1zu160 - Forum



Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

THEMA: Kurzbericht Flixtrain Lemke LC95004 3er Set

THEMA: Kurzbericht Flixtrain Lemke LC95004 3er Set
Startbeitrag
Ralf V. - 17.05.22 15:32
Habe letztes Wochenende mein Set bekommen und gestern und heute Testfahrten durchgeführt. Das rollverhalten würde ich als sehr Gut bezeichnen. Die Testfahrten selbst verliefen zuerst sehr schlecht. In vielen Kurven gab es Entgleisungen. Der Grund waren die Drehgestelle die am Wagenkasten hängen blieben! Außerdem sind alle Kupplungen sehr schwabbelig im Kupplungsschacht und begünstigen entkupplungen. Das Problem mit den Drehgestellen kannte ich schon von ein paar anderen Wagen und wusste was ich machen muß. Ich habe an der inneren unteren Wagenkante an allen 3 Wagen eine kleine Fase gefeilt (geschnitten) sodass das Drehgestell an der Wagenkante vorbei kommt. Danach liefen alle 3 Wagen problemlos durch Kurven (MTX R2 – R3). Bei den Kupplungen wollte ich andere Kupplungen benutzen. Leider musste ich feststellen das die TILLIG Kupplung (08828) sowie die Stangenkupplung (08827), die PEHO Clipskupplung und die FLM-Erbse zu kurz sind! Die verlängerte Erbse (+1 mm) von DM-Toys (Modellbahn Union) würde zwar von der Länge her passen. Allerdings ist die Kupplung so tief das der Kupplungsstift an Kreuzungen, Entkupplungsgleisen und der Eingleisvorrichtung von MTX (14974) hängen bleibt. Einzig eine Stangenkupplung mit 15mm Länge passt. Nach meinen Maßnahmen gab es keine Entgleisungen und auch kein abkuppeln der Wagen mehr.

Gruß
Ralf V.



Hallo Ralf,

Danke für den aufschlussreicher Bericht. Solche Berichte machen erst den Wert dieses Forums aus.

LG ACE
Solche Berichte zeigen aber auch wieder einmal, dass das Produkt erst beim Kunden reift.
Schade eigentlich...
Lemke hatte das schon mal besser im Griff.

Gruß aus Nordertown
Hallo Ralf,

danke für deinen Beitrag mit Lob und Tadel.
Das sind doch die Wagen von Arnold oder? Kannst du Bilder von den Anpassungen machen? Das mit der von dir angebrachten Fase kann ich mir im Moment nicht so richtig vorstellen.

Grüße
Markus
Hallo Markus

Ja, die Wagen sind von ARNOLD. Hoffe man erkennt etwas auf dem Bild wo ich etwas weggefeilt bzw. eine Fase gefeilt habe (mit einer ganz kleinen Feile). Wenn die Wagen auf dem Gleis stehen, sieht man absolut nichts das ich etwas weggefeilt habe. Man kann auch in etwa erkennen das die Kupplung der Erdanziehungskraft folgt! Nimmt man den Wagen in die Hand und schüttelt den Wagen etwas kann man sehen wie schlabberig die Kupplung in dem Kupplungsschacht steckt. So sollte das nicht sein.

Gruß
Ralf V.

Die von Ralf V. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Ralf

Du konntest dein detektivisches Talent voll umsetzten und hast das Problem gelöst.

Du hast sicher viel Zeit investiert . Ich nehme an, du schickst dem Hersteller eine Rechnung für die Zeit und das Material (verschiedene Kupplungen). Falls er nicht zahlt, klagst du ihn ein.....

Es grüsst ein Modellbahner, welcher leider ähnliche Erfahrungen auch schon gemacht hat.

Robert

Moin Robert,

Habe ca. 5,5 Stunden für alles, incl. Testfahrten, investiert. Verschiedene Kupplungen habe ich fast immer vorrätig. Wenn ich für jedes Problem dem Hersteller eine Rechnung schicken würde, hätte ich kaum noch Zeit für andere Sachen! Habe natürlich auch vieles den Händlern zum Umtausch wieder zurückgeschickt. Bis zu max. 3x !!.

Gruß
Ralf V.
Hallo Ralf,

was macht man nicht alles um das gewünschte Rollmaterial zum Laufen zu bekommen ;) Ich persönlich suche den Fehler immer erst auf meiner Anlage. Habe ich die Gleise schlecht verlegt? Rückblickend betrachtet natürlich Unfug, wenn 100 verschiedene Hänger ohne Probleme über die Stellen kommen nur dieser eine Hänger nicht.

Ich persönlich versuche dann doch die betreffenden Stellen etwas zu entschärfen oder die Wagen zu beschweren etc. Aber mit Werkzeug bin ich bisher noch nicht bei Neuware angerückt. Ich will mir dann doch die Option offen halten, sie wieder zurück zu schicken. Mir fehlt es aber auch etwas an Erfahrung.

Schön das die Wagen jetzt laufen.

Viele Grüße
Samuel
Moin,

ich habe mir die Ergänzung auch gegönnt und hatte nur Probleme mit den Gummiwulstübergängen. Diese waren teilweise sehr lose, verhakelten sich daher leicht und wurden mit verdünntem Weißleim gesichert. Ein paar scharfe Gussgrate wurden zudem leicht befeilt.

Grüße
Andreas


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;