Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

Thema: Kardanlager auf Achse befestigen
MobafaN160 - 23.04.21 14:10

Hi

Wie befestigt ihr die Kardanlager auf die Achsen damit diese nicht durchdrehen?
Es geht um einen VT11 von Roco.

Danke.

LG ChristiaN


Hallo Christian,

entfetten und dann mit Buchsen / Lagerkleber, auch als Fügekleber bekannt, kleben.

Gruß Detlef

PS: Man munkelt, das Thema gab es schon so oft, da hätte auch die Suchfunktion helfen können.

Hi Detlef

Danke, welchen empfiehlst du?

LG ChristiaN

Hallo Christian,

als Wellenkleber ist auch loctite 648 bekannt.

Gruß aus Nordertown


Hi Detlef

Danke. Wenn ichs richtig sehe ist der 638 der geeigneste?

LG ChristiaN

Hallo Cristian.

Ich verwende Loctite 648  und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Ob Schnecken aus Messing oder Kunststoff ,ebenso  Kardanlager  bei Roco klebt er problemlos.
Grüße Jörg

Hallo,

vor dem Verkleben die Achsen mit einer scharfen Schlüsselfeile anrauhen, damit die Oberfläche für den Klebstoff vergrößert.

Grüße Michael Peters

Hi

Danke Euch.
Eine Frage, wie bekommt man die dann wieder frei?

LG ChristiaN

Hallo ChristiaN,

warm machen. Dann löst sich der Kleber und Du kannst es wieder abziehen.

Uups, Roco-Kardanlager sind doch aus Kunststoff... Dann wars das

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Hallo Bernhard,

Abzieher funktioniert auch.
Bei Wärme so ab 150°C bis 180°C, ja nach Kleber.  der 620 auch Hitzefest bis 230°C

Lötkolbenspitze und Achse erwärmen könnte gut gehen.

Gruß Detlef

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Uups, Roco-Kardanlager sind doch aus Kunststoff


Hi Bernhard

Ja eben, dann kanns auch gleich Sekundenkleber sein...

LG ChristiaN

Hi,  

Genau,  Sekundenkleber geht gut bei Roco.

Ich hab mal den Fehler gemacht bei einem Kato die Welle zu früh rein zu stecken. Loctite halt die Welle jetzt in der Pfanne fest. Der Zug fährt aber ich bekomme den Motor nie wieder raus ohne das Gelenk zu zerstören. Wobei das nicht stört. Mit einem Stück Silikonschlauch statt Gelenk fährt der andere Zug wo das Gelenk selbst mit Kleber nicht gehalten hat auch gut..

Grüße Torsten

Hi

So alles wieder zusammen gebaut inkl Decoder.
Die Lok hat aber Kontaktprobleme und fährt nur stockend.
Wie habt ihr den Stromfluss optimiert? Litze ist an Motor gelötet, ist eher ein Kontaktproblem Gleis-Rad glaube ich.

LG ChristiaN

Hallo Christian,

welchen hast du? den mit dem Motor unten , auf dem die Kardane direkt drauf sind oder den mit dem Stirnradgetriebe? Beide haben unterschiedliche Stromübertragung.
Motor unten hat Drähte an den Drehgestellen, der mit Motor oben hat Federbleche, die seitlich am Gewicht anliegen und von oben auf die Zungen am Drehgestell drücken. Da musst du am Besten mal durchmessen ob alle 4 Räder auf einer Seite auch wirklich verbunden sind. Triebkopf in die Liege und prüfen. Manchmal drücken die Federbleche nicht richtig auf die Zungen. Dann weiß ich nicht, wie und wo du den Decoder eingebaut hast. Fest an die Streifen angelötet?

oder du hast die neue Version?
Bei der kannst du nur gucken ob beide Drähte von den Drehgestellen auch angelötet sind, auch das würde ich durchmessen.
Kannst aber auch mal probieren ob vielleicht nur ein Drehgestell Strom abnimmt. Triebkopf auf einer Seite anheben und Gas geben. Vorsicht beim Drehgestell mit Haftreifen. Nicht zu viel Druck sonst löst sich dein Kardan wieder.

Grüße Torsten

Hi Torsten

Ich habe die mit Kardanwelle, Motor unten und Drähte an den Drehgestellen.
Ich habe neue dünne Litzen an die Drehgestelle sauber direkt an den Decoder verlötet und vermessen. Die Übertragung ist da, nur nicht sauber.
Der Strom fliesst ja durch die Räder über die Achsenspitzen auf ein Blech im Drehgestell, ich vermute das diese Übertragung nicht optimal ist.

Und laut ist das Teil auch noch obwohl ich die Kardanwellen gut mit Roco Vaseline geschmiert habe.
Hört sich an wie mein Mixer aus der Küche..

LG ChristiaN




Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;