1zu160 - Forum



Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

THEMA: ZIMO MS590N18 leferbar - ZIMO MS500 auch in wenigen Wochen

Startbeitrag
Hardwaredesigner - 01.04.21 17:51
Hallo,

bevor ich mit den eigentlichen Thema beginne, möchte ich mich mal kurz vorstellen. Mein Name ist Markus Veigl. Seit vielen Jahren bin ich schon N-Bahner und arbeite seit Sommer 2019 bei ZIMO als Hardwareentwickler.

Da ich in den letzten Tagen hier im Forum gesehen habe, dass viel darüber geschrieben wurde wann der MS590N18 und der MS500 lieferbar sein werden, möchte ich euch einen kleinen Überblick verschaffen.

Die ersten MS590N18 liefern wir seit letzte Woche aus. In wenigen Wochen ist dann auch geplant eine größere Stückzahl zu produzieren.

Ab Mitte April ist mit der Auslieferung der MS500 zu rechnen. Momentan wird der MS500 noch getestet.

LG
Markus

Die von Hardwaredesigner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Markus,

Vielen Dank für den Beitrag.
Insbesondere die Information zum MS500 ist sehr interessant und vielversprechend !

Mfg
Christian Winkelmlann
Hallo Markus,
danke für die Insider-info aus dem Hause Zimo. Es macht immer wieder Freude, mit der Firma Zimo zusammenzuarbeiten. Auf den MS500 bin ich auch schon gespannt.
Viele Grüße
Klaus
Hallo Markus,

vielen Dank für die interessante Info. Ist der MS500 dann auch als "N" mit NEM-651-Anschluss verfügbar?

Grüsse
Rainer
Hallo Rainer,

ja siehe Seite 2 des Zimo Newsletters:
http://www.zimo.at/web2010/newsletters/ZIMO_Newsletter_2021_Maerz.pdf

Da kann sich die Konkurrenz warm anziehen

Grüße, Peter W.
Zitat

Da kann sich die Konkurrenz warm anziehen



Lassen wir uns - hoffentlich positiv - überraschen. Vor allem bin ich auf die Soundqualität gespannt.

MIt dieser Grösse rücken einige von mir geplante Umbauten nach vorne: Beispielsweise die Roco V160-Reihe, die GFN BR 203 u.a.

Grüsse
Rainer
Hallo,

ja es wird den MS500 auch als MS500N geben. Ebenso auch als MS500F und MS500R.

Die Soundqualität ist beim MS500 genau so gut wie bei allen anderen MS-Sounddecodern. Wer regelmäßig in die ZIMO Sound Database sieht, sieht dass immer mehr Soundprojekte von 8 Bit auf 16 Bit Soundprojekte geändert werden. Auch neue Sounds/Soundfeatures die es bei den älteren Soundprojekten noch nicht gab, werden bei den 16 Bit Soundprojekten ergänzt.

http://www.zimo.at/web2010/sound/tableindex.htm

LG
Markus

Die von Hardwaredesigner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Lassen wir uns - hoffentlich positiv - überraschen. Vor allem bin ich auf die Soundqualität gespannt.


Was erwartest Du?
Sound ist zu 90% vom Lautsprecher abhängig da ändert sich durch einen anderne Decdoer nichts, sofern man grobe Fehler bei der Aufbereitung einmal ausschließt. Rauschen, das ist die Sau die gerade durch's Dorf getrieben wird, hört man nur bei sehr leisen Sounds und sehr sehr gutem Audioequipment. Also definitiv nicht aus einem Loklautsprecher. Beriets im (G) Spur gibts nur sehr wenige Loks mit Klinkenstecker zum Anschluß eines guten Kopfhörers. In N ist es noch weit schwieriger! Lass den Unfug es gibt da sicher keine Überraschungen mangels physikalischer Möglichkeit. ESU, ZIMO D&H haben das was möglich ist schon vor Jahren realisiert. Aktuell gibt's nur Marketing bla bla.

Wirklich interessant wäre wann eine bessere Motorregelung implementiert wird und neben Pfeifen und der anderen statischen Geräusche auch Betriebsgeräusche möglich werden. Bisher funktionieren nur Dampfloksounds in beschränktem Umfang. Diesel und E-Lok liegt noch im Argen. Also typisch ZIMO Leute verrückt machen EINEN Decoder verkaufen und behaupten die Lieferungen haben begonnen
-AH-
Hallo,

mein Kompliment zum Design des MS500 und zu dem Layout!

Warum wird die Abarbeitung der Soundabläufe eigentlich nicht über eine Makro Engine generisch implementiert? Es ist dem Prozessor doch Blunz'n, welche Clips er da zusammen basteln soll, es wäre besser wenn man nicht für jede Anwendung starre Abläufe und Zillionen CVs implementieren würden. Hoffentlich wird das bei der MS Serie besser als gelöst als beim "historisch gewachsenen" MX.

Das ist der Punkt wo Esu einfach die Nase vorn hat, dafür kriegen sie die Hardware nicht klein geklopft.

Grüße, Peter W
Hallo!

zu #7:
Ich habe am Anfang geschrieben dass die ersten MS590N18 lieferbar sind und dass in wenigen Wochen eine größere Stückzahl nachproduziert wird. Ich habe nicht behauptet dass jetzt sofort eine große Menge verfügbar ist.
Es ist üblich dass wir bei neuen Decodern, zuerst einmal eine geringe Stückzahl bestücken (ca. 50 bis 60 Stück), für den Fall das noch Bauteilwerte geändert gehören oder am Leiterplattenlayout was geändert werden muss (neue Revision). Sobald aber alles am Decoder passt und die Software auf den Decoder angepasst ist, liefern wir schon einmal die ersten Decoder die fertig sind aus und produzieren dann nach ca. 2 bis 3 Wochen eine größere Stückzahl nach.
Natürlich könnten wir noch die 2 bis 3 Wochen mit der Auslieferung warten bis wir dann eine große Menge nachbestückt hätten, um dann sagen zu können das eine große Menge lieferbar wäre. Das hätte aber dann den Nachteil das dann ALLE Kunden länger warten müssten ehe sie den Decoder in Händen halten dürften.

zu #8:
Die "starren Abläufe" wurden gewählt, damit ein Soundprojekt mit möglichst geringen Aufwand und geringer Anzahl Samples erstellt werden kann. Wir wollten die Intelligenz im Decoder haben und nicht auf den Anwender auslagern. Es ist für einen Anfänger sicher einfacher ein Sample bei "Thyristor" zu hinterlegen und ein paar CVs einzustellen, als ein Ablaufdiagramm zu zeichnen welches alle Geschwindigkeits- und Lastabhängigkeiten simuliert.
Um den kreativen Ideen der Anwender mehr Raum zu geben gibt es seit 2018 die Möglichkeit Scripte zu schreiben. Damit sollte fast jeder Ablauf frei zu programmieren sein. Wenn ein Befehl fehlt, kann dieser meist kurzfristig von uns ergänzt werden.
Im ersten Schritt werden wir jetzt einmal alle Funktionen der MX-Decoder in die MS-Decoder übernehmen, damit diese kompatibel bleiben. Wenn das abgeschlossen ist werden wir uns den Kopf darüber zerbrechen wie man freie Abläufe für Fahrsounds hinbekommt, ohne dafür 400 Samples für ein Soundprojekt zu brauchen.

LG
Markus
Dann kann man sich ja glücklich schätzen, einen abbekommen zu haben :D

Viele Grüße
Hannes
Moin Markus,

vielen Dank für due Infos, bin dann auch mal gespannt auf die neuen Decoder.

Auch wenn es hier nicht her gehört: ein befreundeter Entwickler für Zubehördecoder entwickelt auf meinen Wunsch hin gerade einen ABC-Bremsbaustein. Hier hängen wir gerade an der Erkennung des ABC-Bremsignals durch die Zimo Decoder und des bei Problemen der Erkennung empfohlenden 1K Widerstandes fest.
Durch deinen Post hier bin ich auf dich aufmerksam geworden und wollte mal fragen ob Du uns hierzu Infomationen geben kannst bzw. einen Kontakt bei Zimo nennen kannst der uns da weiterhilft.

Leider kann ich dich hier nicht direkt kontaktieren. Falls Du Lust und Zeit hast gerne bei mir direkt melden.

Danke und Gruß aus Hamburg
Thorsten


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;