um ein Wärtergebäude nicht so ganz umhin kommen... Sonst muss da jeder Zug halten und sich die Weiche selbst stellen...
Da kommt es also auf das Betriebskonzept an, Abzweige (nicht die Anschlüsse!) sind beim Vorbild zugleich Zugmeldestelle und daher verlegt man sie meist gleich in einen Bahnhof (oder macht einen Bahnhof draus).

Gruß
Roger


Hallo zusammen,

das ist doch eine Abzweigestelle der freien Strecke. Die braucht drei Blockignale (von jeder Richtung eine), deutlich vor der Weichen und natürlich KEINE Flankenwchutzweiche.

Das rote ist eine Ausweichanschlusstelle, da ist der Flankenschutz durch die DKW gegeben. Der Abzweig hat dann ein kleines Blockwärterstellwerk. Der Anschluss braucht keins, das wäre eine Schlüsselweiche ausreichend, aber wegen der örtlichen Nähe zu dem Abzweig könnte das der Wärter vielleicht mitmachen.

Für den Personenbahnhof passt die beschriebene, einfache Ausstattung mit den Tafeln.

Viele Grüße
Dirk

Moin Dirk,

Interessant was du da sagst, so habe ich es noch nicht gesehen 😉.
Ich schau mich mal nach einem guten Bausatz für ein kleines Blockwärterstellwerk um, oder kennst du eins?

Wie weit empfiehlst du die Blocksignale zu platzieren? Besonders zwischen Abzweigstelle und Ausweichanschlussstelle gibt es nicht viel platz (ca 40cm max). Außerdem, wie weit sollte die Trapeztafel von der Bahnhofsweiche entfernt sein? Wo wäre es sinnvoll Ra10 Tafeln aufzustellen?

Gruß, David

Hallo David,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich schau mich mal nach einem guten Bausatz für ein kleines Blockwärterstellwerk um, oder kennst du eins?


Ist eigentlich nicht so meine EPoche, aber vielleicht sowas:
https://www.google.com/search?q=auhagen+14450&a...1C1GCEB_enDE939DE940

oder sowas:
https://spur-n-teile.de/micro-welten-07-12-stel...kel.html?language=de

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wie weit empfiehlst du die Blocksignale zu platzieren? Besonders zwischen Abzweigstelle und Ausweichanschlussstelle gibt es nicht viel platz (ca 40cm max)


Als modellbahnerischer Kompromiss vielleicht 20-25cm. Was blöd aussieht, wenn das Signal direkt an der Weichenspitze steht. Direkt an der Weichenspitze (unter der Deckung des Signals, wäre auch ein schöner Platz für einen Bahnübergang, da kann dann der Blockwärter auch gleich die Schranke mit bedienen

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Außerdem, wie weit sollte die Trapeztafel von der Bahnhofsweiche entfernt sein? Wo wäre es sinnvoll Ra10 Tafeln aufzustellen?


Ra10 Tafel soweit vor die Weiche, dass die längste planmäßige Rangierfahrt nicht über die Ra10 Tafel kommt. Aufgrund der recht kurzen Strecke wäre es praktisch, wenn es nur eine Dampfloklänge wäre (und vielleicht ein Wagen). Trapetztafel so vielleicht 15-20cm davor. Ich würde gucken, dass es so aufgeht, dass ein Zug der Vor der Trapetztfafel wartet hinten schon das Signal des Abzweiges der Gegenrichtung passiert hat, also der Zug zwischen SIgnal und Trapetztafel passt.

Viele Grüße

Dirk


Hallo Dirk,

danke, schaue ich mir gleich mal an 😃👍

Wegen den Signalen sollte es auch passen und die Idee mit dem BÜ finde ich nicht mal so schlecht!

Danke für die Hilfe allesamt!

Gruß, David

Hallo David!

Hast Du Dich schon entschieden, welche Signale / Signaltafeln Du verwenden willst? Ich finde Deinen Entwurf recht interessant, er bietet viele Fahr- und Rangiermöglichkeiten. Ich hätte da auch noch ein Paar Vorschläge.

Ich fang mal mit dem Endbahnhof der Nebenstrecke an: Als Einfahrtsignal reicht eine Trapeztafel (Ne 1 / So 5). Du kannst aber auch ein einflügeliges Formhauptsignal aufstellen, dann aber mit Geschwindigkeitsanzeiger mit der Kennziffer 3 (Zs 3 / Lf 4) und einer Kreuztafel (K 16 / So 6). Das Laderampengleis braucht eigentlich eine Gleissperre mit einem entsprechenden Gleissperrensignal.

Industrieanschluss: Denn kannst Du so lassen, wenn die DKW die Funktion einer Schutzweiche mit erfüllt. Eventuell sollten auf der Strecke Geschwindigkeitsanzeiger den Anschluss sichern.

Abzweig Nebenstrecke zum Endbahnhof: So wie Du es angibst, handelt es sich um einen Abzweig auf freier Strecke und müsste meines Wissens auch auf der Nebenbahn mit entsprechenden (Formhaupt)Signalen (3 Stück) gesichert werden. Etwas einfacher würde es, wenn Du vor den Abzweig noch einen kleinen Haltepunkt oder Bahnhof einplanst. Da könntest Du eventuell komplett auf Signale verzichten und die entsprechenden Einfahrten "nur" mit der Trapeztafel sichern. Oder als Variante die Einfahrten der "Hauptstrecke" (grün) mit einflügeligen Formhautsignalen und für die Einfahrt aus der Nebenstrecke (gelb) würde auch da eine Trapeztafel reichen.

Soweit erstmal.

HG, Wieland.

Hallo zusammen!

Ich habe mich heute Abend endlich mal hingesetzt und einen "Entwurf" zu den ganzen Signalen und Tafeln etc. erstellt. Hoffentlich passt es soweit :)
Den Vorschlag von Dirk habe ich aufgenommen und einen Bü an der weiche erstellt, natürlich mit Bü4 Tafeln, leider nicht in "maßstabsgetreuer" Entfernung dazu.

Geschwindigkeitstafeln habe ich einfach dort hingetan wo es für mich Sinn gemacht hat.

Blockwärterstellwerk wird dann an der Kurvenweiche und Bü platziert.

@Wieland:
Danke für deine Nachricht :). Leider kann ich aus Platzgründen keinen Haltepunkt dort einrichten, da nach einer Gleisstellprobe sich ergeben hat, dass ich dort eine größere S kurve nutzen werde, wodurch nur Platz für einen Bü bleibt.

Die von 3BitGuy zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo David,

für den vorgegebenen Zeitpunkt gehört an den rechten Prellbock - wie oben schon geschrieben - ein Schutzhalt Sh2.
Durch die Gleissperre (?) im linken Stumpfgleis enden die Fahrstraßen in beide Bahnhofsgleise nun am rechten Prellbock, was dort ein "Ende der Zugfahrt" erforderlich macht.
Das Sh0 am linken Prellbock ist dann aber in Ordnung.

Ob die P-Tafeln nicht besser hinter den Signalen stehen sollten, und in wie weit die Geschwindigkeitstafeln angemessen sind, kann Dirk sicherlich besser sagen.
Ansonsten sollte es m.M.n. passen.

Der Abzweig ist zwar nun vorbildlich gesichert, die Funktionalität des Gleisplans fehlt mir aber immer noch! Siehe #2.

Gruß
Roger

Hallo David!

Noch einige kleine Anmerkungen zu Deinem Gleisplan. Die Aufstellung der Signale müsste so in Ordnung sein. Ich finde es ja nach wie vor interessanter vor dem Abzweig einen kleinen Haltepunkt einzuplanen. Dazu würde es ausreichen nur einen kleinen Bahnsteig am Gleis zu platzieren. Dem Bahnsteig ist es egal ob er an einer Kurve oder geraden Gleisstück liegt.

HG, Wieland.

Hallo David!

Noch einige kleine Anmerkungen zu Deinem Gleisplan. Die Aufstellung der Signale müsste so in Ordnung sein. Ich finde es ja nach wie vor interessanter vor dem Abzweig einen kleinen Haltepunkt einzuplanen. Dazu würde es ausreichen nur einen kleinen Bahnsteig am Gleis zu platzieren. Dem Bahnsteig ist es egal ob er an einer Kurve oder geraden Gleisstück liegt.

HG, Wieland.

Hallo David!

Noch einige kleine Anmerkungen zu Deinem Gleisplan. Die Aufstellung der Signale müsste so in Ordnung sein. Ich finde es ja nach wie vor interessanter vor dem Abzweig einen kleinen Haltepunkt einzuplanen. Dazu würde es ausreichen nur einen kleinen Bahnsteig am Gleis zu platzieren. Dem Bahnsteig ist es egal ob er an einer Kurve oder geraden Gleisstück liegt.

HG, Wieland.

Hallo David!

Noch einige kleine Anmerkungen zu Deinem Gleisplan. Die Aufstellung der Signale müsste so in Ordnung sein. Ich finde es ja nach wie vor interessanter vor dem Abzweig einen kleinen Haltepunkt einzuplanen. Dazu würde es ausreichen nur einen kleinen Bahnsteig am Gleis zu platzieren. Dem Bahnsteig ist es egal ob er an einer Kurve oder geraden Gleisstück liegt.

HG, Wieland.

Hallo!

Ich nochmal. Sorry, irgendwie gab es Probleme bei Abschicken der Nachricht. Weis jemand, wie Nachrichten wieder löschen kann? Es war kein Versuch mich wichtig zu machen.

HG, Wieland.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;