Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

Thema: MAN Schienenbus von Modellbahn Union !
Throge - 04.05.21 17:45

Hallo,
Modellbahn Union /dm toys kündigt als Neuheit 2021 einen MAN Schienenbus an. Bin gespannt ob es sich dabei um die alten Formen von Brekina oder eine Neuentwicklung handelt?
Brekina wäre natürlich wahrscheinlicher und dann dürfte da auch mal noch andere ehemalige (Stand)Modelle von Brekina erscheinen?
Das Modell war auf jeden Fall eher schlechter als das vergleichbare Kato Modell.

https://www.youtube.com/watch?v=3epy0L93hJo

Gruß
Thomas


Steht doch in der Bildbeschreibung, dass das Brekina-Modell überarbeitet wird :)

Hallo Thomas,

bin vor allem mal gespannt welche Farbvarianten da von DM-Toys kommen werden. Ich persönlich hoffe mal auf die bisher fehlende WEG-Variante.
Von Kato gab es kein MAN. Du meinst vermutlich den MAN von Hobbytrain.

Grüße
Markus

Die von MarkusR zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,
ja wer lesen kann ist klar im Vorteil Mea Culpa
Da wird dann wohl ein neuer Antrieb verbaut. Was auch dringend nötig erscheint ,aber von der Detaillierung war das Kato/Hobbytrain-  Modell eben auch erheblich besser als das Brekina-Modell...

Gruß
Thomas


Hallo Thomas,

von Hobbytrin war der MAN-Schienenbus, wie Markus schrieb, nicht Kato.
Siehe Spur-N-Datenbank:
https://www.spur-n-datenbank.de/cb_ergebnis.php...ersteller=Hobbytrain

Viele Grüße
Jörg

Moin,

ist das Hobbytrain Modell nicht von Kato produziert worden?

Eine Neuauflage des Brekina Modell Begrüße ich sehr. Einen nicht angetriebenen Motor ( Beiwagen) würde ich mir wünschen. Aber gern auch noch eine purpurrote Variante mit Jägermeister Werbung.

Gruß Björn


Hallo Björn,

Hobbytrain lässt im Regelfall bei Ajin in Südkorea produzieren.

Grüße
Markus


Hi

Ich bin mit der Brekina Version der Hzl sehr zufrieden. Habe die gerade vor einigen Monaten gebraucht aber in Top Zustand für einen fairen Preis kaufen können.


LG ChristiaN

Hallo,

bei Lemke ist die Sache ganz einfach:
K vor der Nummer: Kato ist Produzent,
H vor der Nummer: Sonstwo in Asien produziert (z. B. bei Aijin).

Ich wette (und hoffe), es kommen auch NIAG-Varianten der MAN-Brummer, quasi als Beitrag zur DM-Toys-Heimatkunde:
http://www.roter-brummer.de/fahrzeuglistedetail4.php?fahrzeugnummer=1438

Gruß
Karl


Ich wäre für eine Neuauflage des VT 9, aber mit RSE-Beschriftung  

http://oleftalbahn.eu/fahrzeug.html


#2 Hallo Markus,

auch ich würde eine  WEG-Variante bevorzugen,
da es doch schon mehrere verschiedene Modelle der Weg gibt.

Gruß
Gernot

Da DM Toys wohl auch die Formen der Brekina Klv20 und Klv12 hat, wäre hier eine motorisierte Variante wünschenswert. Wenn Märklin dass in Spur Z schafft, muss da doch auch in N möglich sein. Nur würde es Sinn machen das Gehäuse dann nicht aus Kunststoff zu fertigen (Gewicht).

Aber auch Rollfähige Varianten wären schon super.

Gruß Björn

Hallo,

mal sehen, eine HzL-Variante wäre durchaus interessant... SWEG habe ich Hobbytrain und Brekina in guter Stückzahl

Brekina schreibt, dass sie für die H0-Modelle keinen Nachfolger gefunden haben. Das ist insofern schade, dass das die Hoffnung gegeben hätte, der H0-Nachfolger würde die zwei "Schätze" Esslinger Triebwagen und NE81 eines Tages auch in N bringen.

Viele Grüße,

Simon

Hallo,
interessant wäre warum Brekina in HO Ihre Formen nicht verkaufen konnte. Preis?, Nachfrage?, Qualität der Formen?
Die Chancen für einen NE81 oder Esslinger Triebwagen in N sind wahrscheinlich auch so nicht wirklich so groß. Dabei waren diese Fahrzeuge über Jahrzehnte die Nebenbahnfahrzeuge überhaupt bei Privatbahnen. Stehen bei vielen Käufern wohl weniger im Fokus.(Wahrscheinlich gerade weil es Privatbahnfahrzeuge und Nebenbahnfahrzeuge sind?). Wobei wer kann schon wissen was die Hersteller noch als Neuheiten einmal auf den Markt bringen werden.

Gruß
Thomas

Guten Abend,

schöne Modelle! Präsentation jetzt online!

RS

Sehr schön… Die Technik hat man also komplett neu gemacht und an der Optik gab es meine ich bei dem Brekina-Modell keine größere Kritik?

Welche Variante muss ich mir nochmal überlegen – ideal wäre eine späte AKN-Variante, aber auch die Hamburger Hafenbahn wäre eine Idee…

Gruß Kai

Sehr schön... mit ESU-Sound. Den habe ich in meinem Brekina-VT und ich bin echt begeistert.

Grüsse
Rainer

Die AKN-Version mit gelb-oranger Lackierung, die es schon von Brekina gab, scheint im Original nur kurze Zeit gefahren zu sein. Zumindest finde ich in meinem AKN-Buch fast nur rot lackierte MAN-Triebwagen. Da die rote Lackierung sich für mich "richtiger" anfühlt, konnte ich nicht warten....

Christoph

Hallo Karl,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich wette (und hoffe), es kommen auch NIAG-Varianten der MAN-Brummer, quasi als Beitrag zur DM-Toys-Heimatkunde:
http://www.roter-brummer.de/fahrzeuglistedetail4.php?fahrzeugnummer=1438



Sehr richtig. Das könnte dann so aussehen. Den Fahrradwagen hat MU auch im Programm, hatte schon überlegt meinen alten Roco mal zu ersetzten.

https://abload.de/img/img_3518yds47.jpg

Ob ich mit den in der Epoche IV-Variante auch noch kaufen würde? Gute Frage. Eigentlich nicht mein Gebiet, aber als NIAG-Sammler dann doch vermutlich ein muss.

Viele Grüße

Dirk


Hallo Christoph,

Kommt natürlich drauf an, in welchem Jahr / Jahrzehnt deine Modellbahn spielt. Die orange-gelbe Lackierung kam ca. Anfang der 80er, bis dahin waren sie rot. In den 80ern und 90ern hat man dann fast nur noch orange-gelb gesehen:
http://www.privatbahnalbum.de/akn/vtman.html

LG, Bernd

Moin,
@17 Christoph,

die AKN-Fahrzeuge VT 2.12 - VT 2.20 und drei VS erhielten die neue  Farbgebung lachs/vanille im Rahmen der Modernisierung zwischen Feb. 1983 und Apr. 1985. Die letzten Fahrzeuge wurden 1993 an die KEG verkauft. Sollte MU die unveränderte Brekina-Form der Zweimotorer verwendet haben, wäre sie nur mit (meiner Meinung nach vertretbaren) Kompromissen passend, da die genannten VT Einmotorer waren. Der rote AKN-VT 11 passt dagegen super. Mehr dazu in https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=657220#aw9

Gruß, Carsten

... und weil bei DM-Toys der Tw der ANB als Ziel "Bad Bramstedt" zeigt, kommt bestimmt auch noch ein Tw der EBO – an dem steht dann "Ulzburg Süd" ...

Gute Grüße
Rainer

Hallo,

ich habe damals sowohl den Hobbytrain alsauch den Brekina gekauft und fand die Fahreigenschaften des Brekina deutlich besser.  Inzwischen habe ich zwei Brekinas, um damit in Doppeltraktion auch Güterwagen zu fahren.
Für mich stellt sich die Frage, on das neue MU-Fahrwerk vielleicht auch unter das Hobbytrain-Gehäuse passt.
Schön dass DM-Toys das Brekina Modell "gerettet" hat.

Schöne Grüße
Christoph

P.S.  grade Probefahrt gemacht, da lief der Hobbytrain auch gut, kein Problem mit der Stromaufnahme, nur langsamer als der Brekina-Antrieb.


Hallo,

ist ja nicht nur Ankündigung, sondern in 8 Versionen sofort lieferbar:

https://www.dm-toys.de/de/liste/suche/MU_N-T27.html

Modell-Foto Beispiel HzL - Version:
https://www.dm-toys.de/files/produktfotos/MU/2021/MU_N-T27005.jpg


Alles Gute und liebe für Euch und Eure Familien

Dirk

Moin Christoph,

Ich habe mal ein Brekina Fahrwerk unter ein Hobytrain Gehäuse gebaut.

Da musste man nur im Bereich der Türen etwas Nacharbeiten - ansonsten passte das relativ gut - selbst mit der Beleuchtung

mit Grüßen
Jens

@24:

danke Jens, das könnte vielleicht mal ein Bastelprojekt werden

Ich habe mal die Nummern verglichen, die SWEG-Versionen von MU haben die Nummern VT17 und VT23 , mein roter Brekina (#69100) hat auch die Nummer VT23.  Der Brekina mit Jägermeister (#69104) hat die Nummer VT9.  Der Hobbytrain mit Fronttüre ist VT26.

Anbei noch ein schneller Schnappschuss meiner MAN-VTs,  2*Brekina links, Hobbytrain rechts.  Die Anschriften kann man aber leider doch nicht lesen.

Schöne Grüße
Christoph

@30 : danke für die Korrektur  VT17 -> VT7  das Bild bei DM-Toys zeigt es deutlich

Die von christoph zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo,
wie o.g. gibt es den MAN Schienenbus in 8 Versionen.
Auf der Homepage gibt es dazu ein Filmchen zum Triebwagen.
Außerdem noch einen Blog-Bericht.
https://www.dm-toys.de/de/blogartikel/der-man-s...ion-modell-2021.html

Mit besten Grüßen
Klaus

Schade, dass keine Version der RSE dabei ist. Der VT 9 Jägermeister läuft ja mittlerweile dort in neuer Lackierung in orange-weiss.

Grüsse
Rainer

Hallo zusammen,

als »Staatsbahner« ist der MAN Schienenbus nicht meine Teetasse

Doch die Art, wie MU/DM-Toys das Brekina Modell aufgreifen und fortentwickeln gefällt mir. Der Sound klingt gut und glaubwürdig, wobei mir persönlich der Vorbildvergleich fehlt. Auch klasse, die Differenzierung zwischen ein- und zweimotoriger Variante!
Bin auf die ersten Berichte gespannt. Und wer weiß, welche Anschaffungsargumentationshilfe uns Staatsbahnern unterkommen mag?

Schöne Grüße, Carsten

Moin,

auch ich muss sagen, dass da eine sinnvoll überarbeitete Version des Modells vorgenommen wurde.
Next 18.
Auch , dass man die Wahl zwischen analog, digital und Sound hat.

So kann jeder nach seinem Geschmack wählen, das ist fair.
Auch preislich liegt es, meiner Meinung nach, im Rahmen.

Mein Fokus liegt auf der Epoche 3 und ich liebäugele mit jenem Modell.

Auch Ich, obwohl Sound für mich nicht Prio besitzt, finde , dass der Sound gut rüberkommt.


@#25: Der eine Jägermeister-Tw hat nicht die Nummer 17 sondern 7. Einen VT 17 gab es bei der SWEG nie. In der Beschreibung ist da jemandem wohl ein kleiner Fehler unterlaufen, aber auf dem Bild sieht man, dass es der VT 7 ist.

Hier der Jägermeister VT 9 : http://www.roter-brummer.de/fahrzeuglistedetail4.php?fahrzeugnummer=1481

Der Sound des ESU-Decoders lässt sich übrigens mit der Veränderung einer einzigen CV zwischen ein- und zweimotorig hin- und herschalten.

Grüsse
Rainer

PS. Die ganze Liste: http://www.roter-brummer.de/fahrzeugliste16.php?Art3=MANS


Hallo Carste-N,

für den "Staatsbahner":
2 rote MAN-VT (mit Steuerwagen) der Osterwiek-Wasserlebener Eisenbahn fuhren jahrelang bis 1978 im Auftrag der DB fast täglich auf deren Strecken im Raum Bad Harzburg / Salzgitter / Braunschweig / Helmstedt. Leider ist aber diese Variante bei DM-Toys bisher nicht dabei.

Beste Grüße
Julius

Mit serienmäßigem Pufferkondensator, perfekt - steht bei mir auf der Einkaufsliste!!

MfG
Rainer

Moin,

man sollte auch bedenken das der Brekina ohne Fronttür ist und der Hobbytrain mit Fronttür.
Könnte für die verschiedenen Varianten auch interessant sein.

Gruß Kai☕

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


man sollte auch bedenken das der Brekina ohne Fronttür ist und der Hobbytrain mit Fronttür.



Hobbytrain hatte beide Varianten.

Gruß Engelbert

MU Fahrwerk Solo
https://www.dm-toys.de/de/produktdetails/MU_N-T27X99.html
Coole Idee
Gruß Björn

Hallo,

sobald jemand den MAN-Überraschungsknaller aus Issum erhält und auch ein Brekina-Modell hat, würde ich gern wissen: Kann man die - von der Geschwindigkeit her - analog zusammen laufen lassen?
Das ist eigentlich nicht zu erwarten, aber Wunder soll es ja immer wieder geben!

Es grüßt
Karl

Zitat - Antwort-Nr.: 36 | Name:

Hobbytrain hatte beide Varianten.



ach.... das ist mir neu.

Kai

Hi Karl

#38 könntest ja auch einen Motor ausbauen.
Oder den von Brekina durch den neuen (€40) ersetzen.

LG ChristiaN

Hallo MAN Freunde,

Es gab ja auch mal eine Schmalspurvariante auf der Südharzeisenbahn . Die Türen und Fenstereinteilung ist deshalb
so verändert , damit die Stufen nicht über den Drehgestellen sitzen .  
Würde so ein Nm Triebwagen auch einen Modellbahnliebhaber als Serienmodell erfreuen?
Und ein Filmchen ist auch noch dabei 😊  


Spur Nm :             https://youtu.be/XwHxl6-t_3Q
VT 14 Bachsteintriebwagen ;   https://www.youtube.com/watch?v=5hQrf9Ku-78&t=47s


Gruß Holger

Die von holgito zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




So, ich hab mir mal nen "Fridolin" gegönnt.😎
http://www.historische-hafenbahn.de/fahrzeuge/t...agen-qfridolinq.html

Gruß Kai🍺

Hallo Kai,

hatte ich gestern auch bestellt. Nun droht allen anderen bald die Nachricht "Fridolin - werksseitig ausverkauft!"

Also schnell handeln - Gruss

RS

zu #41

Hallo Holger,

nicht nur auf der Südharzeisenbahn, sondern auch die Härtsfeldbahn auf der Schwäbischen Alb

https://www.hmb-ev.de/fahrzeuge/dieseltriebwagen-t-37

Habe dies DM-Toys auch schon mitgeteilt.
Sieht aber mit den vorhandenen Werkzeugen keine Möglichkeit.
War schon ein schönes Ding

Grüße
Udo

Hallo Udo ,
und auf der Schwäbischen Alb haben die Eisenbahn erstmal richtige Puffer
angebaut. Für einen versierten Zeichner wäre es sicherlich kein Problem den
Wagenkasten zu erstellen und als drei D zu drucken. Als Chassis passt sehr gut der Rokuhan Kiha T009.

Gruß Holger

Moin Carste-N,

waren meine VPS/PIE nicht eine Zeit lang bei Dir? Haste nur nach Faals 150 geguckt, wa?

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo Carste-N,

für den "Staatsbahner":
2 rote MAN-VT (mit Steuerwagen) der Osterwiek-Wasserlebener Eisenbahn fuhren jahrelang bis 1978 im Auftrag der DB fast täglich auf deren Strecken im Raum Bad Harzburg / Salzgitter / Braunschweig / Helmstedt. Leider ist aber diese Variante bei DM-Toys bisher nicht dabei.



vorher haben sich die PIE zwischen den Berufsverkehren auf ihrem Stammnetz für DB zwischen Hannover, Braunschweig, Helmstedt die Beine vertreten und Geld verdient.

Daher warte ich auf die PIE.

LG

Michael

Hallo Holger,

habe Deine Videos jetzt erst gesehen ... was soll ich sagen ... grandios!!

Grüße
Udo

Udo da sage ich nur Berkinagehäuse und Laubsäge😉  
Gruß Holger

Jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der die korrekten, von oben gesehen konisch zulaufenden Pufferverkleidungen als Guss- oder 3-D-Druckteil herstellt. Da Ober- unter Unterseite dieser Verkleidungen gleich sind, reicht auch eine einzige Form/Druckdatei aus, da die Pufferverkleidungen dann links wie rechts verwendet werden können. Die AKN- und ANB-Variante sind für mich ja sozusagen „Pflicht“, da ich die noch selbst im Einsatz erlebt habe.


Volker

Hallo Michael,

Zitat - Antwort-Nr.: 46 | Name: Michael Gr.

Haste nur nach Faals 150 geguckt, wa?


Das muss es gewesen sein. Reinster Tunnelblick. Erinnern kann ich noch diese Strömlinge, äh Silberlinge, also ich meine die eleganten Werkstriebwagen im Nirostalook

Schöne Grüße, Carsten

Hallo,

weiß jemand zufällig, ob der MAN auch auf der Strohgäubahn (Württ.) unterwegs war?
Ich kann mich erinnern, daß in meiner Kinderzeit Ende 60er, Anfang 70er-Jahre ein roter einteiliger Triebwagen mit Jägermeisterwerbung die Strecke befuhr. Oma hat immer gesagt: "Schau, da kommt der Jägermeister!"

Grüße
Rainer


@51 + 52

Hallo,

auf der Strohgäubahn fuhren rund 25 Jahre lang die MAN - aber ohne Jägermeister-Werbung. Die MAN kamen damals in dunkelrot noch mit der norddeutschen Werbung im Ländle an und wurden dann in der Werkstatt in Weissach als erstes überarbeitet. Sie gingen dann in rot/weiß und ohne Werbung in Betrieb. In den achtziger Jahren bekamen sie dann das damals aktuelle WEG-Farbschema weiß/ hellblau/ orange . Damals gab es auch über längeren Zeitraum einen Exoten mit alter Lackierung seitlich und neuer Lackierung vorne.
Erst Anfang der neunziger Jahre gab es bei der WEG dann Reklame auf den MAN (siehe mein Bild in Beitrag 2).
Eine weitere Besonderheit waren neben dem üblichen VT und VS noch der Einsatz eines VB (Beiwagen ohne Steuereinrichtung). Dieser VB hatte eine zeitlang wegen der enormen Steigungen auf der Strohgäubahn sogar einen Motor und mit dem Booster konnte dann auch mit einem Dreiteiler in der Steigung des Haltepunkt Korntal-Gymnasium angefahren werden.

DM-Toys hat also für die Zukunft noch genügend MAN-Varianten zur Auswahl 😉

Grüße
Markus

Hallo,

ich habe den "Jägermeister - Express" digital - also OHNE Sound bestellt. Es ist es vielleicht von Interesse zu wissen, dass dort ein D&H 10 eingebaut ist.

Viele Grüße Christian

Hallo,

das wird wohl eher ein DH18 werden, aufgrund der Next18 Schnittstelle.

Grüße, Peter W.

Hallo zusammen,

auch ich bestätige hiermit den Einsatz bis etwa 1972 (ab da fuhr ich nicht mehr mit der Bahn ). Ich fand zwischen Münchingen und Korntal die MAN-Triebwagen deutlich angenehmer und komfortabler als den Esslinger oder die Schlepptriebwagen (höllisch laut bis zur Autobahn). Die waren deutlich leiser und besser gefedert

Zitat - Antwort-Nr.: 52 | Name: SDK


Münchingen:
Hinweis: Nachstehend angezeigtes Bild ist nicht Teil von 1zu160.net, sondern stammt von:
https://abload.de/img/32143547-58bwegvs113bq9u0j.jpg



Ich finde die reduzierte Pufferverkleidung auf dem Beweisfoto oben übrigens potthässlich.

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Hallo Peter,

klar! Meine Tastatur schreibt einfach immer anders, als ich will .

Viele Grüße



@ Sven, Markus, Bernhard

Danke euch für die Infos. Also ist die Chance groß, daß es sich so um 1970 um einen MAN gehandelt hat.

MfG
Rainer

Edit: Auch der Esslinger ist mir dunkelst in Erinnerung, auch in rot, und wenn es nicht der MAN mit Jägermeister war, dann eventuell dieser.


Hallo zusammen
In den Kleinanzeigen biete ich meinen VT an wegen Sammlungsbereinigung
Gruß Ringi

Hallo Ringi,

schade, dass es nicht der orange-weisse ist. Den suche ich noch...

Grüsse
Rainer

Ihr Guten, wer den MAN-Triebwagen leiden mag, sich als Freund der Epoche VI oder VII aber fragt, ob der glaubwürdig ist auf einer Hauptbahn der DB – kein Problem. Sogar als ziemlich hinreißende Fuhre ... aufgenommen im Herbst letzten Jahres, der Zug hat gerade Rastatt Richtung Norden verlassen.

Gute Grüße
Rainer

Die von modelllukas zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ihr Guten, wer den MAN-Triebwagen leiden mag, sich als Freund der Epoche VI oder VII aber fragt, ob der glaubwürdig ist auf einer Hauptbahn der DB – kein Problem.



Ich bin mal mit einem Uerdinger auf einer Überführung von Hannover bis Stendal auf der Schnellfahrstrecke (zum Teil mit fester Fahrbahn) gefahren (nein nicht auf der nebenliegenden Stammbahn, auch wenn der Fahrplan das vorsah). Insofern: Möglich ist (fast) alles

Viele Grüße

Dirk


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

hinreißende Fuhre ... aufgenommen im Herbst letzten Jahres,

Cool... !

Gruß
Eglod

Hallo N-Bahner,

der überarbeitete Brekina MAN ist ja eine interessante Überraschungs Neuheit und auch bei der Epoche V und VI als Museumsfahrzeug einsetzbar, aber welche Funktion hat der Schienenbus von RWE?

Ist der nur für Werksbesichtigungen und zum Abtransport von Demonstranten gedacht oder hat der Betrieblich eine wichtigere Rolle, besonders mit Blick auf den Einsatz auf der Modellbahn.

Gruß Ben

Hallo Rainer,

super Bilder , heute Nachmittag meinen Rebenbummler erhalten. Fährt super, mit dem D&H Next 18 Decoder.

LG
Bernd

Ich habe sowohl den Tw von Brekina als auch den von Hobbytrain und bin mit den Fahreigenschaften von beiden eigentlich durchaus zufrieden.

Ein Original - VT ist übrigens im Besitz der Dampflokgemeinschaft 41 096 in Klein Mahner (bei Salzgitter) erhalten, z.Zt. allerdings abgestellt https://www.dg41096.de/fahrzeuge/diesel/


Zitat - Antwort-Nr.: 58 | Name: RAI_CCC

Danke euch für die Infos. Also ist die Chance groß, daß es sich so um 1970 um einen MAN gehandelt hat.



Hallo Rainer,

ich habe mal in meinem Bürnheim-Buch nachgeschlagen. Auf der Strohgäubahn gab es bereits ab 1965 den T21 und T22. Der T21 (Fabriknummer 143403, Bj. 1957) und der T22 (Fabriknummer 143554, Bj. 1957) kamen in blau/weiß von der Ueternser Eisenbahn (sie waren dort als VT4 und VT5 im Einsatz). Beide Triebwagen stießen am 24. Juni 1969 frontal zusammen und waren danach mehrere Jahre außer Betrieb. Auf den mir bekannten Bildern sind die beiden Triebwagen weinrot/beige lackiert.

1977 kamen dann auf einen Schlag vier rote MAN-Triebwagen von der Alsternordbahn bzw. von der AKN ins Strohgäu: Es waren VS 4.52 der ANB (Fabriknummer 143549, Bj. 1958), VT 2.10 der AKN (Fabriknummer 143408, Bj. 1957), VT 4.41 der ANB (Fabriknummer 142780, Bj. 1956) und VT 4.44 der ANB (Fabriknummer 143553, Bj. 1958). Der VT 2.10 und VT4.44 gingen dort nie in Betrieb und wurden in Weissach zur Ersatzteilgewinnung ausgeschlachtet und 1984 in Lengerich bei der TWDE dann verschrottet (siehe Bild 1 in Beitrag 52).

1978 kam dann noch der VT12 von den Verkehrsbetrieben Hornburg (Fabriknummer 142776, Bj. 1956) dazu.

Bei der Strohgäubahn waren also von den insgesamt 7 MAN-Triebwagen nur maximal 5 Stück im Einsatz.

Mein letzes Bild von den MAN-Triebwagen auf der Strohgäubahn ist von 1997. Sie verkehrten dort im Schülerverkehr noch bis ca. 1999. Kurze Zeit später wurden alle MAN dann von der WEG verkauft da genügend NE81 und ab 1996 zwei Regioshuttles zur Verfügung standen.

Grüße
Markus

Die von MarkusR zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Markus,

tolle Recherche!

Zitat - Antwort-Nr.: 68 | Name: MarkusR

Bei der Strohgäubahn waren also von den insgesamt 7 MAN-Triebwagen nur maximal 5 Stück im Einsatz.



Dann ist auf dem 1. Foto im Beitrag #52 der Zug aus 80% des verfügbaren MAN-Bestands zusammengesetzt. Sind das vielleicht die 1977 erworbenen Wagen aus der Gegend nördlich von Hamburg?

Gruß

Sven

Hallo Sven,

ja, wie bereits in Beitrag 68 geschrieben sind das sind die vier MAN aus dem Norden. Zwei davon endeten so:

https://abload.de/img/anb-vs452-1014335v2ugg.jpg

Grüße
Markus

Hallo Markus,

danke für den tollen Beitrag, ich lerne immer mehr dazu.
Und da ist mir eingefallen, daß Oma damals immer vom "Jägermeister" (vermutlich der Esslinger Triebwagen) und vom "Hamburger" gesprochen hat, so wie es ausieht, ein MAN aus dem Norden.
Die Nebel lichten sich langsam. Es interessiert mich, weil ich damals als kleiner Steppke zum ersten mal mit der "echten" Eisenbahn konfrontiert wurde.

MfG
Rainer

Hallo,
trotz allem wäre eine CV-Liste und eine Liste der F-Tastenbelegung bei dem Modell sehr wichtig.
Habe gerade das Modell mit Sound erhalten. Es fehlen nur die besagten Listen, sonst alles Top!

Grüßle
Heiko

Hallo Heiko,

hast Du schon einmal bei DMT nachgefragt?

VG
Christian

Ich denke, das dürfte helfen:

http://projects.esu.eu/projects/print/S0357

Grüsse
Rainer

Danke,
Ist zwar nicht die gleiche Belegung wie bei DM-Toys....hilft aber trotzdem etwas weiter.

Grüßle
Heiko

Hi Heiko,

gern geschehen. Dann sollte DM-Toys allerdings 'ne Tabelle mitliefern.

Sind diese ätzenden Lautsprecherdurchsagen eigentlich mit dabei? Ich hab' mich fast auf'n Boden geworfen, als ich die Stimme gehört habe...

Ja die.....Ansagen sind auch dabei....

Grüßle
Heiko

Guten Abend,

da die Jungs von DM/MU sich im verdienten Wochenende befinden, möchte ich folgendes fragen:

wie bekommt ihr eure Fahrzeuge unter DCC zum Laufen ? Ich habe zwei VTs mit Sound und keiner lässt sich mit der Märklin/Trix CS2 ansteuern.

CV 29 steht bei beiden auf 30.

Ein Erfolg durch RESET CV8=8 ändert nichts.

Vielleicht kann jemand helfen.

Gruss

RS

RS, wie hast du das Fahrzeug angemeldet?

Hallo Rainer,

mit CS2, manuell, DCC, Decoder wurde in einem Fall automatisch ausgelesen und das Fahrzeug unter mfx als VT 27 angelegt.

Ich versuche jetzt mal mit CV 47 nur DCC zu erlauben.

Gruss

RS

Hallo Rainer,

wenn CV 47=1, dann wird die Adresse erkannt und lässt sich auch ändern.

Sound auf F1. Licht (F0) nur zwei weisse in Fahrtrichtung. Alle weiteren Lampen müssen händisch zu- oder umgeschaltet werden.

Wegen der fehlenden Doku muss morgen weiter ermittelt werden ...


Gruss

RS




Hallo,
bei mir war ein Zettel dabei:
Nach einem Reset bitte CV-Werte programmieren:
CV 31 = 16
CV 32 = 0
CV 113 = 10
CV 323 = 31

Viel Glück und Grüße
Heiko

Ich nochmal....
2 Lichter vorne/hinten F0
3 Spitzenlicht Aux3/Aux4
Rücklicht verm. Aux5/Aux6 (hab ich noch nicht getestet).
Die fehlende Beschreibung nervt voll....Keine F-Tastenbelegung und keine CV's.....

Grüße
Heiko

Hallo zusammen,

geht mir auch so ... keine Beschreibungen mitgeliefert.
Habe nun eine Nachricht an DM-Toys zur Nachlieferung geschickt.

Grüße
Udo

Hallo,

der Decoder ist ein ESU Loksound 5 und der kann mfx. Bei mfx Zentralen hat mfx immer Priorität, das Fahrzeug sollte sich an der MS2/CS2 als mfx Lok automatisch anmelden.

Die "ätzenden Ansagen" sind vermutlich die ESU Standardsounds. "Zehhhhhn Minnnutennn Aufenthalttt, gleiiiich gehhht es weiterrrr". Kann man mögen oder auch nicht

Grüße, Peter W.

Mahlzeit,

Ich habe die VTs auf DCC eingestellt und benötige nun eigentlich eine Dokumentation, da die Soundfunktionen und andere versteckte Funktionen nicht so einfach zu erkennen sind.

Gruß und danke für die hilfreichen Hinweise.

RS

Hallo,
hier mal meine F-Tasten für den HZL-MAN aus der Z21...

Grüße
Heiko

Die von mainecoon70 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Guten Abend Heiko,

Eine Liste wäre gut ...

RS

Hallo,
ganz einfach, Nummer unter dem Symbol ist die F-Taste...
z.B. F6=Horn lang
F9=Horn kurz usw.....
F22=Rangierlicht

Gruß
Heiko

Hier ist das Merkblatt zum Original Soundprojekt von Esu:

http://projects.esu.eu/projects/print/S0357

Anhand dessen kann man ja mal die Funktionen durchgehen

Grüße, Peter W

Hallo,
Die Liste von Esu passt überhaupt nicht....

Gruß
Heiko

Hallo,

Heute früh Email von DM-Toys:

Lieber Kunde,
es kann sein, dass aufgrund eines internen Fehlers bei Ihrem Sound Schienenbus eine Seite der Beschreibung, die Belegung der F-Tasten, gefehlt haben könnte.
Finden Sie die Informationen als PDF Datei anbei.
Wir bitten es eventuelle Unannehmlichkeiten deswegen zu entschuldigen und wünschen Ihnen viel Freude an dem Modell!

Email sollte also bei allen die gekauft haben, auch kommen.

Gruß Jürgen



Hallo,
Liste ist da👍😁.

Gruß
Heiko

Salü zusammen

Bei der Lancierung der ersten Original-Brekina-MANs gabs ja einige Probleme – die Älteren werden sich erinnern: https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_sho...ina&sb3=#x606287 Ich habe hier auch noch solch ein liderlich zusammengedengeltes Exemplar von damals liegen - riesige Löt-Blobs, abgeschabte Isolierungen und teils gebrochene Kabel, weil zwischen Gehäuse und Platine abgequetscht.

Bevor ich jetzt Arbeit in die Platine stecke: Hat jemand eventuell ein Brekina-Exemplar und einen neuen MAN-Bus von dm-toys und könnte bitte mal kurz vergleichen, ob die Platinen mechanisch baugleich sind? Dann würde ich lieber 40.- in eine neue Platine (inkl. Next-18) investieren, als den Lötkolben anzuwerfen. Laut den Ersatzteil-Bildern bei dm-toys scheint zumindest eine der beiden Befestigungsschrauben an der gleichen Stelle zu sitzen.

Vielleicht liest ja dm-toys hier auch zufällig mit...

Merci und Grüssle

Andreas



Hallo miteinander

Ich hatte DM-Toys mal angeschrieben und gefragt, ob es irgendwelche Unterschiede zur Sound-Modell gibt, wenn man ein analoges Modell (später) mit dem angebotenem ESU Sound-Dekoder nachrüstet. Folgende Antwort (Samstag Abend um 18:40!):

"Ja, unterscheidet sich, die Pufferkondensatoren bauen wir hier ein und sind weder in dem analogen Modell noch auf dem Decoder! Bei der Soundversion empfehlen wir ganz klar unsere Fertigvariante mit den Kondensatoren!"

Interessant ist in diesem Zusammenhang sicherlich, dass die Soundvariante als "individuell digitalisierter Artikel" behandelt wird und deswegen das Widerrufsrecht ausgeschlossen wird.

Gruß
Markus


N'abend,

#92: Es scheint noch ein Sound auf F8 zu liegen, der in der Liste nicht verzeichnet ist. Kupplung?
Den Fader kann man ESU_5-like natürlich auch benutzen. Ggf. in CV 133 auf 0 reduzieren.

Man merkt natürlich, dass es keine Neukonstruktion ist. Insbesondere die Innenbeleuchtung fehlt mir im Vergleich zum PIKO VT98. Die LEDs passten wohl (leider) nicht mehr.

Ungewöhnlich, dass die Stirnbeleuchtung im Ep. IV Modell separat geschaltet werden muss.  Oder gibt es hierfür eine Erklärung mit Blick auf das Vorbild? Das werde ich mir wohl umprogrammieren. Dito die Schlussbeleuchtung.

Die Geschwindigkeit habe ich als erstes in CV 5 auf 66 reduziert. Das ergibt bei mir 70 km/h. Vorher waren 150 km/h eingestellt CV 63 habe ich auf 65 reduziert.

BG
Marco



#96

Hallo Marco,

da stimmt etwas nicht ... CV63 ist die "Geräuschlautstärke «Master»" (Gesamtlautstärkeregler für alle Geräusche.).

Auf F8 ist übrigens der Rangiergang definiert (siehe auch #87 von Heiko)

Grüße
Udo

Sorry, habe es oben korrigiert.

Mal eine Frage zum Gehäuse.
Sind diese baugleich? Wenn ja, würde ich gerne mein oranges AKN Gehäuse aufsetzen.

Gruß Jörg

Hallo,
von den Kondensatoren in der Soundversion hab ich bis jetzt noch nichts gemerkt... Auf Fleischmann DKW's bleibt der VT regelmäßig stehen. (Siehe #95)

Gruß
Heiko


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;