1zu160 - Forum



Anzeige:


THEMA: Umfrage - Wie steuert Ihr Eure Anlage?

THEMA: Umfrage - Wie steuert Ihr Eure Anlage?
Startbeitrag
RalphP - 17.07.21 16:10

Umfrage-Zwischenstand

Wie steuert Ihr Eure Anlage?
Digital mit DCC
240 Stimmen (48 %)

Analog
101 Stimmen (20.2 %)

Analog mit electronischem Fahrpult
55 Stimmen (11 %)

Digital Multiprotokoll
45 Stimmen (9 %)

Digital mit Selectrix (SX1 + SX2)
40 Stimmen (8 %)

Digital mit DCC++
16 Stimmen (3.2 %)

Digital andere
2 Stimmen (0.4 %)

Digital mit MM
1 Stimme (0.2 %)

Digital mit MFX
0 Stimmen (0 %)


Insgesamt 500 Stimmen

Hallo Zusammen,

nachdem die letzte Umfrage mit diesem Thema schon 17 Jahre zurück liegt, interessiert mich, in wie weit sich die Verbreitung der einzelnen Systeme verändert hat.

Viele Grüße aus Landsberg am Lech

Ralph


Hallo Ralph,

ich hätte ja gerne teilgenommen... - aber nachdem es jeweils nur eine Antwortmöglichkeit gibt, habe ich verzichtet. Meine im Bau befindliche Anlage läßt sich umschalten zwischen elektronischer Analogsteuerung und Digitalsteuerung. Ich kann aber nicht beides anwählen...

Grüße
Roland
Fahre und schalte mit DCC Format.
Hi,

stimmt, es fehlt die Unterscheidung zwischen Schalten und Fahren.

Grüße
Con
Hi,
was soll "DCC++" denn für ein Datenformat sein? Ist hier DCC mit Extras wie RailCom oder ABC gemeint?

Gruß,
Torsten
Moin.
Interessant, wie wenige hier noch analog fahren. Ich hab für digital kein Geld und alle Tfz umzubauen horrender Aufwand.
Einziger Vorteil wäre bei mir Licht im Stand, Problem der Geschwindigkeit gut im Griff. Außerdem spiele ich lieber am Schaltpult und an Trafos rum als in meinem Fall PC-Steuerung zu brauchen. Die hat mich bei Kumpels TT-Anlage eher genervt als erfreut.
Mario
Also um genau zu sein:
Eine Anlage rein DCC, andere ("große") mit Multiprotokoll...
Gert
Hallo Mario,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Interessant, wie wenige hier noch analog fahren.



Das erklärt auch die immense Zunahme an Fragen bezüglich digitaler Problem der Loks und im Betrieb.

Immerhin noch über 25% analog

Aber ein Auswahlpunkt : Analog / wechselseitig Digital fehlt

Gruß Detlef

Analog mit althergebrachten Trafo oder wechselseitig auch PWM Regler - eigentlich auch keine Auswahl die ich richtig treffen konnte.
Hallo zusammen,

ich steuere per PC, habe aber alle Loks analog….diese Möglichkeit fehlt leider auch…

Viele Grüße
der JeNs aus dem Sauerland
Da die Mehrheit meiner Loks noch analog ist, habe ich für analog abgestimmt.
Ich fahre gemischt analog und DCC. Fahren macht mir analog eigentlich mehr Spass. Die Digital-Zusatzfunktionen werden irgendwie langweilig mit der Zeit.

Viele Grüsse

Michael
Warum hier zwischen DCC und DCC++ unterschieden wird versteh ich nicht ganz. (DCC++ und DCC++EX sind also Selbstbauzentralen basierend auf Arduino, Das Serieprotokoll heisst dann auch DCC++, das ist dann ungefähr sowas wie P50X). Eine DCC++ Zentrale macht auch ein DCC Signal, so wie eine Multimaus oder eine Digitrax DCX50 oder eine z21. Einen andere Bedeutung von DCC++ kenn ich nicht. Naja, man kann am Ende ja zusammenzählen.

Grüße,
Harald.
Zitat - Antwort-Nr.: 5 | Name:

Interessant, wie wenige hier noch analog fahren.


Ich hätte eher auf noch weniger als die derzeit immerhin fast 30% getippt.
Zitat

Außerdem spiele ich lieber am Schaltpult und an Trafos rum als in meinem Fall PC-Steuerung zu brauchen.


Warum *müssten* Schaltpult und Trafos durch einen PC ersetzt werden?
Digitalbetrieb bedeutet nicht zwingend PC, obwohl das manchmal so impliziert wird.
Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit digital (per Zentrale) zu fahren, aber analog zu schalten.

LG Didi
Moin'

Ich steuere analog, und mein Modulbahnhof sogar mechanisch mit Stellstangen.

Auf der Anlage benutze ich abwechselnd Digital und Analog, da ich ca. 1/3 meiner Sammlung digitalisiert habe (tendenz steigend).

LG,

Wolfgang


Edit: ich habe  in der Umfrage Analog gewählt,  da diese Option sich meiner Realität am näheren ist.
Die Umfrage ist sehr zweideutig und unklar und bringt deshalb wshrscheinlich wenig richtige neue Erkenntnisse.

Steuern=Schalten von Weichen, Signalen usw.

Fahren=Fahrstrom

Und es gibt sehr viele die beides kombinieren.

Ich konnte noch mit Abstimmen, da ich analog fahre und auch analog schalte.

Gruß Andreas
Die Steuerung hat ja so gar nichts mit dem Gleisstromsystem zu tun und von daher findet sich auch meine Steuerung nicht wieder. Ich fahre mit analogem Gleisstrom und uC/PC Unterstützung.

Ohnehin ist "Steuerung der Anlage" und Gleisstrom ziemlich weit auseinander, geht es dann "plötzlich" nur noch um die "Steuerung der Züge".

Kurzum: Ich kann der Umfrage nichts abgewinnen

Gruß
Klaus
Grüß euch
Ich fahre analog aber mit einem Heißwolf ähnlichen Handregler (Von den Eisenbahnfreunden München Süd - Ost)
Die Elektrik wurde bewusst klein gehalten, alle Weichen von Hand gestellt bis auf drei DKW die wegen Herzstück Polarisierung elektrisch geschaltet werden.
Analog macht einfach Spass vor allem das rangieren.
Gruß elber
@11 Ist mir voll so bewusst. Ich schrieb in meinem Fall, bedingt durch Hauptbahn-Gleisplan. Zu unübersichtlich für jede Weiche Handregler etc. Bleibt nur Gleisplan-Schaltpult oder halt das Gleiche auf PC.

Ich muss analog bleiben, meine Loks haben zu nahe 0 % Steckschnittstellen, die Kato-VT würde ich eh nicht anfassen, die fahren analog perfekt. Löterei eh schlecht für die Gesundheit.
Hallo,

vor solchen Umfragen sollte man vielleicht erstmal einen Thread aufmachen, um die verschiedenen Varianten zu erkunden. Insbesondere fehlt hier die Trennung zwischen Fahren und Schalten, außerdem gemischter Betrieb und es gibt auch noch andere Systeme, über die hier bereits diskutiert wurde. (Das System mit den "Bricks", wie hieß das nochmal? Auf jeden Fall digital gesteuerter Mischbetrieb mit analogen und digitalen Fahrzeugen.)

Ich finde meine Situation hier nicht wieder. Sobald ich etwas auswähle, blende ich automatisch große Bereiche aus. Das liegt daran, dass ich seit Jahren in der Umstellung bin und es auch noch sein werde. Ich kann den Zustand von vor fünf Jahren beschreiben oder alternativ das Ziel in fünf (?) Jahren.

Ich kann demzufolge keine Auswahl treffen.

Grüße
Zwengelmann

Nachtrag: Wenn man die Komponenten "Schalten" und "Rückmelden" des Begriffs "Steuerung" betrachtet, kommt da zusätzlich noch die Frage nach dem Bussystem. Die einen haben die Steuersignale auf dem Schienensignal und schließen die Schaltkomponenten dort an, andere verwenden einen oder mehrere Busse zum Schalten und Rückmelden.

Nabend.

Ich wusste gar nicht, dass es inzwischen schon so viel verschiedenen Digital-Krempel gibt.
Ups, hab ja auch was `digitales´:  meinen 17 Jahre alten PC mit Windows XP, der fast nur für meine Fahrpläne genutzt wird.
Ja, ohne Fahrpläne macht für mich das Eisenbahnfahren keinen Sinn. Fahren und rangieren. Handbetrieb beim Entkuppeln.
Manchmal auch beim kuppeln. Handbetrieb auch bei den oberirdischen Weichen. Eben genau das Gegenteil von Automatikbetrieb.
Und das Gegenteil von Digital. Halt so was von analog . . .  
Es ist immer wieder schön festzustellen, dass die Beschäftigung mit der großen und kleinen Eisenbahn so enorm vielschichtig ist. Geht mir weg mit Briefmarken oder Carrerabahnen. Also ich denke, es gibt es keine Alternativen, Den digitalen Aspekt habe ich zwar noch nie verstanden, aber die Mobatechnik halte ich eh nur für ein Mittel zum Zweck. Aber wer seine Fahrzeuge und seine Gleise als ein Mittel zum Zweck sieht, die Funktionsfähigkeit seiner verbauten Technik zeigen zu können - nicht mein Dingen, aber wenns beliebt . . .

N-Gruß
Chris
Hallo

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ich steuere per PC, habe aber alle Loks analog….diese Möglichkeit fehlt leider auch…



und man kann auch analoge Loks automatisch steuern und nicht nur von Hand fahren, auch das fehlt:

Anlage steuern mit PC (digital > Motorola Eigenbau Edits nach Elektor, Anfang 90er Jahre)
Hauptstrecke Automatischer Streckenblock analog mit Anfahr-Bremsautomatik, Langsamfahrstellen usw.

Rangieren analog mit Trafo.

Grüße Torsten
Die Umfrage ist interessant, aber ich schließe mich den Vorrednern an, dass die Fragen nicht besonders geschickt gestellt worden sind.

Bei "Digital Multiprotokoll" wäre es außerdem interessant, was nun genau?
In N wahrscheinlich DCC+SX, oder verwendet irgendwer hier was anderes fürs Multiprotokoll?

vg
Gerhard
Moin,

ich frage mich was man mit der Umfrage bezweckt werden soll, da diese ganz klar nur auf eigene Anlagen abzielt, ohne darin noch von Fahrbetrieb und Zubehörsteuerung unterscheidet, oder beide Steuerungsmöglichkeiten mit einschließt. Es gibt zusätzlich auch nur Schachtel und Vitrinenbahner, die widerum sich für gewöhnlich nur analoge Modelle kaufen, weil Sie für ihren Zweck vom digital 0% Mehrwert haben. Ebenso schließt es Leute aus die widerum keine eigene Anlage haben, aber vielleicht im Verein fahren. Hier wird ein nicht geringer Anteil an N-Bahnern also ausgeschlossen.
Daher darf das Resultat der Umfrage und ihre Aussagekraft doch sehr bezweifelt werden.
Ich betreibe z.B. meine aktuelle Anlage ausschließlich analog, besitze aber genauso eine Z21, aber nutze diese für die Anlage nicht.


Gruß, Matthias
Hallo Ralph,

Mir fehlt auch der Hinweis, steuere analog, fahre digital mit DCC.

Viele Grüße
Enrico
Moin,

vielleicht hätten die Umfrage einfach heißen sollen " Wie fahre ich auf der Anlage". 🤡
Btw. ich habe Digital Multiprotokoll angegeben, weil ich tatsächlich eine DCC-Lok mit Sound habe....😁

Gruß Kai☕
Hallo Zusammen,

sicher verstehe ich, als Urheber dieser Umfrage, dass sich einige Leser hier nicht wiederfinden.
Auch weiß ich, das es sehr viel mehr Kombinationsmöglichkeiten der Steuerung einer Anlage gibt.
Aber ich habe bewußt die Möglichkeiten der Auswahl so gering gehalten, um möglichst nahe an der letzten Umfrage aus 2004 zu bleiben, damit dann auch ein direkter Vergleich der Zahlen eine Aussagekraft erreicht.

Viele Grüße aus Landsberg am Lech

Ralph
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


nachdem die letzte Umfrage mit diesem Thema schon 17 Jahre zurück liegt


Hast du die auch noch parat, weil ich finde sie nimmer.

Grüße,
Harald.
N’Abend,

fahre Digital und Analog je nach Rollmaterial.
Geschaltet wird derzeit noch Analog über Weichenmatrix.

Beste Grüße
Tom
Hi zusammen,

gute Frage, aber warum willst Du das überhaupt wissen? Hast Du handfeste wirtschaftliche Interessen, die hinter der von Dir gestarteten Umfrage stecken?

Gut, dass der allgegenwärtige Glaubenskrieg "analog vs. digital" bisher ausgeblieben ist - ansonsten würde ich erst am Montag wieder an eine Chipstüte kommen
"Mätrix" hat meiner Meinung nach die "richtigere Modell-Politik", doch die Digital-Strategie des Unternehmens ist nicht so begeisternd. Ja, und manche lassen mittlerweile sogar Digi-Modelle durch Fachfirmen "ausweiden", um an ordentliche Analog-Loks zu gelangen.... Vielleicht wäre es sinnvoll, einmal auch hierüber eine äußerst repräsentative Umfrage zu starten....

Viele Grüße,
Andreas

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

"Mätrix" hat meiner Meinung nach die "richtigere Modell-Politik", doch die Digital-Strategie des Unternehmens ist nicht so begeisternd. Ja, und manche lassen mittlerweile sogar Digi-Modelle durch Fachfirmen "ausweiden", um an ordentliche Analog-Loks zu gelangen....  Vielleicht wäre es sinnvoll, einmal auch hierüber eine äußerst repräsentative Umfrage zu starten....


Andreas,
anhand des zitierten Textes wird diese Umfrage Recht umfangreich in den Antwortmöglichkeiten sein müssen.
Worauf soll diese Umfrage abzielen?
Modellauswahl und Gestaltung?
Ausstattung analog, digital, "Zwangsdecoder", Rückbau Fähigkeit?
Qualität der Modelle?
Das ist ein riesiges Feld.
Viel Spaß beim Erstellen der Auswahlkriterien.

Gruß aus Nordertown
Ich fahre analog mit Faulhaber/Maxonmotoren und Titan. Hatte vor Jahren überlegt auf digital umzusteigen. Dann hätte ich zwar Lichtsteuerung und gleichmäßigere Fahreigenschaften. Aber immer noch mit alten -teilweise- sehr robust lauten Motoren mit entsprechendem Verschleiß und Wartungsaufwand. Akustisch nach Motorentausch ein ganz großer Unterschied v.a. bei Brawa, Kato und MTrix. Ich liebe es Züge lange ausdauernd zu fahren und den Rollgeräuschen zu lauschen. Sound brauche ich nicht: Hat bis heute ganz überwiegend nichts mit dem Vorbild zu tun und ab bestimmten Geschwindigkeiten hört man beim Vorbild auch keine Lokantriebe mehr. Ausnahme schwer arbeitende Diesel. Aber jedenfalls kein dauerhaftes 'iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii' immer wieder rund um den Anlagenkurs. Mit verbundenen Augen würde ich kaum ein Soundmodell einem Vorbild zuordnen können. Notfalls zische, pfeife und grummele ich selber und Ansagen bekomme ich zudem abwechslungsreicher hin. :) Das wäre überhaupt ein Vorschlag: Ab vielleicht 50 km/h(?) sollte der Maschinensound gleitend übergehen in ein Rad-Schiene-Rauschen, wie Züge eben so typischerweise an einem vorüber fahren.

Naja, und dann habe ich ehrlich gesagt auch gar keine Lust auf das ewige "passt dies, passt das, wie kriegt ihr das rein, da ist was abgeraucht, ..." - die ewigen Dauerthemen rund um Digital. Verkabelungen am Gleis mit Stellpulten und Sperrabschnitten machen mir hingegen etwas mehr Spaß. Da muß man 1x ran und dann ist es ja auch fertig.

Beides (digital + Motorentausch) ist mir zu teuer, das ist mir dieses Hobby nicht wert.

Gruß, Olaf

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Hast Du handfeste wirtschaftliche Interessen, die hinter der von Dir gestarteten Umfrage stecken?


Ich kann jetzt nicht für jemand anderes reden, aber wenn ich eine Umfrage eröffne dann hab ich da genauso "handfeste wirtschaftliche Intessen" wie bei meiner ganzen Teilnahme im Forum hier. Bringt es mir einen Vorteil wenn ich hier frage und antworte? Und wenn nicht, warum mache ich es dann? Gute Frage, da haben sicher irgendwelche Sozialforscher eine Doktorarbeit drüber geschrieben.

Mich intressiert die Welt und im Speziellen die meines Hobbies, also will ich neues Wissen auch ohne dass ich dabei meine wirtschaftliche Stellung verbessere. Dazu gibts bestimmt effektivere Methoden als die Moba

Grüße,
Harald.
Hallo Chris

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Fahren und rangieren. Handbetrieb beim Entkuppeln.
Manchmal auch beim kuppeln. Handbetrieb auch bei den oberirdischen Weichen. Eben genau das Gegenteil von Automatikbetrieb.
Und das Gegenteil von Digital. Halt so was von analog . . .  



Inwiefern beißt sich das denn mit Digital? Versteh ich nicht.

Viele Grüße
Carsten
Hi Carsten,

ganz einfach: das uralte Missverständnis, dass digital = Elektronik/Automatik/Computer; das hat offenbar Ewigkeitswert.

Heinzpeter
#25 haba

Hallo Harald,

klick einfach im rechten Menü ganz unten auf Umfragen und dann ganz nach unten scrollen bis 2004 erscheint.


Viele Grüße aus Landsberg am Lech

Ralph
Oder halt so:
Geschlossene Umfragen (2004):
1zu160 - Umfrage
Wie fahren sie ihre N-Anlage?
Analog 32.2%
Digital Selectrix 25.0%
Digital DCC 24.6%
Analog - elektron. Fahrpult 10.2%
Digital Multiprotokoll 6.0%
Gahler + Ringstmeier 1.6%
Digital FMZ 0.4%

Stimmen insgesamt: 6308

Viele Grüße
Jörg


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;