1zu160 - Forum



Anzeige:
AP Modellbahn - Die Modellbahnverwaltung

THEMA: Uerdinger Schienenbus mit kurzem Achsstand

THEMA: Uerdinger Schienenbus mit kurzem Achsstand
Startbeitrag
nbunner - 17.05.22 18:10
Hallo N-Bahn Freunde,

nach 2 Jahren Anlagenbau, beschäftige ich mich mit der Fertigstellung des Schienenbusses  der Waggonfabrik Uerdingen in seiner „Vorserienausführung“, also mit 4,5 m Achsstand. Aus diesem Grund habe ich ein Video auf der Museumsbahn des „Train 1900“ gedreht. Gleichzeitig nahm ich Geräusche mit dem Handy auf:

https://youtu.be/8-PnJ9_yCWg

Die CFL beschafften 1951 zehn Fahrzeuge mit Anhängern:

http://www.nbunn.lu/fiches%20techniques/Technis...tt%20Serie%20150.htm

Zur Herstellung des Modells verwende ich 3D Gehäuse, die man bei Shapeways bestellen kann. Als Fahrgestell für den Einzeltriebwagen verwende ich eines der Kato Tram mit sehr guten Fahreigenschaften. Im Gegensatz zu SB-Modellbau, ist der freie Durchblick nicht gewährleistet. Die Lösung ist jedoch bedeutend preiswerter.
Ich hoffe irgendwann von den fertigen Modellen berichten zu können und sie in einem Video in Szene zu setzen.

MfG

Pol

Hallo Pol,

ich kann hier den Vorserien Beiwagen zeigen !
Es ist auch ein 3D Modell neben den VT 95 mit gesickten Seitenwänden + BW.

Ein Gruß nach Luxemburg
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Gernot,

dein Modell gefällt mir sehr gut. Wie hast du die Lüfter an den Seitenfenstern und die runden Eckscheiben an den vorderen Fenstern gebastelt ?
Mein Shapeways 3D Gehäuse entspricht ebenfalls dem Anhänger. Um es als Triebwagen zu nutzen, verwende ich einen abgesägten Zahnstocher als Kamin. Der Beiwagen besitzt eine Klappe für die Bedienung des Koksofens. Der Triebwagen dagegen hat auf der Toilettenseite ein Gitter unter dem zweiten Fenster. Nach diesen kleinen Änderungen ist das Gehäuse
auch als Triebwagen zu verwenden.

Mit freundlichen Grüßen

Pol

Hallo Pol,

Hm, das könnte schwierig werden, die Fensterrahmen hat mir ein Freund geätzt.
Mit Kristal Klear waren die Stirnfenster  ein Klacks dagegen..
Ein kurzer Güterwagen hat das Fahrgestell geliefert.

Falls jemand den VT 95 mit den gesickten Seitenwänden bauen möchte, wurde die
Anregung vom Krüger H0 Modell in 1:160 umgesetzt..
-
http://www.krueger-modellbau.de/kmb/index.php?p=main.details.ho98495-01
http://www.krueger-modellbau.de/kmb/index.php?p=main.modell.ho.98zubehoer.4
-
Jo Pol, dann wünsche dir gutes Gelingen !

LG
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Gernot,

ich danke für die Tipps für die runden Frontfenster. Die Firma Krueger kannte ich bisher auch noch nicht und freue mich über den Link.
Am Kato Fahrgestell habe ich bereits „gebastelt“. Es wurde gekürzt, seitlich klebte ich Plastikstreifen und Federattrappen an. An der Oberseite entfernte ich ein Stück der Plastikhülle. Da das Fahrgestell elektrisch in der Mitte getrennt ist, lassen sich nun Kabel für eine Beleuchtung anbringen.

Ich wünsche einen schönen Abend

Pol


Die von nbunner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;