1zu160 - Forum



Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

THEMA: KRES VT Bauart Stettin, Stand?

THEMA: KRES VT Bauart Stettin, Stand?
Startbeitrag
mixdorff - 18.03.22 16:57
Hallo miteinander,
Weiß jemand etwas zum Stand bei der Bauart Stettin? Fischer-Modell reagiert nicht auf Emails und das 1. Quartal neigt sich dem Ende zu...
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo miteinander,
Die Bauart Stettin ist von der Webseite von fischer-modell verschwunden:
https://www.fischer-modell.de/hersteller/kres/s...iii-dr-2teilig?c=878
Dann war's das wohl?
Beste Grüße,
Hansjörg
Moin,

Unter https://www.fischer-modell.de/search?sSearch=stettin findet man nur TT-Modelle.

Übrigens werden die Züge unter Kres vermarktet und nicht unter Fischer. Ist zwar mitlerweile alles eines, trotzdem gibt es unterschiedliche Marken. https://www.1zu160.net/neues/news.php?id=3900&start=85

Ich würde ja mit dem Stettin Epoche IV als Beiwagen liebäugeln, aber ich hät gern noch eine passende V15 dazu. Die Vorbilder liefen übrigens noch bis 1971 zwischen Goldbeck (Kr. Osterburg) und Werben (Bw/Bww Stendal). http://steffen.obara.free.fr/html/wische/kleinbahn.htm Entsprechende Literatur gibt es auch, "Dampf über der altmärkischen Wische" von Wolfgang List.

Ganz ehrlich mich würde es aber nicht wundern wenn man den Stettin wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit in 1:160 nicht umgesetzt wird unter dem neuen Eigentümer von Kres. Schönes Fahrzeug, zweifelsfrei aber wenn ich den Preis für TT schon sehe und bedenke wie unbekannt in weiten Kreisen das Vorbild ist und viele Kenner schon verstorben, dürfen durchaus Zweifel an der tatsächlichen Nachfrage aufkommen.


Gruß, Matthias

Edit: Text ergänzt


Naja, ich bin nun nicht gerade die Generation die ihn noch erlebt hat, aber den hätte ich gern schon auf den N Gleisen gesehen. Mir wäre zwar die einst von HT angekündigte einteilige Bauart lieber gewesen, der kommt ja aber auch nicht. Schade...wenn es denn wirklich so wäre.
Viele Grüße, Pierre
Zitat - Antwort-Nr.: 3 | Name: Pierre

Mir wäre zwar die einst von HT angekündigte einteilige Bauart lieber gewesen, der kommt ja aber auch nicht.



Moin

Genauso gehts mir auch...

Gruß  Ralph

...dem der Tw Bauart Stettin auch zu exotisch gewesen wäre
Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: 3 | Name: pierre

ich bin nun nicht gerade die Generation die ihn noch erlebt hat

Das ist doch der springende Punkt, die letzte Generation die den noch erlebt hat, ist die meiner Mutter. Diese hätte damit sogar mit der Bahn im Stettin hinter der V15 in die Schule fahren können, wenn man damals Geld für Fahrkarten gehabt hätte, so durften die Kinder halt laufen und die ganze Gegend in der Wische, wo die Stettin noch gelaufen sind zum Schluss war bettelarm und wurde erst Mitte der 1960er in einer großen FDJ-Aktion trocken gelegt, vorher war da nur viel Sumpf und zwischendrin abgetrotze Schollen für Rüben und was man halt noch brauchte. Eine Weile feuchtes nasses Wetter, oder Frühjahrshochwasser und schon war Land unter und nur noch Morast. Im Sommer dafür ist der schwere Boden widerum aufgeplatz wie Mondlandschaften. Ein schöner Kontrast und zwischen drin nur Rüben, Rüben und Rüben. Teils sogar noch mit Lorenbahnen in Drehgestellloren mit Pferd vorn dran, abgefahren und bis nach dem Krieg die schweren Äcker mit Dampfflügen bearbeitet. So Luxushobbies wie Eisenbahnen fotografieren hat sich dort keiner geleistet und drum gibts auch kaum Fotos aus der Ecke.
Mir sind ja vornehmlich die Fahrzeuge im Bereich Stendal bekannt und die haben ja dann in den 1960ern auch durch mangelnde Ersatzteile ihre Motorenanlagen und wurden dann noch als Beiwagen benutzt bis zur Verkehrseinstellung 1971. Danach sind die Stettinreste abgestellt worden. Wie lange liefen die noch in Dresden, da müsste doch auch schon in den 1960er Schluss gewesen sein, oder irre ich mich?

Ralph warum ist dir der VT Stettin zu exotisch? Der Bf Goldbeck (Kr. Osterburg) war doch einst mit der südlichste Punkt der Rbd Altona, das müsste sogar der südlichste Bahnhof in der Rbd Altona gewesen sein, wo eine Kö (Bw Wittenberge) stationiert war. Also doch alles ganz nah.πŸ˜‰


Gruß, Matthias
Hallo,

nachdem ich seinerzeit auf der Strecke Herford - Altenbeken noch mit der DB-Version gefahren bin, hatte ich bei Fischer/Kres nach einer entsprechenden Variante gefragt, aber nie eine Antwort erhalten...

VG Dieter
Hallo miteinander,
Jetzt ist die Webseite wieder da, nun mit Lieferung im III. Quartal in 2022.
Beste Grüße,
Hansjörg
Hallo,
na ja, sooo alt sind die, die ihn erlebt haben, noch nicht ganz. Bin mal mit meinem Vater mit einem Tw von Dresden in die sächsische Schweiz gefahren, könnte durchaus ein Stettin dabei gewesen sein (Anfang 60er). Aber ja, der angedachte Preis war nicht ganz ohne.
Und den Dosto-Steuerwagen  in grün hätte ich auch gern als Einzelwagen in Neuauflage.
Struwelpeter
#Struwelpeter: Mir sind nur die Einteiler bekannt, und auch ich bin um 1970 im vollig überfüllten Triebwagen ab Schandau auf einer KIste (?) links sitzend - natürlich vorne beim Tfz mitgefahren. Wanderduft spielte damals keine Rolle: Es gab noch keine Funktionskleidung sondern Kernseife und Axel ...und den Geruch nach Holz und Bohnerwachs.....

Hallo Zusammen,

Also hier ist der Stettin noch gelistet: https://www.fischer-modell.de/hersteller/kres/spur-n/?p=3 ....und ich bin wirklich kein DV -Experte

Allgemein letzter Informationsstand war der, dass Fischer - Modell in Fraureuth vorzugsweise zunächst die komplette Fertigung von Gützold im Neubau einrichten wollte.
Zumindest nach Außen scheint es aber ein Kraftakt zu sein, der die vorhandenen Kapazitäten bereits überfordert, denn einem "Elektronik-Laden" steht es nicht gut zu Gesicht, wenn die Netzseiten sowohl von fischer wie Kres und Gützold nicht mehr richtig gepflegt werden - Experten scheitern lässt - und nur Laien mit original Zuse -Rechner den Zugriff erlaubt

Zuletzt war man immer noch frustriert ob des schleppenden Verkaufs des 173er und wollte sich auch gar nicht trösten lassen, dass der 135er doch eine gute Figur abgeben würde. Trotzdem: Auch er hätte inzwischen schon eine kleine Modellpflege verdient, so zB dass er im Analogbetrieb schon ab Werk nur "Funzellicht" hat.

Der Stettin ist in der Tat eine gewagte Investition, der - wenn ich es richtig verstanden habe - nur wegen der HT Ankündigung "umentwickelt" wurde. Vermutlich hatte HT den gleichen Gedanken und so ist statt einer Doppelentwicklung für uns gar nichts entstanden. Dabei wäre der Verkauf des "Einteilers" unter HT u n d Kres mit jeweils unterschiedlichen Varianten vielleicht gar niemanden aufgefallen - sowas haben Andere ja auch schon gemacht.

Mir wurde nur gesagt, dass...."wenn wir den Stettin doch noch bringen .....er vermutlich das letzte Fahrzeug in N sein wird, .....weil nun andere Prioritäten anstehen" (ebenda: "Gützold.....").
Bei der aktuell angespannten wirtschaftlichen Lage vieler Kunden und im Allgemeinen überhaupt, würde allerdings selbst ich von der Fertigung des "Stettin" dringend abraten......

Gruß Sven
Hallo zusammen,

meint Ihr mit Einteiler den VT 137, bei der DR Epoche IV als BR 185/195? Gab es von PIKO in H0.

Würde ich in N sofort kaufen.

VG Michael
Hi in die Runde,

wenn man Anfragen nach einer DB-Version nicht oder abschlägig beantwortet (so bei mir, "es wäre nicht vorgesehen..."), braucht man sich auch nicht wundern! Ich weiß nicht, ob man da irgendeiner Ideologie anhängt oder einfach nur betriebsblind ist... - jedenfalls gab es den VT bei der DB, die drei vorhandenen Einheiten hatten es sogar noch bis zur Computerbeschriftung in den Anfang der Epoche IV geschafft! Und das mit eigenem Antrieb *lol*, nicht als Anhängsel einer eigentlich nicht dafür geeigneten Rangierlok, wie bei der DR!

Ich hab' mehrere VT 70 DB von Kres und bin damit hochzufrieden. Obwohl nicht so direkt mein Sammelgebiet, hatte ich mir schon bei der Ankündigung überlegt, mir den "Stettin" als VT 45 auch zuzulegen. Aber wer keine Kunden braucht...

meint grüßend
Roland
Hallo Michael

Zitat - Antwort-Nr.: 10 | Name: Hundertsechziger

meint Ihr mit Einteiler den VT 137



Naja, DEN VT 137  gabs ja jetzt nicht. Das war ja so eine Art Sammelbaureihe für dieselgetriebene Triebwagen.

Zitat - Antwort-Nr.: 10 | Name: Hundertsechziger

bei der DR Epoche IV als BR 185/195



Ja, den meine zumindest ich. Schon damals von Piko mein Lieblingstriebwagen. Auch die spätere Ep. IV Lackierung der leider nur noch VB finde ich äußerst atrraktiv.
Da hätte ich doch gerne auf den 173 001 verzichtet, wenn stattdessen diese Bauart als Modell gekommen wäre...

Gruß Ralph

P.S. Roland: Ja, manche Entscheidungen kann man nicht verstehen. Dies betrifft aber alle Hersteller.
Drücken wir die Daumen, dass das Teil kommt....
#10 Michael: Ja
#11 Roland: Nein
Es wäre die gleiche Ideologie, welche keine 23.10, 50.40, 50.35 oder 50.0 oder oder oder als Neuentwicklungen am Markt zulässt.

Mein Opa sagte dazu: "Isch grad net uf dr Bladde..." ,..Ja!....so muss es wohl sein... .
Gruß Sven
Hallo,
um ein bisschen Klarheit in die Vorbild-Situation zu bringen:
"Kuz war der Einsatz der beiden in Pieschen beheimateten Doppeltriebwagen der Bauart "Stettin". VT 137 329 mit einer weiteren VT-Einheit 1962 in Rathen".
So die Legende zu einem Bild in EK-Themen 14, S. 112. Könnte zeitlich gut zu meiner Erinnerung passen.
Auf dem vierachsigen Einzeltriebwagen (keine Ahnung, welche Unterbaureihe) hatte ich 1970 oder 1971 eine Schicht als Schaffner. Einen aus Berlin kommenden D-Zug am Nachmittag in Dresden Hbf übernommen und damit als P-Zug nach Bad Schandau gebummelt, von dort mit besagtem Tw nach Schöna und retour (vielleicht sogar zweimal), dann als Leerpersonenzug nach Pirna und von dort als "Lumpensammler" nach Dresden, Schichtschluss um Mitternacht.
Was es nicht alles gab!
Struwelpeter
Moin,

die Serie vom vierachsigen VT137 den es von Piko gab in N wär was feines, da ginge nämlich noch eine Epoche V-Variante und zwei Epoche IV Farbvarianten + DB-Variante. Könnte man also DRG machen, DR (Pleitegeier) bzw. Wehrmacht, DB Ep. III, DR Ep. III, DR Ep. IV als Triebwagen, DR Epoche IV als Dienstfahrzeug und DB AG als Dienstfahrzeug. Auch den Beiwagen gab es bei der DR noch in der Epoche IV in beiden Farbvarianten. Diese Triebwagen liefen als normale Triebwagen übrigens mind. noch etwa bis 1977 im Raum Dresden (Bad Schandau). Entsprechende Fotos müsste der Herr Wünschmann im Archiv haben, ich hatte da nämlich einst mal was gesehen und weis aber garnimmer warum.πŸ˜‡

Warum man bei Kres den 173 gemacht hat und dann sich wundert dass der sich nicht richtig verkauft, naja das hätte man vorher absehen können, wenn man sachlich das Projekt abgewogen hätte. Der ist ja noch mehr Exot als der Stettin. Weiß der Teufel was die geritten hat ein derartiges Risiko einzugehen und das bei so einer kleiner Firma wo jede Investition vorher mehrmals gut überdacht werden sollte.

Zitat - Antwort-Nr.: 11 | Name: Trainworld

... nicht als Anhängsel einer eigentlich nicht dafür geeigneten Rangierlok, wie bei der DR!

Roland du irrst. Auf der von mir erwähnten Strecke wurden mit dem gleichen Zug auch der Güterverkehr abgewickelt und der Oberbau war stets nur der orignale aus dem Jahre Schnee, da musst du nicht mit schweren V60 einsetzen wenn es nicht sein muss. Mehr als 30km/h waren eh nicht drin dazu die ganzen Rangierhalte, theoretisch an jeder Betriebstelle mit einer Weiche. Davor fuhren auf der Strecke noch C-Kuppler wie die T3 u.ä. waren davor üblich bzw. ähnliche C-Kuppler und vereinzelt urige D-Kuppler, was man halt so an frühreren Privatbahnloks 1946 in der Provinz Sachsen-Anhalt übernommen hatte bei der Enteignung. Da war die V15 perfekt für. 150 PS waren aussreichend, das war schon stärker als eine Kö und die hätte es auch getan und die Strecke war eh mehr oder minder eben. Ursprünglich liefen da sogar nur B-Kuppler. Außer wenn Rübenkampagne war, oder ein Sonderzug bzw. Sonderwagen zum Werbener Hafen ist, war da nämlich tote Hose und etwas Stückgut und etwas Gut zum Gut Iden oder Hafen Werben hat den Güterverkehr bestimmt. Also hier mal ein G-Wagen mit Stückgut, oder ein O-Wagen mit Ziegeln oder Kartoffeln. Es gibt auch entsprechende Bilder im Buche vom Herrn List wo brav V15 zu den Triebwagenbeiwagen noch einen G-Wagen mitgeführt wird. Vor den Stettin liefen urige zweiachser BC bzw. gleich kombiniert mit Postpackwagen. Auf der Anschlussbahn an der Strecke gab es sogar ursprünglich nur eine Pferdeeisenbahn, von der ist nur noch ein Foto erhalten.


Gruß, Matthias
Hallo miteinander,
Lustig, was ich für eine Diskussion losgetreten habe. Ich habe die Seite bei fischer-modell als Lesezeichen im Browser und schaue immer wieder einmal drauf - nun war sie heute kurz weg, anscheinend also, um das Projekt erst wieder mal um ein Quartal zu verschieben. Schade, dass keiner Geheiminfos von KRES anbieten kann...
Beste Grüße,
Hansjörg
Moin moin, letztes Jahr in Leipzig auf der Messe stand ja schon ein unlackiertes Modell im Gespräch hieß es Dezember wahrscheinlich nicht mehr aber Anfang des Jahres 2022 sollte er definitiv kommen es fehlte wohl nur noch was an der Elektronik naja nun ham wir Juni die Hoffnung stirbt zuletzt. Der einteilige VT von HT habe ich ja Luftsprünge gemacht wo er angekündigt wurde naja war dann nix da gehen ja scheinbar nur noch de Fensterlosen (Vectron) πŸ˜¬πŸ˜†in sonst wie vielen Varianten schade ja ne V15 währe natürlich auch noch was aber ich Träum mal weiter Grüße wulf
Hallo zusammen,

wer mehr über die Bauart Stettin wissen will, im Heft 7/2022 vom Lok-Magazin steht ein Artikel über den Stettin drin.
Da erinnerte ich mich, Kres, hatte den Tw mal angekündigt und flugs auf der Homepage von Kres nach ihm gesucht. Habe ihn gefunden, als zweifarbige DR-Version im Neuheitenblatt 02/2022. Dort steht Auslieferung 2. Quartal 2022. Scheint ja nicht mehr zu stimmen.

Beste Grüße,
Klaus  
Moin,

alle Stettin scheinen nun sofort versandfertig zu sein, Lieferzeit max 5 Werktage.


Gruß Andy



Hallo zusammen,
mir ist gerade klar geworden, warum es BR185/195 nicht werden konnte: Die Fahrzeuge gibt es schon in TT (Tillig), eine reine N-Konstruktion ist sicher zu unwirtschaftlich.

Den Stettin als Epoche IV Beiwagen (falls der kommt) kann man sicher auch mit einer BR106 faren.

VG Michael
https://www.fischer-modell.de/hersteller/kres/s...i-dr-digital-2teilig

Hallo,

Lieferbereit ab III Quartal: Stimmt offenbar nicht! - ich musste daher meinen  Eintrag editieren, Das übliche Tomatenproblem halt.....denn das Angebot steht unter TT.
Deshalb bedarf die Netzseite der Fischer-Gruppe einer Überarbeitung. Das ist nicht übersichtlich und örtlich veraltet.

ärgert sich
Sven



Moin,

Dann habe ich mich wohl geirrt.
Scheint nur in TT lieferbar zu sein.

Gruß Andy
Hallo,

ich war jetzt neugierig, weil ich keine bildliche Vorstellung von dem Teil hatte und habe deshalb mal auf die Seite geschaut; für N habe ich das gefunden: https://www.fischer-modell.de/hersteller/kres/...n-ep.-iii-dr-2teilig
Das ist doch der zweiteilige, oder? Gut unter N zu finden...
Bin zwar Triebwagenfan, aber der passt nicht ganz in mein Beuteschema. Aber nett anzusehen

Viele Grüße
Michael
@21:
Wenn ich es richtig im Kopf habe, war eine antriebslose Einheit dieses Tw eine (kurze) Zeit auf der Rübelandbahn im Einsatz, mit einer V 60.10 (106) an jedem Ende. Problem war die zu hohe Empfindlichkeit der im Bergbau eingesetzten Zünder, weshalb die Elektrotraktion Pausen einlegen musste.
Struwelpeter
Hallo miteinander,
Ob es doch noch etwas wird? Lieferzeit 4-6 Wochen steht jetzt auf der Webseite:
https://www.fischer-modell.de/hersteller/kres/s...iii-dr-2teilig?c=878
Beste Grüße,
Hansjörg
Hallo,

vielleicht sind die ja aktuell auf der Messe in Leipzig? Vielleicht kann da jemand mal nachfragen.

VG Nico
Hallo,
In Leipzig drehte schon seine Runden.
Wenn alles glatt läuft, erscheint er noch dieses Jahr.
MfG Torsten

Die von nasi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Moin

Die Aussage kann ich bestätigen.

Gruß Ralph



Die von Errel zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

wenn alles glattläuft.....
Kres entschuldigt sich bei den N- Bahnern für die lange Wartezeit und die Gründe lagen nicht in der Modellentwicklung.
Momentan wird der VT noch "abgestimmt" denn er macht noch - aus Sicht des Entwicklers - unerwünschte Getriebegeräusche.

Daher wird er dieses Jahr zwar fertig, aber eher wohl noch nicht unter dem Weihnachtsbaum liegen können,....trotzdem er grundsätzlich "Made in Erzgebirge" ist.

Danke für das nette Gespräch πŸ˜ƒπŸ‘
Und es geht weiter, das ist wichtig!

Gruß Sven


Die von SSEB zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

mich hätte eine Aussage zu einer DB-Version interessiert, die es immerhin sogar noch mit UIC-Beschriftung gab.

VG Dieter
Schöne Neuigkeiten! Freue mich auf das Teil.
Nur die Beschriftung müsste noch etwas umfangreicher sein

VG Nico
Hallo,

meine Frage in #31 ist beantwortet: Bei Elriwa ist der VT 45 der DB in Epoche III als Neuheit 2022 gelistet.

VG Dieter
Hallo,

hier der Link dazu: https://www.elriwa.de/Neuheiten/Kres/Neuheit-22/Spur-N/Loks/
Das sind ja mal gute Nachrichten!

Gruß Engelbert
Kres N13501 - Triebwagen VT 70 970 'Hydronalium', DB, Ep.III
Was das? Auch neu?
Gruß Björn
Das Modell wurde bereits im Oktober 2019 für 2020 angekündigt,

Gruß Bernd
Hallo
Das Modell N13501 wurde bereits im Oktober 2019 für 2020 angekündigt,

Gruß Bernd
Jungs, bitte entspannt bleiben und ich nehme an, das seid ihr auch...πŸ˜ƒ

Bisher wurde die Kiste Bier angekündigt, jetzt ist das Bier gerade  angesetzt.

Das heißt nicht, dass die Kiste schon im Keller steht.

Weil der Brauer gewechselt hat, musste halt umgeräumt werden.

Ich denke, bald haben alle Grund sich auf die nächste Lieferung zu feuen.
πŸ˜πŸ‘
Gruß Sven
Hallo,

der Preis ist aber auch ne Hausnummer für nen 2 Teiler. Fast 600 mit Sound und 400 analog.
Egal, nächstes Jahr sind 600 Euro eh nur noch 400 wert

VG Nico
Hallo,
ja der Preis ist schon gehobenes Niveau
Die derzeitige Teuerung wird solch eine Preisgestaltung zukünftig wohl eher zur Regel werden lassen? Daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen   .
Auch wenn es vor einigen Jahren noch eher ein Preis für ein Kleinserienmodell war. Wobei ich nicht glaube, das dieses Fahrzeug in wirklich großen Stückzählen hergestellt wird?- und so schon eher in Richtung Kleinserie- Fertigung gesehen werden kann.
Mal sehen wie sich ein relativ höherpreisiger Exot so verkauft und ob Kress hoffentlich auch weiterhin Spur N Modelle auf den Markt bringen wird?

P:S :Wobei ja bekanntlich alles relativ ist
Märklin HO Überraschung-Neuheit Dampflok "Albatros" Digital mit geschwindigkeitsabhängigen Rauchausstoß und Sound für UVP 679€ (Bestellnummer 25498 bzw. 39498)

Gruß
Thomas


Hallo miteinander,
Made in Germany sollte uns vielleicht ein paar Euro mehr wert sein? Ich habe meinen November 2018 bei Elriwa vorbestellt. Wenn ich es richtig verstehe, wird es aber im November 2022 vermutlich noch nichts werden. Freue mich jedenfalls.
Beste Grüße,
Hansjörg
Hallo zusammen,
ich finde die Vorbildwahl etwas unglücklich und „muss“ mich als Triebwagenfan mit Epoche IV zurückhalten.
Denke auch, dass die Stückzahlen deutlich unter der BR 173 liegen oder zumindest eben leider niedrig sein werden, was den Preis erklärt. Natürlich wünsche ich dem rührigen Hersteller viel mehr Erfolg!
VG Michael


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;