1zu160 - Forum



Anzeige:
Neues von Lemke Collection - Hobbytrain / KATO

THEMA: Frage zum Weichenantrieb MTB MP7?

THEMA: Frage zum Weichenantrieb MTB MP7?
Startbeitrag
BahnTom - 29.09.22 21:49
Hallo zusammen,

ich habe mir dummerweise einen MP7 Weichenantrieb zugelegt und bekomme ihn nicht zum Laufen. Irgendwie verstehe ich die beiliegende Beschreibung nicht.
Ich möchte den Antrieb mit zwei Tastern schalten, weiß aber absolut nicht, wo und wie ich die am MP7 anschließen muss.
Spannung hat das Teil, jedenfalls leuchtet eine rote LED am Antrieb.

Hat jemand einen verständlichen Schaltplan für einen Laien wie mich oder kann mir ein Bild schicken, wie der Anschluss aussehen muss?

Schon mal vielen Dank.
Gruß Thomas

Hallo Thomas,

vielleicht hilft Dir dieser Link zur deutschsprachigen Anleitung auf der Webseite von MTB weiter.

https://mtb-model.com/pages/prestavniky.php?lan...p;meritko=&page=
Wenn Du auf den MP7 klickst bekommst Du die Anleitung zu sehen.

Wenn ich die Anleitung und den Schaltplan richtig verstehe, musst Du die Taster anstelle des Decoders, wie im Schaltplan dargestellt, an M1 bzw. M2 anschließen.
Wichtig und zu beachten ist der letzte Absatz.

Gruß aus Südmähren
Heidi
Hallo Heidi,

so hab ich das auch verstanden. Die Taster an M1 bzw. M2 anschließen. Leider funktioniert das bei mir nicht. Das Problem bei mir ist vermutlich, dass ich die zweite Litze der Taster nicht richtig anschließe. Das eine an M1 bzw. an M2, aber wohin mit der zweiten? Leider elektronischer Laie
Ich muss mich wohl erstmal einlesen, was ein bipolarer Steuereingan ist.

Trotzdem Danke für Deine Hilfe.

Gruß
Thomas
Hallo Thomas,

ich habe mir die Bedienungsanleitung nach Deinem Eröffnungsbeitrag mal durchgelesen und werde auch nicht schlau. Da steht, es hinge von der Polarität an M1 und M2 ab. Kannst Du mal M1/M2 mal mit dem Plus- und mal mit Minus-Pol Deiner Versorgungsspannung verbinden und schauen, ob sich was tut? ich hoffe, damit geht das Ding nicht gleich kaputt.

Nachtrag: Ich glaube, jetzt habe ich das verstanden: M1 und M2 scheinen ja potentialfrei gegenüber der Versorgungsspannung zu sein: probiere mal folgendes:
gleichzeitig M1 an +, M2 an -, bzw. dann auch mal umgekehrt. Vielleicht sind da zwei Optokoppler antiparallel eingebaut.

Falls das klappt, bräuchtest Du zwei Taster mit 1x Umschalter (siehe angehängte Grafik)

Klaus


Die von KMal zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Ich hatte mir den MP7 auch schon mal besorgt. Allerdings wollte ich meine Weichen analog schalten. Dieses scheint mit dem MP 7 aber nicht zu funktionieren.
Ich habe die Antriebe dann wieder verkauft und nehme statt dessen
jetzt dafür den MP6. Klappt jetzt ohne Probleme.

Gruß
Holger

Die von Ilmebahner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

wenn ich das Konzept richtig verstanden habe, ist der MP7 gedacht, um anstelle der "umpolbaren Weichenantriebe" (z.B. Kato) oder anderer motorischer Antriebe mit Umpolung an einen Dekoder angeschlossen zu werden.

Für die gewünschte Tastenbedienung sollte der MP6 der geeignete sein.

Viele Grüße
Michael
#5
Hallo Michael,
du hast wohl Recht, der MP7 ist wohl hauptsächlich zum Betrieb mit Decoder gedacht.

#3
Klaus, es hat so funktioniert, wie du es beschrieben hast. Da kann ich natürlich auch gleich die Taster weglassen, ich müsste für den Schaltvorgang ja immer beide gleichzeitig drücken. Ohne Taster liegt zwar immer Spannung an M1 undM2 an, aber laut Beschreibung ist das wohl kein Problem.

Danke euch
Gruß Thomas
Hallo,

beim mp7 sitzt am Eingang ein gepoltes bistabiles Relais, der Antrieb wird daher genau so wie ein Motorantrieb oder wie Kato und Tomix Weichen geschaltet.

Schaltungen über Wechselspannung mit Tastern und Dioden, oder mittels Umpolung aus Gleichspannung über 2polige Tast-Kippschalter (ein)-aus-(ein) sind möglich.

Klassische Schaltungen mit 2 Tastern und Gleichspannung sind da aber nicht möglich, das funktioniert nicht weil da nicht umgepolt werden kann.

Grüße, Peter W
Hallo Peter,

die Schaltung mittels Umpolung aus Gleichspannung habe ich hinbekommen.

Mich würde aber auch die Schaltung über Wechselspannung mit Tastern und Dioden interessieren, dafür reichen meine bescheidenen Kenntnisse jedoch nicht. Hättest du da eventuell einen Schaltplan?

Gruß Thomas
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob Ihr nicht mein schönes Bildchen gesehen habt, das ich extra heute mittag für diesen Thread gezeichnet habe!

zu #6: bei meiner Schaltung mußt Du nicht zwei Tasten gleichzeitig gedrückt halten. Die einfachen Ein-Taster, die man sonst gerne verwendet, gehen da natürlich nicht. Ich kann natürlich verstehen, wenn Du auf Deiner Schalttafel nicht zwei unterschiedliche Arten von Tastern haben willst. Manchmal gibt es aber vom Hersteller äußerlich identische Taster, die aber unterschiedliche Schaltkontakte besitzen.

Der von Peter empfohlene Tast-Kipp-Schalter geht natürlich auch. Die Beschaltung ist ähnlich wie bei meiner Schaltung.

Für Wechselspannung habe ich die Schaltung hier angehängt. Da reichen dann, neben den zwei Dioden, zwei einfache Taster.

Klaus




Die von KMal zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;