Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur N Ersatzteile

Thema: kleine Funktionsdecoder
Holgero - 16.09.18 16:10

Hallo Digital-Bastler ;)

welche Funktionsdecoder sind eigentlich die kleinsten?
Will man Personenwagen digitalisieren, sucht man nach kleinen Decodern.
Schmal und flach währe wichtig.
Eigentlich braucht man ja meistens nur einen Lichtausgang. Eine Anschlussmöglichkeit für einen Stützkondensator ist auch noch ganz praktisch.

Ich habe mal schnell ein paar zusammengesucht:
D&H FH05B 13,7 x 7,8 x 1,5 mm
Viessmann 5849 11,5 x 9,5 x 2,6 mm
Tams FD-R Basic 2 12,5 x 9,5 x 3,3 mm

Geht's noch kleiner?

Vielen Dank im Voraus
Holger



Du meinst für Innenbeleuchtung?

Also ich werde von ESU die 50708 bzw 50709 verbauen. Da sind schon digital, haben die LEDs mit dabei und auch 2 rote LEDs für eine Schlussbeleuchtung. Stützkondensator kann selbstverständlich auch angelötet werden.

Kommt wohl auch nicht teurer als ein Funktionsdecoder alleine, aber die Lichter sind dann voll einstellbar, inklusive flackern einer defekten Leuchtstoffröhre etc. Und natürlich dimmbar.

Herby

Gut das ich gefragt habe. Vielen Dank.
Diese Innenbeleuchtungen sind ja genial.
Günstiger als selber bauen.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Günstiger als selber bauen.



Für den Preis beleuchte ich einen Personenzug mit acht Wagen.

Grüße Michael Peters

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Für den Preis beleuchte ich einen Personenzug mit acht Wagen.


Wie? Analog? 1 Decoder? wie machst du die Stromübertragung zwischen den Wagen?

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wie? Analog?



Analog natürlich.

Wenn digital, dann mit den Peho Magnetkupplungen.
Als Decoder kann ich nur den von D&H verwenden, da ich auch auf absehbare Zeit noch bei SX1 bleibe.
Da kann ich keine Adressen verschwenden wie bie DCC.


Grüße Michael Peters

Moin,

einfach, nur um Michaels Angeberei zu überbieten: das schaffe ich zu den Konditionen auch. Aber dann hat jeder Wagen einen Decoder

Ansonsten würde ich für mich eher den FH05 bevorzugen. Aber die Ledleisten von Esu sind schon sehr bequem.

Gruß Moritz

@ Moritz #6

Nur rein aus Interesse: Wie genau kannst Du 8 Wagen mit je einem Decoder und entsprechenden LEDs für unter 17 Euro ausstatten? Also einen Wagen für etwas über 2 Euro?

Herby

Hi

würde mich auch interessieren (ernsthaft) - Zubehördecoder a'la OpenDCC oder so was ähnliches wie hier:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1032164

baue ich schon selbst aber was billiges zum Selberlöten für Wagenbeleuchtung wäre interssant. Ist ja von der Hardware nix groß anders als der Zubehördecoder (also ATTiny, Gleichrichter, ne Zener und ein paar Widerständer, nur ne andere Software. @Moritz - hast Du das was?

Gruß

Bahnstadt

Moin,

ich baue den Decoder selber zusammen. Entworfen und die Software habe ich nicht dazu geschrieben. Leider sind die Links inzwischen tot, aber auf Basis eines älteren Lokdecoders von http://www.opencarsystem.de ist der Funktionsdecoder. Der Decoder ist sehr stark eingeschränkt (4 unverstärkte Ausgänge, lässt sich nicht auslesen, nur bis F8 nutzbar), aber sehr günstig, da nur je ein Attiny, Gleichrichter, Spannungsregler, Kondensator gebraucht werden. Zusätzlich dann Leds, Widerstände und weitere Kondensatoren (+Ladeschaltung) zum Puffern des Lichts. Aber das braucht man ja auch bei einem herkömmlichen Decoder.
Allerdings ist der Decoder recht groß, wenn auch flexibel zusammenbaubar und der Zusammenbau kostet halt auch Zeit.

Gruß Moritz

Hallo,
alternativ kann man auch den hier bauen:
https://www.digital-bahn.de/bau_fdek/fipps.htm#download

Kostet auch nicht viel, ist sehr einfach zu bauen und kann sogar auf Wunsch lastlos gelesen werden.

Viele Grüße
Carsten

@ Carsten

Wenn ich jetzt richtig gerechnet habe, kommst Du auf etwa 3 Euro pro Decoder. Dazu kommen noch die LEDs selbst und etwaige Vorwiderstände (oder man nimmt einen LED-Stripe). Klar, deutlich günstiger als die fertigen Module ist es allemal - aber wenn man um den Preis einen ESU-Lichtbalkens 8 Wagen beleuchten können soll, dann dürfen die Kosten für einen Wagen nicht höher als 2 Euro werden. Und deswegen war ich irgendwie skeptisch ob dieser Aussage.

Herby

Moin Herby,

ich verwende ja auch nicht den von Carsten verlinkten, sondern einen günstigeren. Der liegt bei knapp 2€

Gruß Moritz

Hallo Herby,
deswegen alternativ, mit leicht höherem Preis und größerem Komfort.

Viele Grüße
Carsten

Moin Carsten,

den Decoder kann man auch mit minimalem Aufwand auslesbar machen, aber dann würde man noch einen Funktionsausgang verlieren.
Aber ob man die 5 CVS auslesen können muss, die man (sinnvoll) einstellen kann.

Gruß Moritz

@ Carsten: Welchen Comfort meinst du?

Nammmd

vll. geht es ja noch sparsamer - nur unverstärkte Ausgänge sparen den ULN, Versorgungsspannung über Zener statt Linearregler, nur den Brückengleichrichter braucht man dann noch.

Gruss

Bahnstadt

Hallo Zusammen,

ich hänge mich mal an diesen älteren Faden, da ich auf der Suche nach den kleinsten derzeit verfügbaren Funktionsdecodern bin. Möchte sie primar zum Schalten von Licht verwenden.

Wie gesagt ist die Größe bzw. in diesem Fall Kleinheit das wichtigste Kriterium. Ach ja, fahre bzw. steuere rein DCC.

Würde mich über Hinweise, ggf. auch Bausatzhinweise sehr freuen.

Gruß

Stefan

Hallo,

suchst Du Funktionsdecoder für das Fahrzeug oder für die Anlage (Zubehör Decoder)?

Kleine Decoder und Bausatz ist halt ein bisschen ein Widerspruch. Kannst Du SMD Löten eventuell runter bis QFN/DFN und hast Du eine Microlötnadel oder gar einen "Pizza" Ofen sowie die entsprechenden Programmiergeräte zum Flashen der Prozessoren? Falls ja bitte um Kontaktaufnahme per Mail.

Grüße, Peter W

Hallo Peter,

sorry, das war etwas unpräzise. Tatsächlich für Fahrzeuge. Und wegen der Bausätze: nein, meine Lötfähigkeiten sind maximal durchschnittlich, eher schlecht 😉 Hatte das nur ergänzt, falls es irgend ein Projekt gibt, was evtl. besonders klein ist und ggf. aus teilfertigen Lösungen besteht. Aber eigentlich sollten es fertige Bausteine sein.

Gruß

Stefan

Hallo Stefan,
https://tams-online.de/Produkte/Funktionsdecoder
ob es der kleinste ist, kann ich nicht sagen.
Er tut aber was er soll
LG
Günter

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

https://tams-online.de/Produkte/Funktionsdecoder

Da ist schonmal der D&H FH05B deutlich kleiner: https://doehler-haass.de/cms/pages/produkte/fahrzeugdecoder/fh05b.php

Richtig winzige Funktionsdecoder sind mir allerdings nicht bekannt. Wenn es wirklich so winzig wie möglich werden soll, könnte man ja einen Micro-Fahrdecoder wie den D&H PD05A missbrauchen: https://doehler-haass.de/cms/pages/produkte/fahrzeugdecoder/pd05a.php Die zwei Lichtausgänge kann man zum Schalten von Funktionen nutzen. Den Motorausgang muss man ja nicht nutzen. Haken: höherer Preis als nur ein Funktionsdecoder und für das Auslesen von CVs muss man sich was überlegen. Ohne Last am Motorausgang geht das nämlich nur über Railcom/POM.

Gruß
Andi

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Da ist schonmal der D&H FH05B deutlich kleiner:


und deutlich teurer!
aber es wurde nach einem kleinen Funktionsdecoder gefragt
LG
Günter

Hallo,

Hat jemand den auf dem Schirm und schon einmal ausgetestet?

https://www.digikeijs.com/en/dr80015-locomotive-function-nano-v2-0.html

Ist auch recht klein.

VG Mark

Moin,
auch wenn's Holger leider nicht hilft - ist schon lustig, dass ausgerechnet mein selbstentwickelter Decoder mit seinen 7x9mm offenbar zu den kleinen Funktionsdecodern gehört: https://web.archive.org/web/20190425203309im_/...sources/33278546.jpg

Ist aber wegen suboptimaler Werbung leider nie ein Serienprodukt draus geworden.

Das Ding wird direkt anstelle der Glühbirne in die alten Arnold Leuchtstäbe eingebaut - damit ist auch die Lichtverteilung sehr gleichmäßig...

Gruß,
Torsten

Hallo alle,

@Andi: Danke, tatsächlich habe ich auch schon mit dem PD05A geliebäugelt und habe mich daher gewundert und gefragt, wieso ein Lokdecoder kleiner ist bzw. sein kann als ein Funktionsdecoder. Scheinbar ist es wirklich der derzeit kleinste Decoder?

@Torsten: Schade, dass aus Deinem Projekt nichts geworden ist. Das sieht wirklich vielversprechend aus!

Gruß

Stefan

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

habe mich daher gewundert und gefragt, wieso ein Lokdecoder kleiner ist bzw. sein kann als ein Funktionsdecoder. Scheinbar ist es wirklich der derzeit kleinste Decoder?

Vermutlich weil Lokdecoder erstens eine größere Nachfrage haben und weiterentwickelt wurden und zweitens in vielen Loks das Platzangebot sehr begrenzt ist. Funktionsdecoder kommen dagegen meist in Wagen zum Einsatz, wo tendenziell deutlich mehr Platz ist.

Gruß
Andi


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;