1zu160 - Forum



Anzeige:
AP Modellbahn - Die Modellbahnverwaltung

THEMA: Wer berichtet über die neue 181.2?

THEMA: Wer berichtet über die neue 181.2?
Startbeitrag
plaNb - 14.09.22 16:59
Hi,
bei den Händlern und eBay werden z.Zt. die neuen 181.2 von Arnold angeboten. Vielleicht sind die ersten Exemplare bei dem Einen oder Anderen von unseren Forumsmitgliedern eingetroffen. Mich würden die ersten Eindrücke und Erfahrungen zu dem Modell interessieren.

Gruß Bernd

Hallo Zusammen,
da ja laut Jan von CTD nach Deutschland zuerst die 181 215-5 als Exclusivmodell ausgeliefert werden sollte, und
Arnold bezüglich Deutschland zu Ihren Aussagen steht, kann es sich hier wohl nur um Modelle für unsere Nachbarländer handeln.
Gab es doch hier auch schon Meldungen dass die blaue 181 zumindest schon letzte Woche in Frankreich verfügbar war.
Wie weit das für unsere anderen Nachbarländer zutrifft entzieht sich meiner Kenntnis, aber solange selbst Daniel noch keine 181 anbietet, vermute ich mal dass wir hier in old Germany uns noch ein paar Tage gedulden müssen,
warum auch immer, sei dahin gestellt.

Viele Grüße
Thomas
Moin,

wäre mal am ordentlichen Vergleich Roco-Arnold interessiert, vielleicht opfert sich dafür noch das NBM. Da sieht man das auch ordentlich aufgearbeitet.


Gruß, Matthias
Hallo zusammen,

meine blaue (2491S) ist unterwegs und laut DHL soll ich diese auch morgen bekommen.
Mein Problem ist nun, dass ich aufgrund der Aussage meines Händlers, dass es doch noch Oktober werde. meine "Anlage" abgebaut um diese eben bis Oktober wieder neu aufzubauen.

Also kann ich meine (laienhafte = bin noch Neuling in Spur N) Tests bzw. Eindrücke erst in einigen Tagen kund tun.

Aber, sie ist (von einem Händler in D) unterwegs. Übrigens ist sie bei mehreren Händlern schon vorrätig (Kramm, Härtle, Elriwa).

Grüsse
Udo
Hallo Zusammen,
also wenn ich das richtig sehe, werde ich mich mit meinen beiden vorbestellten Lok´s ( SEL 181 215-5 und die blaue 181 )
noch etwas gedulden müssen.
Aber gut Ding braucht eben Weile, zumal ja im Falle der SEL 181 auch riesiger Life-Event mit Vorstellung und Übergabe geplant war.
Die Zukunft wirds bringen.

Viele Grüße
Thomas
Meine verkehrsrote 181 ist in der Auslieferung. Ich hatte sie bei Kramm vorbestellt. Bin echt gespannt, seit Jahrzehnten mal wieder Arnold.

Gruß
Jürgen
Hallo zusammen,

Die blaue 2491S ist vor 30 Minuten bei mir eingetroffen!

Jetzt nur eine Kurzinfo:
eine erste Enttäuschung war, dass überhaupt keine Infos zum Decoder und den Digitalfunktionen mitgeliefert wurden.
Im Prinzip nur die Infos für das Analogmodell.
Habe mir jetzt doch schnell ein Oval aufgebaut und bin gerade dabei die einzufahren ... bisher keine Probleme.
Wenn das rum ist werde ich mich um den Decoder kümmern, sei es bei meinem Händler, sei es bei Arnold oder beim Decoder-Hersteller (151 = ESU).
Ende vorläufige Kurzinfo. Weiteres folgt später.

Grüsse
Udo
Hallo Udo,

ich habe die Decoder-Anleitung in die Beschreibung des Sondermodells eingefügt.
Diese gilt für alle Soundversionen.
Die Datei steht als PDF zum download zur Verfügung.

https://citytoys.de/aid-7711-CTD-Exklusiv-N-br-...NS2534S.html#content

Ansonsten ist auch das Sondermodell ausgeliefert. Es müssen noch die angekündigten Zertifikate hinzugefügt werden.
Ab nächster Woche beginnt die Auslieferung.

Viele Grüße

Jan

City-Toys Dorsten
Hallo,

Das Datenblatt zum Original Esu Soundprojekt findet ihr hier:
http://projects.esu.eu/projects/print/S0138
Decoder Beschreibung siehe Loksound 5.

Grüße, Peter W
Hallo Jan, hallo Peter,

Ihr seid echte Schätze
erleichtert mir ganz klar meine Arbeit ...

Habt vielen Dank !!!

Grüsse
Udo
Hallo,

heute habe ich die blaue und die oceanblau/beige Variante bei meinem Händler abholen können.

Der erste Eindruck: Bei der blauen Lok sitzt das Gehäuse über einem Drehgestell etwas höher, bei der beigen Lok passt es hingegen. Mal sehen, wo der Fehler bei der blauen liegt, muss ich mal genauer anschauen.
Die Stromabnehmer sind deutlich filigraner als die alten Roco-Dinger und haben auch unterschiedliche Paletten, echt gut gelungen.
Die Fahreigenschaften sind sehr geschmeidig, der Motor läuft sehr leise.
Überhaupt machen die Loks einen guten Eindruck (von der schiefen Gehäusemontage der blauen mal abgesehen).

Eine Digitalanleitung mit der Funktionsbelegung und den wichtigsten CVs lag beiden Loks bei, ebenso eine Ersatzteilliste.

Ein paar Bilder hab ich auf die Schnelle gemacht, auch mit den Roco-Modellen.

Viele Grüße

Christoph S.

Die von Christoph S. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Christoph,

danke für Deine Bilder aus dem Vergleich mit den Roco-Modellen. Ohne Frage sehen die neuen Arnold-Stromabnehmer besser aus als die alten Roco-Mistgabeln! Was mir hier nur auffällt, ist dass die Isolatoren auf dem Dach bei Arnold ein ganzes Stück länger sind und dazu auch ein dickerer Draht für die Leitung verwendet worden ist. Ich habe daher den Eindruck, dass der Dachaufbau höher hinausragt und nicht so filigran aussieht. Kannst Du das bestätigen?

Und um die Diskussion aus einem älteren Thread noch einmal aufzunehmen ( https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_sho...b1=arnold%20181#aw33 ), auch diese Fotos erwecken leider den Eindruck, als ob bei der o/b-Farbversion DB-Logo-Hintergrund und Beschriftung fälschlicherweise in weiß gehalten sind.

Viele Grüße,
Sebastian
Hallo Sebastian,

ja, in beiden Punkten hast du recht:

Der Draht auf dem Dach ist bei Arnold dicker (0,45 - 0,48 mm) als bei Roco (0,32 - 0,37 mm), und er liegt bei Arnold auch etwa 0,5 mm höher über dem Dach als bei Roco. In der Tat macht der Roco-Dachgarten einen etwas filigraneren Eindruck.

Der DB-Keks hat wirklich einen weißen und keinen beigen Hintergrund, sieht fast wie ein Decal aus. Und auch die Beschriftung sieht eher weiß als beige aus, soweit ich das beurteilen kann. Und sie ist - wie der DB-Keks auch - bei Arnold minimal größer ausgefallen.

Viele Grüße

Christoph S.
Zitat - Antwort-Nr.: 10 | Name:

Eine Digitalanleitung mit der Funktionsbelegung und den wichtigsten CVs lag beiden Loks bei, ebenso eine Ersatzteilliste.



Hallo Christoph,

bei mir definitiv nur die Ersatzteilliste und  eine allgemeine Liste "Betrieb und Wartung der Lokomotive".

Nun ja ... Jan und Peter haben mir ausgeholfen.

Grüsse
Udo
Hallo,

täuscht das oder ist die neue Lok von Arnold ein wenig höher als die alte Konstruktion von Roco?

Grüße
Markus
War die Dachfarbe der o/b jetzt in echt Schmutz auf grau oder Schmutz auf beige?

Will ja eigentlich die o/b aber bei weißem Keks dann vielleicht doch lieber die blaue..... Oder Stromabnehmer als Ersatzteil und dann ne Roco aus den Kleinanzeigen? Fragen über Fragen...

Grüße,
Harald.
Hallo,

andere Frage. Gibt es für die 181 z.B. von Schlosser oder Mende finescale Stromabnehmer? Ich meine, in einem Thread hatte mal jemand geschrieben, dass es von Schlosser mittlerweile passende gibt.

Viele Grüße
Georg

Edit: Gefunden https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1238211#aw3 Hat Bernd Schlosser jetzt die richtigen Schleifstücke? Also nicht nur Breite sondern Form? http://www.lok-schlosserei.de/

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hat Bernd Schlosser jetzt die richtigen Schleifstücke? Also nicht nur Breite sondern Form?

Jein. Herr Schlosser kann die Stromabnehmer in begrenzten Umfang aus verschiedenen Typen "Zusammensetzen". Richtig kombiniert kommt man auf eine sehr vorbildnahe Kombination (siehe angehängtes Bild. Hinten meine Roco 181.2). Hergestellt werden die sowieso nur auf Anfrage. Auch die Farbe kann man sich mehr oder weniger aussuchen (ich hab zum Beispiel auch blanke für meine Prototypen 120). Am besten einfach dort nachfragen, wenn Interesse besteht.

Gruß
Andi

Die von DerEine zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Andi,

danke. Die 181 hat dann die Schleifstücke mit 1450 und 1950 mm 90612/a und 90612/b? http://www.lok-schlosserei.de/pdf/n-pantos.pdf

Viele Grüße
Georg
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

danke. Die 181 hat dann die Schleifstücke mit 1450 und 1950 mm 90612/a und 90612/b?

denkbar. Ich weiß es nicht ob es genau die sind. Ich habe mit Herrn Schlosser geschrieben und genau beschrieben, was ich brauche. Das habe ich dann bekommen. Ggf. muss man übrigens die Grundplatten anpassen, wenn man zum Beispiel die originalen Isolatorenpunkte weiternutzen will. Das ist bei mir bei jedem Modell etwas anders "passend gemacht".

Gruß
Andi
Moin.
hab heut meine 181.2 von meinem Händler abgeholt ein, super Modell ,fährt sehr leise ,einwandfreies verhalten vor dem Zug ,
es ist mir aufgefallen das die Maschinenraumbeleuchtung angenehm dunkel ist  beim Betrachten ergibt sich der Eindruck von Leuchtstoffröhren ,sie flackern sogar etwas ,gefällt mir sehr
da hat Arnold was schönes hergestellt ,

Michi 1
Hallo zusammen,

wie sieht es mit der Zugkraft im Vergleich zur Roco aus?

Gruß Tom
Hallo Andi,

deine Stromabnehmer sehen sehr gut aus. Haben die im ausgefahrenen Zustand eine Hubbegrenzung? Oder wie kann man die ansonsten unter dem Fahrdraht oder bei nur aufgestellten Masten verwenden? Oder bleiben die Stromabnehmer im Fahrbetrieb immer unten?

Grüße
Markus
Hallo Markus,

auch wenn ich nicht Andi bin. Die Stromabnehmer gab es ja vorher bei Hammerschmid, da habe ich viele. Die kann man auf die gewünschte Höhe ausziehen und sie bleiben in der Position.
@Andi. Ich habe jetzt bei H. Schlosser angefragt. Wahrscheinlich bestelle ich mir welche für die Roco 181.2. Bei einer alten muss ich noch einen Stromabnehmer umrüsten, die hat vor vielen Jahren mal Hammerschmid  bekommen, einer ist aber nicht der korrekte Typ (siehe Bild) , dann kann ich das gleich mit bereinigen.

Bei der Arnold stört mich etwas, dass die Stromabnehmer für meinen Geschmack zu hohe Isolatoren haben, und wenn ich das ändern will, kann ich gleich eine Roco umrüsten, die hat auch nicht die angesetzten Ecken .

Viele Grüße
Georg

Die von 141P zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,

meine ist heute angekommen. Sie drehte schon ihre ersten Runden. Ich bin begeistert. Das Fahrverhalten ist sehr gut, auch der Sound beschränkt sich auf die wesentlichen Elemente. Kein Rauschen wie bei anderen Herstellern. Und sie sieht fein detailliert aus. Die Zugkraft ist Mittelfeld.

https://www.youtube.com/watch?v=-1s4KV9E11U

Gruß
Jürgen
Hallo,
vielen Dank für die eingestellten Bilder. Gerade der Vergleich zur Roco ist sehr interessant. Auch wenn man berücksicht, dass die Roco schon zig Jahre alt ist, finde ich das Modell immer noch schön. Was mich an den neuen Arnold Modelle am meisten stört, sind die vorderen angesetzten Ecken an der Pufferbohle. Sorry, aber ein uraltes Modell von Roco sieht besser aus und frage mich ernsthaft, was sich Arnold dabei wieder gedacht hat. Zumal die Soundvariante ja auch nicht günstig ist. Was Fahreigenschaften, Technik usw. angeht ist das Arnold natürlich vorne. Zu den Fahreigenschaften zählt für mich auch die Optik und da überzeugt mich das Arnold Modell überhaupt nicht und werde keine 181..2 von Arnold kaufen. Ich werde bei meinen digitalen Uralt Rocos bleiben. Das ist nur meine persönliche Meinung und wünsche euch aber viel Spaß mit den neuen Arnold Modellen.

Lg
Stephan
Moin,

kann mir einer der eine analoge Lok gekauft hat, und mit Decoder ausgestattet hat sagen, ob man die
Maschinenraum-Beleuchtung damit schalten kann ?
Oder ist diese Variante dafür nicht vorbereitet ?

LG, und einen schönen Sonntag

Andreas
Hallo,

Kann ja nur auf AUX3 oder AUX4 liegen

Grüße, Peter W
Hallo Andreas,

wenn ich das so lese wird der Next 18 Decoder eingebaut und die

- Maschinenraumbeleuchtung-

ist dann schaltbar.
Da ich noch einen Decoder habe  kommt die Lok demnächst Analog zu zu.

#26

https://citytoys.de/aid-8199-CTD-Exklusiv-Elekt...SEL-TEE-HNS2534.html

Beste Grüße  Lothar
Hallo Jürgen,

welche Steigungen hast du denn bei deiner Anlage verbaut? Das die Arnold 181.2 nur 5 IC-Wagen schafft ist ja nicht gerade berauschend. Hast du zufällig auch eine Roco 181.2 für ein Vergleich?

Grüße
Markus
Hallo zusammen,

und zu #24 hallo Jürgen, wie ist sie denn im Vergleich auf Deiner Steigung zu anderen IC/EC Loks?

Da stellt sich mir schon die Frage, ob das wieder ein Beispiel für zu geringes Gewicht durch die vielen Hohlräume für den Sound ist?

Tja ich befürchte fast für einen Einsatz zusammen mit den Piko Corail als EC Paris - Frankfurt auch wieder ungeeignet.

Gruß Tom
Hallo Markus, hallo Tom,

in meinem Video könnt ihr die Steigung sehen. Sie liegt zudem in einer Kurve. Offenbar polieren die Reinigungszwerge die Arnold Schienen auf Hochglanz. Das ist für neuere Loks eine Herausforderung. Meine Fleischmann 11oer schaffen auch nicht mehr. Der IC hat üblicherweise sechs Wagen. Die 101 von Fleischmann kam damit gerade noch klar. Mit dem Minitrix Steuerwagen ging aber nichts mehr. Unschlagbar ist die 101 von Minitrix, die dank ihres hohen Gewichts wesentlich mehr zieht.

Ich denke, das ist das allgemeine Problem, dass neuer Loks einfach zu leicht sind.

Aber, meine Anlage ist nicht repräsentativ. Die Arnold 181 reiht sich von der Zugraft her in das Spektrum der 110er ein, damit man einen Vergleich hat. Kommt ja in der Realität auch hin. Auf einer Anlage mit weniger Steigungen wird die 181 auch mehr Wagen befördern können.

Gruß
Jürgen
Hallo Jürgen,

danke Dir für die Info, na da sieht die Welt doch gleich wieder sonniger aus.

Da werde ich mir mal eine blaue analoge bestellen.

Übrigens die Dachgestaltung der blau/beigen Arnold ist ja tatsächlich vorbildgerecht:
Edit hier ein funktionierender Link https://www.flickr.com/photos/95476101@N05/51075426812/

Da fragt man sich ja schon, ob das hübschere beige Dach von Roco überhaupt korrekt ist? Und Edit stimmt auch

Gruß Tom

Hallo,

Kurze frage: ist die 181 auch in orientrot geplant? Die Variante fehlte ja auch bei roco.

Fabian
Hallo Jürgen,

beim Vorbild wurde die 181.2 bei schweren Zügen ja auch in Doppeltraktion eingesetzt:

https://www.bahnbilder.de/bilder/181-206--181-201-227785.jpg


Hallo Fabian,

die 181.2 in orientrot wurde bisher auch von Arnold nicht angekündigt. Die will offenbar kein Modellbahner kaufen

Grüße
Markus
Hallo Fabian,

ich denke das wird bestimmt davon abhängen wie gut der Abverkauf der derzeitigen Produktion erfolgt.

Ich würde sofort eine kaufen

Mein IR nach Saarbrücken wartet schon lange auf den Tausch einer orientroten 120 gegen eine gleichfarbige 181.

Gruß Tom
Hallo,

eine orientrote 181.2 würde ich sofort nehmen.

Gruß Georg
Moin,

nach meinen Kenntnissen spielte die orientrote Lackierung eine eher untergeordnete Rolle. Laut den vorliegenden Indormationen wurde die erste 181 im Jahr 1992 orientrot lackiert. Im Jahr 1998 begann man bereits mit verkehrsrot. Von allen Maschienen wurden am Ende drei orientrote verschrottet. Wenn man sich Bilder ansieht, findet man vereinzelt orientrote Loks. Die meisten aber von Fahrzeugen in stahlblau, o/b und in verkehrsrot. Arnold wird das so übernommen haben.

Gruß
Jürgen
Nach meinem Geschmack stehen die unteren Lichter der Arnold-Lok (siehe Nr. 10) sehr weit hervor. Das wirkt bei Roco dezenter und näher am Vorbild. Aber vielleicht fällt es am Modell ohne Foto-Detailaufnahme auch gar nicht so sehr auf.

altes Roco-Modell
https://images.hattons.co.uk/products/N23419_3557131_Qty1_1.jpg

Vorbild
http://www.nahnejohannsen.de/DBFernverkehr181211.jpg

Gruß
Olaf
Hallo Jürgen,

klar war die Farbe selten, damals frisch lackiert aber trotzdem ein Hingucker.

Jetzt wirds aber noch krimineller ich hätte die orientrote gern mit dem alten DB Keks, wie lange gab es die?

https://www.haertle.de/out/pictures/master/prod...z-neuheit-2016-1.jpg

Gruß Tom
Wenn man es schafft, in Spur Z vernünftige Gehäuseecken hinzubekommen, dann muß das auch in N gehen. Punkt. Alles andere ist einfach schlecht gemacht. Gruß auch an Piko...
A.T. (nicht E.T. oder AT-AT)
Hallo Tom.

die 181.2 fiel erst 1992 in den neuroten Farbtopf. Ab 1994 kam dann dann bereits der Dürr-Keks. Orientrot mit dem alten DB Keks ging also lediglich zwei Jahre. Und ab 1998 kam dann bereits verkehrsrot. Daher gab es nur sehr wenige orientrote 181.2.

Grüße
Markus
Hallo

Zitat - Antwort-Nr.: 41 | Name: Markus

Daher gab es nur sehr wenige orientrote 181.2.

Ich will aber trotzdem eine!!!

Bitte so wie im Bild!

Dietrich

Die von Dietrich M. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Markus,

war ja eher eine rhetorische Frage Aber dass der Dürr Keks 94 kam hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.

Als Fan des damals neuen Farbschemas, hatte ich mir Anfang der 90er die auf den Markt gekommenen Garnituren, noch mit dem alten Keks, von Trix und Fleischmann (eines orientroten IC, des IR bzw. der Mintlinge) zugelegt.

Diese ließen sich aufgrund der anfänglichen Seltenheit reinrassiger Garnituren auch mit den "alten" Wagen bestens durchmischen. Passt auch zur ersten Version des ICE1 am besten. Daher bin ich bei den Epoche VIb und Va Modellen auch beim alten DB Keks hängengeblieben.

Ich denke mal das geht nicht nur mir so,

Daher wäre für mich die "blaue Mauritius" der 181.2 in Orientrot mit altem Keks die interessanteste Lok, um auf der Pfalzbahn Richtung Saarbrücken das triste Einerlei dieser Epoche mit dem Orientrot aufzupeppen.

Gruß Tom

Hallo,

Immerhin gab es zehn orientrote Loks. In 2000 wurde die erste orientrote Lok in verkehrsrot umlackiert. Die Loks 181 202, 181 203 und 181 224 blieben bis zum Ende orientrot.

Vor 1994 waren nur 181 208 (ab 25.09.1992) und 181 221 (ab 19.10.1993) orientrot.

Hoffe auch noch auf eine orientrote 181.2, aber lieber mit DB AG Keks

Viele Grüße,

Niels
Hallo,

im Heft Lok-Vogel Sonderausgabe "Die Baureihe 181.2" ist eine Übersicht aller Loks und deren Lackierungen samt Daten.

Es gab zehn orientrote 181.2 genau zwei ! wurde 1992 orientrot lackiert (mit Bundesbahn Logo).
Alle anderen von 1994 bis 1997, also schon mit neuen DB AG Logo.

Gruß
Georg
Hallo zusammen,

bei meiner stahlblauen 181 (HN2491) sind auf der Unterseite zwei Löcher auf der Seite von Führerstand 2. Laut Ersatzteilliste gehört da ein kleiner Luftkessel hin. Mein Händler hatte 5 stahlblaue und ozeanblaue 181 da und bei allen hat dieser Kessel gefehlt.

Daher meine Frage, hat jemand an seiner stahlblauen 181 diesen weiteren Luftkessel oder ist der Kessel dort nur bei der verkehrsroten Variante?

Grüße

Dominik
Hallo in die Runde,
ich warte derzeit noch auf meine Stahlblaue .
Habe mir jetzt ein paar YouTube Videos angeschaut und bei der Soundversion stellt sich mir die Frage, ob wirklich kein französisches Signalhorn mitbelegt wurde?

Weiß da jemand etwas zu?
Viele Grüße
Thorsten

Edit: Erledigt, habe oben den Download der Beschreibung übersehen. Schade, dass es nicht umgesetzt wurde.

Hallo zusammen,

habe heute die o/b 181 222 von Arnold erhalten.
Hier Bilder von allen Seiten.

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo zusammen,

manchmal frage ich mich, ob der Trend zu separat angesetzten Teilen nicht zu Tode geritten wird. Wenn ich mir die weißwurstigen Haltegriffe auf dem Foto betrachte, so wirkten diese in angravierter Form bestimmt filigraner. Hier sehen sie einfach nur fürchterlich aus.

Mir ist bewußt, daß die Fotos extrem vergrößern, aber ich halte dies für ein überflüssiges Detail, das die Lok zudem unnötigerweise verteuert.

Grüße, Jürgen
Hallo zusammen,
ich habe jetzt den gesamten Thread durchgeschaut und trotzdem sind zwei Fragen offen geblieben:

Die 181 zieht ja beim Vorbild heute lange und schwere Güterzüge; wie ist die Zugkraft des Arnold Modells? Gerade Arnold hatte da in der Vergangenheit immer wieder Probleme.

Wo befindet sich die Next18 Schnittstelle? Leicht zugänglich oder muss man, wie bei manch anderem Arnold Modell (z.B. BR 143) zunächst die halbe Lok zerlegen?

Viele Grüße,
Mathias
Moin Mathias,

zu Deiner Frage 1 guckst Du hier:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1311069#aw24

Jürgen hatte dazu in diesem Thread berichtet.

Beste Grüße
Sven
Hallo,

wie klingt das französische Horn? Wo befindet sich das bei der Lok? Ich sehe da nur ein normales Makrofon.

Bei PIKO finde ich Horn tief, Horn hoch und Horn doppelt.

Grüße, Peter W
Hi Peter !

Hier das Hoch/tief Makro der PIKO H0 181.2 https://www.youtube.com/watch?v=OIVj7QAvaQQ&t=30s

Bei meiner PIKO 181.2 sind nur zwei Makros abrufbar, ein Hinweis auf ein französisches Makro konnte ich in der Bedienungsanleitung nicht finden. Da ist unter F21 Horn Spezial ist ein Kurzpfiff hoch/tief.

Gruß Thomas
Hallo zusammen,
in Frankreich hört sich das Makro tatsächlich etwas anders an. Ungefähr so:
https://www.youtube.com/watch?v=J1Kq9jjZlPk
die 181:
https://www.youtube.com/watch?v=nyo4O5q5uV8
oder so:
https://www.youtube.com/watch?v=bxs4bW8yZNI
TGV:
https://www.youtube.com/watch?v=3OVUyMRzd64
oder so:
https://www.youtube.com/watch?v=YVlxhb8g3Ts
Es gibt da auch noch ein Video über die letzte Fahrt der 181 aus meinen Heimatbahnhof Trier Hbf nach Luxemburg, habe ich aber auf die Schnelle nicht gefunden.
Viel Spaß.
Viele Grüße
Scotty
Und ich warte immer noch auf meine 181 "Mosel"...
Hallo,

beim Original Esu Soundprojekt für die 181 gibt es jeweils 2x deutsches und französisches Signalhorn.

Grüße, Peter W
Hallo Zusammen,
also ich weiß auf jeden Fall, dass Jan gerade ziemlich im Stress ist, um die vorbestellten " SEL 181 " in den Versand zu bringen. Und eines ist sicher:
Die " SEL 181 " ist bestimmt ein " Eye-Catcher " und laut Jan super gut geworden.
Laut Jan sollten die ersten " SEL 181 " zum WE Ihre Besitzer erreichen.

Daher und in diesem Sinne
Viele Grüße
Thomas
Bei einigen Loks, so z.B. in Beitrag #10 und auf allen Fotos bei DM-Toys, scheint das Gehäuse an dem Ende wo Führerstand 1 ist, nicht richtig aufzuliegen und ist zu hoch. Bei den Bildern in Beitrag #48 sitzt das Gehäuse richtig. Ist da evtl. beim Soundmodell etwas zu dickes verbaut, was das richtige Aufliegen des Gehäuses verhindert, oder kann man das runterdrücken und richtig aufsetzen?

Misha
Hallo noch einmal zusammen,
@#56 Thomas: Ich habe eben gelesen, dass meine SEL 181 im Versand ist und am Donnerstag spätestens in meinem BW ist. Da bin ich schon sehr gespannt, wie sie aussieht und sich anhört, da ich und mein Moba-Händler auf die Arnold 181 "Mosel" warten...
Viele Grüße
Scotty
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Zugkraft ist Mittelfeld.


Hallo zusammen,
ich habe mir den Film von Jürgen angeschaut:

https://www.youtube.com/watch?v=-1s4KV9E11U

Danke für die tolle Vorstellung dieses spannenden Modells.

Ich würde mich für die SEL Variante in TEE Lackierung interessieren. Die zieht bei uns in Bremen regelmäßig lange Autozüge. Von daher habe ich etwas Sorge, wegen der Zugkraft. Jürgen sagt, sie zieht nur 5 IC Wagen; damit wäre sie für meine Einsatzzwecke definitiv zu schwach, da ich lange Güterzüge befördern will.

Kann jemand die Aussagen zur Zugkraft noch etwas präzisieren?

Lieben Dank,
Mathias
Hallo Mathias!

Ich habe die Lok nicht, werde sie mir auch nicht anschaffen. Aber ich habe in einem anderen Faden bereits darauf hingewiesen, daß meine Traxx-Loks von Arnold allesamt nicht durch hohe Zugkraft glänzen. Eine 246 habe ich mit einem Glockenankermotor von SB-Modellbau ausgerüstet. Seitdem zieht sie richtig gut.

Herzliche Grüße
Elmar
Hallo zusammen,

ich fahre die blaue 181.2 (DCC) mit 6 Personenwagen (ohne Beleuchtung) 5 x Minitrix (Orient-Express 15372/73) und 1 x REE (REE_NW-147). Und die zieht (und schiebt) er bei mir ohne Problem. Ich habe jedoch keine Steigungen. Ich würde mir ja gerne noch einen REE dazuholen, dann ist der für meine Strecken aber leider zu lang.

Grüsse
Udo
Hallo Mathias #59,

ich würde die Zugkraft zwischen einer Bügelfalte und der 101 bzw. der 120 von Fleischmann einordnen. Also im normalen Umfeld. Da gibt es viel schlimmere Exemplare.

Gruß
Jürgen
Nachtrag zu #61

Habe jetzt gerade nochmals wahlfrei zwei Wagen rangehängt.
Man merkt jetzt an der Beschleunigung einen leichten Unterschied, aber auch die 8 Wagen zieht er dann problemlos "über die Runden".
Ich habe aber jetzt Weichenabbiegungen vermieden.
Ich hatte keine Lust eventuell "durch die Gegend fliegende" Wagen aufzusammeln.

Grüsse
Udo
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Man merkt jetzt an der Beschleunigung einen leichten Unterschied, aber auch die 8 Wagen zieht er dann problemlos "über die Runden".


Hallo Udo,
wenn Du keine Steigungen auf Deiner Anlage hast, dann sollte die Beförderung von 8 Waggons für eine stattliche Lok wie die 181 auch kein Problem darstellen.

Ich fahre auf meiner Anlage Züge mit bis zu 11 Reisezug- oder 24 Güterwagen. Leider habe ich eine 2% Rampe vom Schattenbahnhof zur ersten Anlagenebene zu überwinden. Manche Loks schaffen das spielend; andere wiederum bekommen kaum 5 Waggons die Rampe hinauf.

Von daher interessiert mich die Zugkraft einer Lok vor dem Kauf immer.

Viele Grüße,
Mathias
Moin,

habe soeben die limitierte CTD 181 215 bekommen und in Augenschein genommen.
Tolle Lok. Sehr gute Beschriftung.
Auch der Druck der neuen Loknummer über die alte ist top gelungen.
Die angesetzten Ecken, die hier teilweise bemängelt wurden, sind in natura kaum zu sehen.

Gruß Roland


Die von DeutscheReichsbahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

@Roland,

Der vertikale Rangiergriff unter der rechten Windschutzscheibe an Führerstand 2 scheint bei deinem Exemplar eingedrückt worden zu sein. Das passiert bei angesetzten Teilen schonmal. Den würde ich vorsichtig mit einer Pinzette hervorziehen. Schöne Lok.

Misha
Hallo Roland,
tolle Fotos. Genau das Modell interessiert mich, weil mir das Vorbild so gut gefällt.

Kannst Du mal einen Versuch mit der Zugkraft auf einem Steigungsabschnitt machen? In der Vergangenheit waren viele Arnold Modelle leider sehr zugschwach. in diesem Fall könnte ich das Modell nicht einsetzen, weil ich lange 2% Rampen vom Schattenbahnhof zur Anlage habe.

Schönen Abend,
Mathias
Hallo Mathias,

mein Rampe hat fast 3% und liegt in einer Kurve. Ich schätze mal, dass es auf Deiner Rampe ca. 7 Wagen sein werden. Wie viele Wagen möchtest Du denn befördern? Hast Du eine von den weiter o.g. von mir genannten Loks? Die 181.2 ist vergleichbar.

Ich denke, Du kannst die Lok ohne Bedenken kaufen.

Gruß
Jürgen
Hallo

Dann will ich doch noch ein Bild vom Innenleben der Analog-Lok beitragen. Links sieht man die Dummy-Platine mit aufgedruckter Belegung der Funktionsausgänge. Sowas gehört eigentlich in die Betriebsanleitung. Der Dummy lässt sich leicht gegen einen Decoder tauschen.
Was allerdings "AUX3=V" bedeuten soll, erschließt sich mir noch nicht. Ich konnte alledings die Lok mit Decoder noch nicht mit dem Programmer testen.

Insgesamt ein sehr schönes Modell. Morgen habe ich etwas Zeit zum Testen, dann kann ich mehr berichten.

Dietrich

Die von Dietrich M. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Meine Rampe hat fast 3% und liegt in einer Kurve. Ich schätze mal, dass es auf Deiner Rampe ca. 7 Wagen sein werden. Wie viele Wagen möchtest Du denn befördern? Hast Du eine von den weiter o.g. von mir genannten Loks?


Hallo Jürgen,
ich habe sowohl eine Bügelfalte von Hobbytrain als auch eine von Fleischmann; bei ziehen bei mir sogar 9 Reisezugwagen die Rampe hinauf.

Die 120 von Fleischmann hat selbst mit 11 Reisezugwagen null Probleme.

Die 181 von SEL soll bei mir, wie heute beim Vorbild, lange Güterzüge ziehen, die auch schon mal 22-24 Waggons haben.

Viele Grüße,
Mathias
Hallo Mathias,

dann wird die 181.2 ähnlich viel ziehen. Probier doch mal, Deine 24 Güterwagen mit den Bügelfalten zu ziehen. Das würde in der Realität auch hinkommen. Die BR 110/111 haben nahezu die gleichen Anfahr- und Dauerzugkräfte wie die 181.2.

Gruß
Jürgen
Hallo

Meine SEL-181.2 dreht jetzt seit einiger Zeit mit einem DH18A ihre Proberunden mit gemischtem Güterzug (48 Achsen).

Meine Erkenntnisse:
- Die Schlusslichter hängen an AUX1 und 2
- Die Maschinenraumbeleuchtung hängt an AUX3. Die zugehörigen Lichtleiter können "feinjustiert" werden, damit sie parallel zu den Fenstern stehen. Das sieht dann noch besser aus.
- Die "komischen Ecken" sieht man auf Makrofotos, aber in echt am Modell sind sie mit bloßem Auge nicht erkennbar.
- Die Zugkraft ist durchaus angemessen. Mein Vergleich mit einer Roco.181.2 zeigte, dass die neue ein kleines Bisschen mehr zieht als die alte Lok.
- Ein Rad hat eine "wackelige" Stromaufnahme (der Schleifer liegt nicht richtig an). Trotzdem ist die Gesamtstromaufnahme sehr zuverlässig.

Für Erbsenfahrer (oder andere KK):
- Die KKK sitzt etwas zu weit innen (NEM nicht eingehalten, alte Arnold-Krankheit). Der Zug kuppelt deshalb mit Erbse nicht an, die Lok steht Puffer an Puffer mit dem ersten Wagen. Mit einer 0,5 mm längeren MU-Erbse funktioniert es.
- Auf der FS-Seite 1 hing die Kupplung nach unten und musste justiert werden.

MEIN Fazit:
- Ein sehr gelungenes Modell, das letztlich der Roco-Lok in allen Belangen mehr oder weniger stark überlegen ist.
- Die beige-rote SEL-Variante ist eine schön designte Lok, für mich ein Must-have. Auf die orientrote warte ich entsprechend auch sehnsüchtig.

Dietrich
Hallo Dietrich,

super Danke für den ausführlichen Bericht!

Wenn ich meine blaue in Händen halte, werde ich mal testen mit wie vielen Piko Corail-Wagen das gute Stück klar kommt! Einen 7 Wagenzug davon einer ein Roco Eurofima sollte ja auch auf einer Steigungsstrecke möglich sein?

Alleine schon durch die NEM-Kurzkupplung und die Möglichkeit jetzt endlich Kupplungsstangen verwenden zu können wird das lästige Abkuppeln der störrischen Piko-Wagen beenden

Gruß Tom
Hallo in die Runde,
habe heute endlich nach einem Austausch , meine Stahlblaue bekommen.
Ich bin hellauf begeistert. Ich habe die Soundversion und bisher finde ich, ist es der klarste und kräftigste Sound den ich bisher (standartmäßig) kenne.
Zugkraft mehr als ausreichend . 21 alte Fleischmann Kesselwagen zieht sie ohne Probleme .  Perfekte langsam Fahreigenschaften.
Der Fahrmotor ist flüsterleise.
Desweiteren hat sie nette Features ,( aber bracht man sie wirklich ??) wie ein Lokführermodus oder die Imitation von Bergabfahrten.
Optisch sehr schön detailliert. Wie schon erwähnt wurde , die angesetzten Ecken fallen nicht auf.
Für mich reiht sie sich problemlos in die letzten PIKO Highlights auf ein Niveau ein.
Chapeau Arnold! Ist aber meine subjektive Meinung.
Einen Kritikpunkt habe ich dennoch, Wie von Dietrich beschrieben mussten die Kupplungen etwas justiert werden.

Viele Grüße
Thorsten
Hallo

Dann will ich mich mal selber zitieren:
Zitat - Antwort-Nr.: 72 | Name: Dietrich

Für Erbsenfahrer (oder andere KK):
- Die KKK sitzt etwas zu weit innen (NEM nicht eingehalten, alte Arnold-Krankheit). Der Zug kuppelt deshalb mit Erbse nicht an, die Lok steht Puffer an Puffer mit dem ersten Wagen. Mit einer 0,5 mm längeren MU-Erbse funktioniert es.
- Auf der FS-Seite 1 hing die Kupplung nach unten und musste justiert werden.

Nach weiteren Testfahrten, nun auch geschoben mit PIKO-Rotlingen, kann ich dazu weiteres berichten.
An der FS-Seite 1 musste ich die Kupplung nochmal wechseln, von 0,5 auf 1 mm verlängert. Grund waren Überpufferungen in Kurven (>= R3).
Die Ursache dafür: Das Gehäuse ist etwas zu lang (Wie auch bei der 155). Damit will man wohl das andere "Arnold-Problem" der sehr fest sitzenden Gehäuse vermeiden. Allerdings wurde das bei der KKK-Konstruktion nicht mit berücksichtigt.
Andere Unschönheit: Die Kupplungen sitzen etwas "labberig" in den Kammern. Dadurch hängen sie auch etwas.

Ansonsten: Sie läuft sehr schön und ruhig. Ich habe sie schon richtig liebgewonnen. Ein hervorragendes Modell mit kleinen aber leicht kurierbaren Mängeln.

Dietrich
Hi !

Ich habe heute auch meine SEL 181.2 bekommen, optisch wirklich der Hammer, fahrtechnisch bin ich erstmal endtäuscht.
Ich habe die Version ohne Sound aber schon mit eingebauten Decoder, leider stottert sie doch sehr. Nach einfahren in beiden Richtungen fuhr sie dann und hielt auch die Geschwindigkeit. Aber beim anfahren zeigt sie noch Macken, mal sehen was ich da machen kann.

Mathias ( Westerland ) wenn ich sie zum laufen gebracht habe kommt dann ein Video, mit Belastungstest.

Gruß Thomas

Hallo Thomas

Zitat - Antwort-Nr.: 76 | Name: Thomas

leider stottert sie doch sehr.

Hast du mal getestet, ob alle Räder Strom aufnehmen? Einfach Lok auf den Rücken legen und mit zwei Drähten vom Trafo oder Schienen (oder 9-V-Batterie) an ALLEN Rädern testen, ob die Lok läuft.

Bei meiner Lok liegt auch EIN Schleifer nicht richtig an. Trotzdem fährt sie mit DH18A problemlos über alle Streckenteile.

Dietrich
Hallo zusammen,

gestern teste ich meine analoge BR 181.2 o/b auf der Club-Anlage.
Anfangs lief sie etwas schwerfällig, aber nach einer Runde (ca. 200m) fuhr sie um Klassen besser. Sehr ruhig und ohne Aussetzer bei niedriger Spannung. Mit dem Geschwindigkeitsmesser von Hallig schaffte sie max. 186 km/h. Damit liegt sie voll in der NEM-Norm. Auch mit der Zugkraft gab es keine Probleme, angehängt waren 8 D-Zugwagen.
Kurz und knapp bin begeistert.
Für mich ein Kandidat für die Wahl des Modelles des Jahres.

Mit besten Grüßen
Klaus
Hallo zusammen,
diese Woche habe ich ebenfalls die 181 215-5 mit Sound von CTD erhalten. Nach 3 Roco-Modellen jetzt die erste von Arnold. Gleich vorweg: es wird nicht die einzige bleiben! Optisch sehr gelungen, der Sound hat mich begeistert. Nach den Einfahrrunden (jede Richtung mind. 10 Minuten) läuft sie stotterfrei, auch einen Tag später legt sie direkt ohne Stottern los.
#78 Klaus: Auch für mich ein heißer Kandidat zum Modell des Jahres 2022!
Viele Grüße
Scotty
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 78 | Name: N-bahner1

Anfangs lief sie etwas schwerfällig, [...]

das geht mir auch so mit meiner 181.
Ich habe sie wirklich lange einfahren lassen, aber zu Beginn jedes Fahrbetriebs ist ihr Fahrverhalten richtig "zäh" und langsam. Erst wenn sie etwas warm gefahren ist, wird es dann besser und sie erreicht auch eine ausreichende Geschwindigkeit und fährt wie ich mir das vorstelle. Bremsende Fettklumpen etc. konnte ich nicht entdecken.

Das trübt für mich die Freude über die wirklich schöne 181 doch erheblich.

Grüße

Dominik
Moin,

die 181 215 war heute in Neumüster zu bestaunen, im Original

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

und als Modell im Zelt bei CTD, die ich gleich mitgenommen habe:

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Aber, so ein Sch...!
Kaum gekauft, schon nicht mehr aktuell...

Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Gruß
Kai

Die von Kai Eichstädt zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Kai,

Danke für die Info das mein Modell jetzt nicht mehr aktuell ist. Ok, Holstein. Gut zu wissen. Leider hatte ich ab 13:00 keine Zeit mehr für die Taufe.

Aber auf der Seite SEL heißt es: Modellzustand 2021. https://sel-eisenbahn.de/modelle/ Also jetzt bereits ein historisches Modell.

MfG Heiko
Hallo

Zitat - Antwort-Nr.: 79 | Name: Scotty

Nach den Einfahrrunden (jede Richtung mind. 10 Minuten) läuft sie stotterfrei, auch einen Tag später legt sie direkt ohne Stottern los.

Das war bei meiner Lok auch so. Beim ersten "Einrollen" auf dem Rollenprüfstand (analog, 12 V DC) brauchte sie zunächst 190 mA, das ging dann innerhalb 5 Minuten zurück auf 140 mA, in beide Richtungen gleich. Jetzt fährt sie mit Decoder sehr stabil und ruhig.

Dietrich
Hallo,

mir hat es mit der 181 keine Ruhe gelassen. Ich habe die komplett zerlegt und musste feststellen, dass die Wellenlager der Schneckenwellen kaum geölt waren. Die Schnecken haben sich dadurch nicht gut gedreht und gebremst. Nun läuft die 181 viel besser und ich bin mit ihr zufrieden.

Viele Grüße

Dominik

Zitat - Antwort-Nr.: 81 | Name: Kai Eichstädt

Aber, so ein Sch...!
Kaum gekauft, schon nicht mehr aktuell...



Zitat - Antwort-Nr.: 82 | Name: hepi

Hallo Kai,

Danke für die Info das mein Modell jetzt nicht mehr aktuell ist. Ok, Holstein. Gut zu wissen. Leider hatte ich ab 13:00 keine Zeit mehr für die Taufe.

Aber auf der Seite SEL heißt es: Modellzustand 2021. https://sel-eisenbahn.de/modelle/ Also jetzt bereits ein historisches Modell.

MfG Heiko



Hallo Zusammen,

ich bitte hier um etwas Geduld. Abhilfe in Form von passgenauen Decals mit dem Taufnamen "Holstein" sind bereits in Arbeit.

Viele Grüße

Jan
Hallo nochmal,

ergänzend zu meinem vorherigen Eintrag möchte ich Euch nun abschließend auch noch Fotos des Serienmodells beifügen.

Besonderheiten des CTD-Modells ggü. den anderen / weiteren Arnold-Ausführungen:

- exklusive vorbildgerechte Farbgebung (TEE-Design)
- Stromabnehmer, Lüftergitter und Makros vorbildgerecht in purpurrot
- vorbildgerecht getönte Seitenscheiben
- bedruckte Pufferbohle (HBL / HLL )
- rundum vorbildgerecht gewölbte Pufferteller
- 100% korrekte Beschriftung, mit exakter Positionierung

Und wie die meisten schon wissen gibt es eine Themenseite zum Vorbild, H0 - Modell und N-Modell unter:

https://citytoys.de/wid-91-BR-181.2-SEL-Exklusiv-Modell.html#content

Viele Grüße

Jan

Die von Jrs2310 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Guten Tag,

wie schauts denn mit der nachträglichen Digitalisierung mit Sound aus? Kommt man leicht an die Schnittstelle, bzw. ist ersichtlich, wo der LS angeschlossen werden muss?

Gruß Tom
Hallo Tom,

ich lade mal ein Bild vom Innenleben eines analogen Modells hoch.

Ich vermute, dass der Lautsprecher unter die dunkle Abdeckung auf der rechten Gehäuseinnenseite platziert wird oder ist. Lötpunkte habe ich auf der Platine nicht entdeckt.
Der Sounddecoder sollte nicht viel länger als ca. 20 mm sein.
Als Soundprojekte fällt mir spontan eines von Gunter Wiencirz für DH und ein Soundprojekt von ESU ein.
https://www.digit-electronic.de/wiencirz/nav_sound11.php
https://projects.esu.eu/projectoverviews/7?page...e=electric&cat=7

Grüße - Werner P

Die von Werner P zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hi Werner !

#88

Genauso ist es der Lautsprecher ist da laut Ersatzteilliste eingebaut, sollte ja auch bei der analog Version vorhanden sein, da ja zwei Anschlussleitungen hinführen.

Gruß Thomas
Hallo,

danke für die Info..

Gruß Tom
Hallo,

bei meiner analog ausgelieferten 181 war nichts unter dieser Abdeckung. Auf der oberen Seite dieser Platine sind entsprechende Lötflächen für einen Lautsprecher vorhanden.

Grüße

Dominik
Moin,

Heute kam auch meine Lieferung.
Ich habe die analog Variante gekauft, zuviel Sound geht mir inzwischen auch auf den Senkel.

Direkt ausgepackt, Decoder aufgesteckt und inspiziert:
Es ist - wie über mir schon geschrieben - kein Lautsprecher verbaut, kann aber recht einfach nachgerüstet werden.
Verdrahtet ist der Anschluss schon (siehe Bilder)
Bei mir war seitlich im Gehäuse die Abdunkelung für die Maschinenraumbeleuchtung nicht direkt am seitlichen Gehäuse, so musste ich beim Zusammenbau mit ein paar Plastikstreifen nachhelfen, dass das Gehäuse wieder aufgesteckt werden konnte.

Im Moment zieht sie auf dem Testoval ihre Runden.
Es ist eine echte Rennsemmel, die im Originalzustand des Decoders (Dh18A) weit über 230 km/h schnell war.

Falls es jemand gebrauchen kann, meine Einstellungen des D&H Decoders:


Tastenbelegung:
F0 Licht Weiß/Rot in Fahrtrichtung wechselnd
F1 Fernlicht, nur bei Fahrt
F2 Maschinenraumbeleuchtung
F3 --
F4 Rangiergang
F5 Licht vorn aus
F6 Licht hinten aus
F7 Vorn + Hinten Weiß (unabhängig von F0)
F8 Vorn + Hinten Rot (unabhängig von F0)


Decoderbelegung:
LV      Stirnbeleuchtung weiß vorn
LH      Stirnbeleuchtung weiß hinten
AUX1    rot Vorn
AUX2    rot Hinten
AUX3    Maschinenraum Beleuchtung
AUX4    ---

-> CV Wert in Klammern, der Decoder Standard

CV33   F0(f)   weiß vorn / rot hinten (1)   9    LV + AUX2
CV34   F0(r)   weiß hinten / rot vorn (2)   6    LH + AUX1
CV35   F1(f+r) Abblendlicht           (4)  64
CV36   F2(f)   ---                    (8)  16
CV37   F3      ---                   (16)   0
CV38   F4      Rangiergang          (128) 128

CV39   F5      Vorne aus             (32)   0
CV40   F6      Hinten aus             (0)   0
CV41   F7      Alles Weiß             (0)   3
CV42   F8      Alles Rot             (64)  12


CV113  Ausschaltfunktion für LV       (0) 144   F5  F8
CV114  Ausschaltfunktion für LR       (0) 160   F6  F8
CV115  Ausschaltfunktion für AUX1     (0)  80   F5  F7
CV116  Ausschaltfunktion für AUX2     (0)  96   F6  F7

CV5    Höchstgeschwindigkeit         (92)  55   (gemessen ca 165 km/h)

Funktion Fernlicht statt Abblendlicht, Dimmung vertauschen:
-----------------------------------------------------------
CV52   Dimmung LV/LR                 (31)  15
CV53   Dimmung Abblendlicht          (15)  31


CV157  Bedingungen für Abblendlicht   (0)   6


Viele Grüße, Franzi

Die von vbh zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo

Zitat - Antwort-Nr.: 92 | Name: Franzi

Es ist eine echte Rennsemmel, die im Originalzustand des Decoders (Dh18A) weit über 230 km/h schnell war.

Maximal zulässig nach NEM: 240 km/h (160 km/h + 50 %).
Das ist KEINE echte Rennsemmel, sondern sehr nah an den NEM-Vorgaben. ECHTE Rennsemmeln schaffen über 400 km/h (alte Fleischmann- und Trix-Loks).

Dietrich
Hallo Dietrich,

Das mag sein, ich nehme nun aber zum Vergleich die PIKO BR101
Die mit den Decoder Voreinstellungen max 170 km/h schafft

In dem Verhältnis ist die PIKO zu langsam und die Arnold erheblich zu schnell.
Mit Decoder lässt sich das alles einstellen. Rein Analog wird es schon doof.

Viele Grüße, Franzi
Hallo Franzi

Zitat - Antwort-Nr.: 94 | Name: Franzi

Das mag sein, ich nehme nun aber zum Vergleich die PIKO BR101
Die mit den Decoder Voreinstellungen max 170 km/h schafft

Das kannst DU so machen, solltest du aber auch dazu schreiben.

ICH benutze bei solchen Vergleichen lieber die NEM-Vorgaben, und da ist die Arnold 181.2 INNERHALB des zulässigen Normbereiches (die PIKO 101 dagegen nicht).

Dietrich
Zitat - Antwort-Nr.: 95 | Name: Dietrich M. schrieb am 07.10.22 10:10

Hallo Franzi

Zitat - Antwort-Nr.: 94 | Name: Franzi

Das mag sein, ich nehme nun aber zum Vergleich die PIKO BR101
Die mit den Decoder Voreinstellungen max 170 km/h schafft

Das kannst DU so machen, solltest du aber auch dazu schreiben.

ICH benutze bei solchen Vergleichen lieber die NEM-Vorgaben, und da ist die Arnold 181.2 INNERHALB des zulässigen Normbereiches (die PIKO 101 dagegen nicht).

Dietrich



Moin,

Ich habe nirgends geschrieben, dass ich irgendjemanden zwinge MEINE Einstellungen zu nutzen.
Ebenso habe ich nirgends geschrieben, dass MEINE Einstellungen allgemeingültig sind.

Viele Grüße, Franzi
Hallo zusammen,

Und wieder wird ein Threat gekapert und entgleitet in persönliche Anfeindungen.

Wie Schade...

Viele Grüße
Andrei
Hallo Franzi,
meine 181er der SEL in TEE Lackierung kommt heute.

Ich muss Deine Einstellungen des D&H Decoders zwar noch auf die SX-Parameter übersetzen aber mir helfen Deine Aussagen schon einmal sehr. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank.

Lasse Dich also bitte in Zukunft nicht von solchen Ausführungen abhalten, die für Einsteiger und weniger erfahrene Nutzer absolut hilfreich sind.

Schönes Wochenende,
Mathias
Hallo Franzi

Zitat - Antwort-Nr.: 96 | Name: Franzi

Ich habe nirgends geschrieben, dass ich irgendjemanden zwinge MEINE Einstellungen zu nutzen.
Ebenso habe ich nirgends geschrieben, dass MEINE Einstellungen allgemeingültig sind.

Wenn du meine Anmerkungen so verstanden hast, dann entschuldige ich mich für meine missverständliche Formulierung.

Deine Einstellungen sind vollkommen OK, ich benutze ähnliche.

Das einzige was mich gestört hat war, dass eine Lok, deren Geschwindigkeit innerhalb der NEM-Vorgaben liegt, als "Rennsemmel" bezeichnet wird. Ich weiß auch nicht, was daran eine "persönliche Anfeindung" ist. Schließlich haben wir zum Thema Rennsemmel auch aktuell noch wesentlich dramatischere Vertreter.

Dietrich  
Hallo,
habe gestern auch meine BR181 " Mosel " erhalten. Bin schon schwer begeistert, läuft sanft und leise.

Franzi,
kann man die Maschinenraumbeleuchtung irgendwie  dimmen?
Ist schon verdammt hell.
Befürchte fast nicht ist ja auf AUX 3 beim DH18 den kann man wohl nicht regeln.
Wird bei mir nur im Stand eingeschaltet beim anfahren schaltet er sich automatisch.aus.

Warte jetzt noch auf die SEL-Ausführung.

Gruß Peter


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;