1zu160 - Forum



Anzeige:
etchIT - edle Modelle

THEMA: PIKO 216 010-6 (40520) mit Zimo MS580N18 Susi

THEMA: PIKO 216 010-6 (40520) mit Zimo MS580N18 Susi
Startbeitrag
Bavaria - 10.07.21 18:34
Hallo zusammen,

meine Piko 216 010-6 (40520) wurde nun mit dem 16Bit-Soundprojekt ZSP01112 von Zimo besoundet.
Als Sounddecoder wurde ein Zimo-MS580N18 von Carsten (1001-digital) verbaut, sowie ein LS 16x9, der exakt in die vorgesehene LS Aufnahme passt und nach Funktionskotrolle an den Rändern mit "Weisleim" luftdicht "vergossen" wurde.
Der Sound ist , um es mal vorsichtig auszudrücken, bombastisch!
Super Soundabläufe und Klang, hervorragende Fahreigenschaften! Besonders die Langsamfahreigenschaften mit passendem Soundablauf sind ein Gedicht.
Ich bin so begeistert, dass ich meinen Piko 221er ebenfalls MS-Decoder spendieren werde.
(Hoffe Carsten kann liefern *lach*)

Einziger Wermutstropfen - jetzt habe ich natürlich wieder das Theater mit Führerstands- und Motorraumbeleuchtung. *lach*
Brauch ich zwar nicht unbedingt, aber - wenn schon mal vorhanden, sollte es auch gehen.

Zwar fand ich die CV 124 als Susi relevante CV, aber der Wert "128" (Bit 7) , sowie mehrere Versuche mit unterschiedlichen Einstellungen brachten keine "Erleuchtung".
Das Umswitchen der bisherigen Funktionstastenbelegung ist nicht das Problem.
Es geht einzig um die Aktivierung der Susi (falls das überhaupt so einfach durchführbar ist)

Sollte jemand zielführende Vorschläge oder Tipps haben, bin für jede Hilfe dankbarer Abnehmer!

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und bleibt coronafrei!

Viele Grüße
Dieter

Hallo,

Soweit ich das verstanden habe, musste Susi in der aktuellen Firmware Version wegen Problemen leider wieder deaktiviert worden.
Siehe "Sound für Fleischmann 221"
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1248752#aw38

Das wird vermutlich noch ein bisschen dauern - ein bisschen blöd weil man das bei einem Next18 Decoder inzwischen braucht.

Grüße, Peter W
Edith hat den Link ergänzt

Hallo Dieter
Könnte sein, dass für die Führerstandsbeleuchtung bei dem analogen Modell die Widerstände auf der Platine fehlen.
War zumindest bei der E16 04 der Fall.
Viele Grüße
Dieter
Hallo Peter W,

das ging ja fix. Vielen Dank für den Link!
Hatte den Beitrag zwar gelesen, aber damals noch nicht Susi getriggert. *lach*

Also bleibt im Moment nur Füsse stillhalten und abwarten.

Danke nochmals und ein gesundes, schönes Wochenende.

Viele Grüße
Dieter
Hallo Dieter#2,

das ist bei der 216 anders, weil hier ein Zusatzprozessor eingebaut ist, der als Susi Funtionsdecoder arbeitet. PIKO ist lernfähig

Grüße, Peter W
Hallo Dieter,

Zitat - Antwort-Nr.: 2 | Name: dieter-n

Könnte sein, dass für die Führerstandsbeleuchtung bei dem analogen Modell die Widerstände auf der Platine fehlen.
War zumindest bei der E16 04 der Fall.



mit einem D&H DH18A hat alles funktioniert.
Trotzdem, vielen Dank!

Viele Grüße
Dieter

PS: Peter W war schneller und hat den Sachverhalt auch verständlich erklärt.

Edit: Es war natürlich ein DH18A und kein SD18A.

Hallo zusammen,
nachdem nun einige Zeit vergangen ist, ein kurzes Update bzw. neue Fragen an die CV-Päpste.

Die anfängliche Euphorie wurde etwas durch die Tatsache gedämpft, dass das Bremsgeräusch sehr zaghaft und nicht zum Bewegungsablauf passend erzeugt wurde.
Lok stand schon, Bremsgeräusch war noch aktiv.
Das konnte ich mittlerweile bereinigen. Bremsgeräusch passt nun einwandfrei zum Bewegungsablauf der Lok.
So weit so gut!

Bei meiner Ursachenforschung stieß ich, zumindest für mich,  auf neue Ungereimtheiten.
Ich muss noch vorausschicken, dass das Soundprojekt eine H0-Variante ist.
Davon ausgehend, dass in H0-Triebfahzeugen eventuell größere Motoren eingesetzt werden, machten mich die Motorparameter neugierig.
Und in der Tat weichen diese von den MX-Parametern für die PIKO 221 (geicher Motor) ab.
Während bei der 221 z.B. die CVs #147 - 149 auf Null gesetzt sind, werden diese Werte im MS-580 bei Änderung der CV #56 stets überschrieben.
Meine Fragen nun: Ist dieser Vorgang bei MS-Decodern normal?
                                  Welche Motorparameter sind für CV #56 bzw. CVs #147 - 149 zu setzen?

Momentan habe ich die Befürchtung, dass die gesetzten bzw. (zwangs-)geänderten CVs nicht optimal zum Motor passen. Dieser wird auch wärmer als gewohnt.

Für zielführende Antworten bin ich wie immer dankbar und wünsche euch noch einen schönen Tag.

Viele Grüße
Dieter
Hallo Dieter,

ja das ist so richtig, dass die CV56 die CV147 - 149 in den MS Decoder überschreibt. CV147 - 149 dienen nur zur Feineinstellung von CV56.
Da ich keine Piko 216 oder 221 besitze, kann ich dir leider nicht die idealen CV Einstellungen sagen. Was hast du in der CV9 stehen und was für eine Art von Motor hat Piko in der 216 verbaut (Glockenanker, 5-poler, .…)?

LG
Markus
Hallo Markus,
vielen Dank für die schnelle und absolut beruhigende Antwort, mit der Du mir schon mal sehr geholfen hast!

Momentan habe ich die CV #56 auf ´55´ gesetzt.
(Im Soundprojekt ist die CV #56 auf 23 gesetzt, womit die Lok wie ein Sack Nüsse fährt (Ho-Variante?!))
Hatte auch schon mit 35 und 85, analog zu meinen zwei Piko 221 bzw. einer Flm 218 , experimentiert.
Da fiel mir nämlich das Überschreiben der CVs #147 - 149 auf, was mich doch etwas verunsicherte.

In der CV #9 habe ich wie in der PIKO 221 ´85´ stehen.
Der Motor ist kein Glockenanker!
Vermutlich ein Fünfpoler.
Dies ist aber nur eine Annahme (und Hoffnung) von mir. *lach*

Nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe und bleib gesund!

Viele Grüße
Dieter


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;