1zu160 - Forum



Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

THEMA: Art der Hintergrundkulisse

THEMA: Art der Hintergrundkulisse
Startbeitrag
Lio - 17.01.22 08:52

Umfrage-Zwischenstand

Habe bzw. wünsche Kulissentyp
Habe | Fotorealistische Kulisse
47 Stimmen (27.98 %)

Hätte gern | Fotorealistische Kulisse
47 Stimmen (27.98 %)

Habe | Keine Kulisse
36 Stimmen (21.43 %)

Habe | Neutrale Kulisse (Himmel, grau, ...)
21 Stimmen (12.5 %)

Hätte gern | Gemalte Kulisse
18 Stimmen (10.71 %)

Hätte gern | MZZ-artige Kulisse
16 Stimmen (9.52 %)

Habe | MZZ-artige Kulisse
13 Stimmen (7.74 %)

Hätte gern | Neutrale Kulisse (Himmel, grau, ...)
12 Stimmen (7.14 %)

Habe | Gemalte Kulisse
10 Stimmen (5.95 %)

Hätte gern | Keine Kulisse
7 Stimmen (4.17 %)


Insgesamt 227 Stimmen von 168 Teilnehmern (Mehrfach-Auswahl erlaubt). Die Prozentangaben beziehen sich darauf, wie viele Teilnehmer für den jeweiligen Punkt abgestimmt haben.

Hallo,

angeregt durch eine Nachfrage eines Forumsmitglieds und die aktuelle MIBA 2/2022 würde ich gern mal wissen, wie ihr es mit Kulissen handhabt.

In letzter Zeit *) sind ja die fotorealistischen Kulissen nach individueller Anfertigung aufgekommen. In besagter MIBA ist eine H0-Anlage nach fiktivem thüringer Vorbild mit einer solchen Kulisse zu sehen. Dort gefällt mir die Kulisse im landschaftlich geprägten Teil außerordentlich gut, weil auch die Farbabstimmung Anlage/Kulisse sehr gut gelungen ist. Im Bahnhofsbereich, wo im Hintergrund eine Stadt zu sehen ist, lenkt es das Auge sofort weg, auch weil die Farben nicht abgeblasst sind (macht man das überhaupt bei solchen Kulissen)?
*) Die Kulissen der einschlägigen Großhersteller zähle ich nicht ganz dazu, sie sind nicht individuell und auf einen weiten Hintergrund ausgelegt, während individuelle Kulissen z.B. durch reichlich Bäume in deren Vordergrund den Anlagenteil sehr gut mit einbeziehen.

MZZ-Kulissen (mein Favorit) sind etwas abstrakter, ein Verblassen zur Tiefenandeutung ist sinnvoll machbar. Im städtischen/industriellen Bereich sind sie meiner Meinung nach besser geeignet.

Neutrale Kulissen (helles Himmelblau, ggf. mit Wolken, auch verlaufendes Grau, wie es z.B. bei Wolfgang Besenhart manchmal zu sehen ist) sind auch nicht schlecht, vor allem bei großzügigen Überland-Motiven oder einer "dunstigen" Landschaft/Wetter (grau).

Und schließlich gibt es noch die gemalten Kulissen, hier habe ich auch schon wahre Künstler gesehen.

Jetzt bin ich neugierig, was bei euch ist: Was ihr habt oder was ihr - vollkommen unabhängig von Fähigkeiten und Kosten - gern hättet.

Würde ich eine landschaftsbetonte Anlage machen, wäre die fotorealistische Kulisse mein Favorit. Bei städtischer Anlage ist es MZZ.

Viele Grüße
Frank


Beispiel für fotorealistische Kulisse im Landschaftsbereich: https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1269109#aw43

Beispiel für MZZ-Kulisse: https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1269109#aw10

Beispiel für neutrale Kulisse: https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1274727#aw7



Habe fotorealistische, individuelle Kulisse mit Tag-/Nachteffekt.

http://www.modellbahn-hintergrund.com/

Gruß
Eglod


Hallo zusammen,

bin heute mit meiner Rückwand fertig geworden, unten Laguna-blau oben etwas heller mit ein wenig rot.

Farbe von Schöner Wohnen ca.15€

Platte MFD 5mm dick, 2,8 + 0,6m, Höhe 0,6m ca.15€

Aluprofile 3 Stück 10€

Beleuchtung vom Lidl, heute für 10€ gekauft.

Wollte ursprünglich eine Rückwand mit Motiv, aber das lenkt von der Moba ab und eine Realisierung wäre zeitaufwendig.

Ohne die Hilfe eines Freundes wäre es aber nicht zu schaffen gewesen, die 2,8m lange Platte wurde unter schwierigen Bedingungen an die Betonwand geschraubt.

Diese Unterstützung werde ich bestimmt nicht vergessen, da braucht man jemanden der Ahnung hat, außerdem sollte der Freund schlank sein, denn die Rahmenbedingungen lassen keine Wahl.

Gruß

Klaus

Die von KK zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Klaus

Wird die Rückwand noch etwas aufgehellt, z.b. mit Wolken oder so? Kommt zumindest auf den Fotos ein bisschen dunkel daher.

Gruß Rudi
Servus,
ich hatte Glück, und fand den passenden Hintergrund zu meinem erstem Modul im Netz.
VG
Markus

Die von Bubikopf zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen

Also, ich finde Fotorealistische Hintergründe eigentlich am besten. Wolkenhintergrund geht auch noch. Schön neutral.

Gerade die Hintergründe von Herr Dietrich sind super. Er kann auch auf eine bestehende Anlage eingehen.
Mit ein bisschen Geschick kann man den Übergang Anlage/Hintergrund gut kaschieren.

Mir fehlt noch ein Hintergrund, wo der Watzmann zu sehen ist. Da muss ich mal schauen, wer so etwas (bezahlbar) macht.

Gruß Rudi
Hallo Frank,

in Deiner Liste fehlen Spiegel/Spiegelfolie, z.B. N-Bahn-Magazin 3/2021, S. 38.

Viele Grüße
Nimmersatt
Hallo Nimmersatt,

Spiegel sehe ich als z.B. seitliche Verlängerung, aber als kompletten Hintergrund die Anlage (nebst Betreiber) spiegeln?

Viele Grüße
Frank
Hallo Frank,

ja, sicher, konntest Du bei der Intermodellbau in Dortmund auf 10m Länge bewundern. Immer sehr Anerkennung der Besucher. Die Spiegelfolie lässt aufgrund ihrer mäßigen optischen Qualität die Betrachter verschwimmen.

Der große Vorteil neben der scheinbaren Verdoppelung der Anlagentiefe ist, dass sich der Hintergrund mit der Bewegung des Betrachters in der Perspektive korrekt verändert und nicht platt wie eine Papierkulisse ist.

Wenn Du mir eine Antwort schickst, sende ich die den NBM-Artikel.

Viele Güße

Bild nachgereicht. Die Spiegelebene läuft durch die halbierten Hochspannungsmaste, Fabrikhallen und Schrottkahn.

Die von Nimmersatt zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Nimmersatt,

danke für die Aufklärung. Das NBM habe ich abonniert und erinnere mich dank deines Fotos an den Artikel, stimmt, das fand ich auch gar nicht schlecht.

Viele Grüße
Frank

PS. Zwischenstand: mit >50% macht die fotorealistische Kulisse das Rennen (habe/hätte gern). Interessant finde ich auch 6% "hätte gern keine Kulisse", also haben diejenigen eine und würden sie gern abbauen?
Dasselbe hatte ich mir auch schon gedacht - ist an diesen Anlagen die Kulisse festgewachsen und die Eigner bekommen sie nicht ab...? :)

LG Didi
Hallo zusammen,

mich hat der Betreff glatt hinter die, äh Kulisse geführt. War tatsächlich neugierig, was man zu Kurzkupplungskulissen umfragen kann?

Falls ihr euch nicht so schnell zwischen »fotorealistisch« oder »gemalt« entscheiden könnt, habt ihr jetzt wenigstens was zum Lachen

Schöne Grüße, Carsten
Was die HK betrifft, ich habe auf einer Seite eine 4 M lange Fotokulisse von Andreas Dietrich Ried im Innkreis. auf der gegenüber liegenden Seite nur Himmel mit Wolken den Hersteller weis ich gar nicht mehr. Ich habe ja auch die CD´s von JOWI, mit denen habe ich auch schon experimentiert . Auf dem einen Bild sind die Module nur 35 cm tief, durch die HK fällt das gar nicht so auf. Ich finde es Doof wenn hinter der Moba nur nackte Wand ist.
Gruß elber
Edit: Das Experiment ist auf meinem Arbeitstisch hinter dem Testgleis

Die von berndt* zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Carsten,

ich war mal so humorlos  , ähm frei, den Titel eindeutiger zu machen.

Viele Grüße
Frank
Auch bei dieser Umfrage gibt es noch fehlende Möglichkeiten.
Ich habe angekreuzt, "habe MZZ-artige"  weil es den größeren Teil der Kulissen ausmacht.
Dabei habe ich aber fast jedes Motiv selbst "gephotoshoped" z.T. mit realen Fotos als Basis.

Jürgen H.

Die von Jürgen H. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,

wieder einmal interessante Anregungen! Für mich als - zu den Älteren gehörenden N-Bahnern - mit einer Anlage, deren Zugänglichkeit leider nicht mehr so optimal ist, stellt das MZZ-Angebot einen (für mich), guten Kompromiss zur Umsetzung (Anbringung) und Ergebnis dar. Das angefügte Bild ist noch nicht endgültig, die Kulisse klebt oben, unterhalb habe ich eine Kunststoffplatte angebracht. Eure Beurteilung würde mich interessieren.

Grüße Hubi

Die von Hubi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,

wenigstens für den Stadtbereich überlege ich, Katalogabbildungen von Häusern zu scannen, Abbildungen aus dem Netz zu nutzen oder zur Not selbst Bilder von meinen Gebäudemodellen zu machen und die Bilder dann auf die passende Größe zu bringen und auszudrucken.

Ich habe ein bisschen die Hoffnung, dass so der Unterschied Modell <-> Bild nicht so sehr auffällt.

Gruß

Frank
Hallo
Ein Hintergrund aus eigenen Fotos kann man schon machen. Ich habe mal Fotos vom Hauptbahnhof Stendal im Fotoprogramm ausgeschnitten und auf die Himmelkulisse von JOWI eingefügt. Wenn man sowas macht, muß man natürlich auch die schrägen Linien des Gebäudes begradigen. Wenn man dann alle Einzelfotos zusammen fügt, kommt in etwa dieses raus (Bild) Der Versuch ist etwas blass, der Ausdruck jedoch nicht.
Gruß elber

Edit: Habe noch mal das Bild nachbearbeitet und angehängt. Habe aber das alte drin gelassen damit man den Unterschied sehen kann.

Die von berndt* zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Zusammen,
Ich bin ein grosser Freund von den MZZ Hintergrund Modulen - fuer meine Zwecke staedtische / industriellen Umgebung) sind die ganz hervorragend geeignet. Ich habe z T oft mehrere Motive (nach "hinten" verblassend) ueber einander und in verschiedenen "Massstaeben" arrangiert. Das vermittelt den Eindruck von "Weite". Dazu habe Ich vereinzelt auch noch mit Spiegel gearbeitet = ganz hervorragend.
Viele der gerade (vor) staedtischen Motive (vor allem Gebaeude) habe zusaetzlich noch (auf Zeichen Karton ausgedruckt) quasi als 3-D bzw Halbrelief auf den Hintergrund gesetzt. Oft habe Ich Tage lang Hin- und Her probiert, bis Ich den gewuenschten Effekt hatte.
Die Anlage Ecken habe Ich - einer immer wieder wiederholten Anregung von WeWaWe folgend - ausgerundet, was sich ganz hervorragend macht.
Ich persoenliche kann mit den photo-realistischen Hintergruenden garnichts anfangen - Aber das ist eine ganz persoenlichen Geschmackssache... Meiner Meinung nach "beisst sich" ein photo-realistischer Hintergrund immer mit dem Modellbahn Vordergrund - egal wie gut auch immer modelliert....
Gruesse
FreddieW


Die von FreddieW zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo,

Frank #16 und Freddie #18 stimme ich teilweise zu, aber die MZZ erzeugen bei mir einen Ermüdungseffekt (schon wieder dies ...).

Auf Karton ausgedruckte und in den Umrissen ausgeschnittene Reliefs sind schon recht gut, speziell, wenn der Himmel dahinter indirekt (von unten) beleuchtet ist und das immer sehr helle Himmelslicht darstellt. Wer RGB-LED-Streifen nutzt, kann auch noch Abendstimmung oder Nacht machen.

Als Vorlage für das Relief sind eingescannte Original-Häuserfronten optimal. Sie brauchen nicht entzerrt werden, haben den 'N-Modell-Wiedererkennungswert' und zeigen die bekannten Charateristika von N-Modellen (zu dicke Fensterstreben usw.).

Viele Grüße
Nimmersatt

Die von Nimmersatt zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

zu #19
Hallo Nimmersatt,
Ich weiss genau was Du mit "Ermuedungseffekt - schon wieder dies") meinst. Dem habe Ich, wie Ich meine, sehr wirksam entgegen gewirkt indem Ich einzelne Elemente mehrerer ausgesuchter Module individuell miteinander kombiniert und quasi zu neuen Modulen zusammengesetzt habe... nur das 'Ausschneiden' der einzelnen Elemente war muehsam - vor allem aber nich nur bei den MZZ Schwerindustrie Modulen....
Bei sehr, sehr kritischer Betrachtung der MZZ Module muss Ich Dir bis zu einem gewissen Massse recht geben: es gibt leider zu wenig davon - aber wenn man die Entstehungsgeschichte der Module kennt, dann ist das (leider) verstaendlich...
Gruesse
FreddieW
Hallo,
inzwischen die Rückwand nochmals gestrichen, etwas blauer.

Zusätzlich eine Beleuchtung, 1x flexibelsten Deboband 300 Lumen vom Hagebau-Markt montiert.
Rechts Lidl-LED-Leuchte.

Gruß

Klaus

Die von KK zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;