Fleischmann Dampflokomotive BR 62 der DB

Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

Überblick

Decoder: Rautenhaus SLX830
Digitalformat: SX
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Nein

Einbau

Das Gehäuse der Lok laut Beschreibung abnehmen.
Die Zuleitungen zur Beleuchtung vorne und hinten, den Kondensator am Motor und die Spule entfernen (siehe Bild1, rote Pfeile). Die Motorzuleitung links (Bild 1, blauer Pfeil) trennen. Am besten einfach ein Stück der Zuleitung herausnehmen.



Hier werden dann die Stromversorgung und die Motorversorgung links angelötet (schwarzes und graues Kabel, siehe Bild2). Die Stromversorgung und Motorversorgung rechts (rot und orange) einfach an den Lötpunkten befestigen, an denen vorher die Spule war. Die Lichtkabel an den Fassungen der Lämpchen anlöten, an denen vorher die roten Kabel waren.
Der Decoder hat über dem Motor Platz - hier ist eine Aussparung im Gehäuse.
Es ist auch ratsam, dass weiße Kabel zum Licht vorne durch ein rotes Kabel zu ersetzen, dass fällt nicht so auf (die Lok hat freien Durchblick unter dem Kessel).



Danke an Christian Ufholz für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht

Das sagen User zu diesem Thema (3 Beiträge):


Am: 14.12.2020 03:44

Hallo, habe alles so wie in der Anleitilung erledigt. Nur gibt es Kurzschluss, sobald auch nur eins der Vorlaufdrehgestelle an montiert wird, mit dem Resultat, dass ich einen Decoder über den Jordan geschickt habe. Fehlt da in der Beschreibung was? Das Vorlauf bzw das Nachlaufgestell haben woul beide einen Massekontakt über einen Metallstreifen zum Chassis! Muss der Metallstreifen in den Vor/Nachlauf entfernt werden?? Ich bitte um Tipps, was vergessen wurde?!

Von: Mathi
Am: 11.09.2011 14:01

Hallo!
Ich habe der 62er einen (neuen) Uhlenbrock 73400 verpasst, wunderbar, kann ich da nur sagen!!!
Abweichend vom Umbauvorschlag muss man das weisse Lichtkabel nicht anmalen oder austauschen. Ich habe den, zwar zu kurzen, roten Lampendraht so gelassen und bin mit dem Weissen am Ende drangegangen. Die Lötstelle bekam einen Schrumpfschlauch zur Isolierung und das Ganze ist von aussen nicht zu sehen.
Viele Grüsse
Mathi

Am: 02.11.2005 11:14

Hallo,
ich habe jetzt in meine 62 einen DCX74 eingebaut. Läuft sehr gut kann ich jedem (DCC) nur empfehlen.
Mfg Christian

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 01. 03. 2019; Seitenaufrufe laufender Monat: 61; Vormonat: 112;