1zu160 - Forum



Anzeige:
Harburger Lokschuppen

THEMA: Baureihe 44.9 Kohlenstaub Minitrix 16443

THEMA: Baureihe 44.9 Kohlenstaub Minitrix 16443
Startbeitrag
dampfrailfan - 18.11.22 10:40
Hallo,

im Thread Neu ausgeliefert Nov 2022 wird erwähnt, dass die Minitrix 16443 Lok 44 9612-1 Kohlenstaub DR ausgeliefert sei. Bei meinem Händler kann ich sie bisher nur vorbestellen. Außerdem gibt es noch keine Fotos vom Modell, selbst bei DM-Toys werden nur die beiden Bilder von der Trix-Seite gezeigt. Und das ist dort eigentlich nicht üblich.
Hat jemand die Lok schon und kann uns Bilder zeigen? Interessant wäre die Heizerseite, ob da wohl die 2. Luftpumpe und der Luftbehälter sowie die zusätzlichen Leitungen nachgebildet wurden? Bei dem Preis, der da aufgerufen wird, scheue ich mich die Lok zu bestellen bevor ich weiß ob die Lok nicht nur einen Tender mit Kohlenstaubaufbau bekommen.

Grüße Torsten

Hallo Torsten,

beim Lokmuseum gibt es ein paar Bilder https://www.lokmuseum.com/shopartikel.php?SArt...BR%2044.9%20der%20DR

Viele Grüße
Georg
Hallo Georg,

danke für die schnelle Antwort.
Das sieht ja auf den kleinen Bildern schon mal ganz gut und vollständig aus.

Grüße Torsten
Habe ich das falsche Internet?
Ich sehe keine Bilder.

Gruß aus Nordertown
Hallo Hans Jürgen,

die Bilder sind heute über die Mittagszeit herausgenommen worden, weil bereits ausverkauft! Vormittags konntest Du sie noch sehen.

VG
Christian
Moin,

den Fotos nach, könnte es sein, dass Minitrix ggf. die Wasserkastenerhöhung  vernachlässigt hat ?

Vielleicht gab es aber auch Tender ohne diese Erhöhung ?

mit Grüßen

Jens
Hallo Jens


https://www.dampflokomotivarchiv.de/index.php?n...image&position=1


zumindest für diese Lok ( 44 9612-1 ) ist das schon korrekt.


Grüße Jens
Mahlzeit in die Runde,

gibt es zum Tender eine Ersatzteilnummer?
Gibt ja noch andere Loks die auf einen Staubtender warten.

MfG
Christian
moinsens,

so wie es aussieht gibt es nur einen geringe Teil an Ersatzteilen:

https://static.maerklin.de/damcontent/37/7a/377...4cacd51637591926.pdf

Der Tenderaufsatz hat leider keine ET-Nummer.

mfG

Ralf

Hallo Christian,

Trix will ja keine Ersatzteile verkaufen sondern komplette Lokomotiven.

Von den gelisteten Ersatzteilen bekommt man im Regelfall auch nur ein Bruchteil (zumindest über das Webshop).

Grüße
Markus
Hallo zusammen,

Ich habe heute meine Lok bekommen. Einen Test kann ich aber erst am Wochenende (Sonntag) machen. Aufgefallen ist mir beim Auspacken nur, dass das am Tender befestigt Saugrohr des Kohlenstaubzulaufs aus Metall ist und etwas schlampig eingeklebt wurde und dabei wohl auch ein kaum sichtbarer Teil des Klebers als dünner Strich auf den Tender gekommen ist. Abhängig davon, wie die Lok fährt, entschiede ich über eine Retoure.

Grüße
Christian
Hallo Jens #6,

gerade auf dem verlinkten Bild der 44 9612-1 sieht man gut die Schweißnaht der Wasserkasten Erhöhung.

Die Oberkannte des Wasserkasten liegt damit oberhalb der Fensterunterkante.... da fehlt bei der Minitrix Lok minimal etwas....

vielleicht täusche ich mich auch....

mit Grüßen

Jens

ps: diese Erhöhung wurde gemacht, weil die Kohlestaubbehälter in den Wasserbehälter hinein ragen und so das originale Wasservolumen reduzieren

Guten Morgen Jens


Oh, dann ist es doch nicht korrekt für die Lok, schade.
Und dann ist es nur eine Teil-Neukonstruktion, wobei die zu "hoch" liegende Pufferbohle mich mehr stört.

Aber egal wie und selbst wenn es deutlichere Neukostruktionsverbesserungen gegeben hätte, wie die Pufferbohlenposition, werde ich mir keine 44.9 zulegen. Diese waren in der Rbd Dresden doch eher seltener anzutreffen.

Hingegen in der Rbd Erfurt eher täglich.

Du wirst also etwas Basteln müssen, wobei etwas nicht reichen wird, um Sie besser erscheinen zu lassen.


Grüße Jens
Hallo an alle Unverbessserlichen!

Hier wieder was  zum Meckern - auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person die Heizerseite.

Gruß Stefan

Die von Peppino zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

moinsens,

hier noch eine Originalaufnahme:

https://meisesmobacenter.de/shopIII/images/prod...ges/T16443_54012.jpg

mfG

Ralf

Moin,

danke für die Fotos in #13 und #14

Ist bei Stefans Modell der Schleifer an der 5. Kuppelachse verbogen ? oder ist das jetzt anders ?
Die haben doch immer von oben auf den Spurkranz gedrückt ?

Der minimale "Höhenfehler" des Wasserkasten ist angesichts der allgemeinen (teilweise zwangsläufigen) Modellumsetzung in dem kleinen Maßstab sicherlich noch OK so.
( man hat ja auch auf bereits vorhandene Kompromisse aufbauen wollen)

Anderseits ist der geänderte Wasserkasten schon eine bauarttypische Veränderung, die man mit einem minimal dickeren Tenderdeckel auch hätte zeigen können - anderseits waren dem Ganzen auch Grenzen gesetzt durch die vermutlich zu hohe Wannentenderkonstruktion, die man schon hatte.
Mir geht es auch gar nicht um absolute Maße, sondern mehr um die Wirkung und Größenverhältnisse. Auf dem "Oberhof-Foto" sieht man sehr schön die besonders wuchtige Wanne im Verhältnis zu dem hohen Kohlestaubaufbau.

letztlich aber schön, dass Trix diesen besonderen Loktyp als Modell anbietet.

mit Grüßen

Jens
Hallo Jens,

der Schleifer liegt seitlich an, so wie an allen anderen Kuppelachsen.

Gruß Stefan
Hallo zusammen,

ich bin sehr enttäuscht von dieser Lok, welche ich heute testen und programmieren wollte.

- Die Lok lässt sich weder in den Motoreinstellungen, noch in den Soundeinstellungen anpassen (z.B.: Dampfstoß pro Radumdrehung)
- Der Lokpfiff auf F2 ist permanent ohne, dass sich die Tonlage ändert oder er sich selbst abschaltet
- Das Fahrwerk rattert bei Rückwärtsfahrt
- Auf dem Wannentender ist werkseitig beim Verkleben des Rohres für den Kohlenstaubanschluss Klebstoff gekommen

Somit geht diese zurück zum Händler, auf einen Umtausch verzichte ich.

Grüße
Christian
Hallo,

zumindest der Kohlenstaubaufsatz Bauart Wendler lässt für einen Modellbahnhersteller schon noch weitere Nutzungen zu.
Neben der 44 kann dies auch für die 52 und 58 genutzt werden.
Die Tender zu diesen Loks haben aber alle eine Erhöhung bekommen, was man hier gut sehen kann. https://www.fotocommunity.de/photo/52-9250-stendal-3-hans-niemann/8713858

Mtx könnte also die 58 KSt nachschieben, müsste aber dann nochmal "nacharbeiten" was nicht zu erwarten steht.

Die Mtx 44er bleibt überdies die 44er/52.8 die sie immer war:
Verbrauchsstark (Euro) und Leistungsschwach (Zuglasten).....und verkantet bei Rückwärtsfahrt - oder wie siehts bei diesem Modell damit aus?

Gruß Sven
Hallo,
Ich verstehe nicht, wo Minitrix das versaut hat.
Der Motor ist ja in der Lok und 52.80 ,50 und 44 hatten ja vorbidfrei das gleiche Fahrwerk und liefen alle gut. Auch die 52.80 mit Wannentender läuft anstandslos.
Sehr komisch alles. Kann ja wohl nicht an der Digitalisierung liegen. Auch das Clubmodell soll ja eine Krücke sein.
MfG Torsten
Hallo Sven,

die neue 44.9 verkantet bei Rückwärtsfahrt nicht und hat eine ähnliche Deichsel wie die BR45.

Hätte man einen D&H Decoder oder Zimo mit dem Henning Sound-Projekt der 44 Kohlenstaub genommen, wären 99% meiner Beanstandungen nichtig gewesen. Aber ich gebe keine 400,- aus, um dann einen D&H Decoder einzubauen.

https://doehler-haass.de/cms/media/soundprojekt...t_BR_44.9_DR.Ve2.pdf

Im Gegensatz zu den einstellbaren CV's und abrufbaren Funktionen von Minitrix:
https://static.maerklin.de/damcontent/1c/b6/1cb...ba574a1665384950.pdf

Grüße
Christian

Hallo
Meine ist angekommen Top Modell in allem zufrieden.
Grüße
Wolle
Hallo,

ich hatte am 11.11 meine 44.9 erhalten. Leider ging analog wie digital nichts...beides Kurzschlüsse.
Nach dem Tausch bei DM Toys bekam ich gestern meine Lok die getauscht wurde. Alles hat da sehr problemlos geklappt!
Die Neue funktioniert nun. Habe sie aber nur kurz getestet um sie digital anzulernen.
Aber mir sind die nicht ganz so weichen Fahreigenschaften aufgefallen. Vielleicht liegt es an den neuen Trix Decoder die aktuell da verbaut werden?  Morgen werde ich da etwas mehr testen und ggf. die CV's etwas anpassen.
Sonst ein sehr schönes Modell für einen stolzen Preis!

Viele Grüße Sylvio
Hallo  Wolle #21 und hallo an alle Interessenten.
Ja, der Gesamteindruck stimmt und im Gegensatz zu bisherigen 44ern/52.8 fährt sie analog jetzt langsam und schwer an, anstatt das sie einen elektronischen Auslauf hat.
Ist der Strom weg - Zack bleibt sie stehen. Aber die Stromaufnahme ist sicher! Sehr sicher sogar, das muss erwähnt werden und ruhig läuft sie auch!!!
An alle relevanten zusätzlichen Bauteile wurde gedacht. Die Oberfläche der Pufferbohle ist graviert und die Lok wirkt eigentlich recht stimmig in den Oberflächen, zumal auch die Radsätze lackiert sind. Die Steuerung ist einen Schnaps schöner, da sie im Vergleich zur Flm nicht diesen blöden Voreilklapphebel hat.
Soweit SO GUT man kann die Lok kaufen..

Wer ab jetzt weiter lesen möchte, ist selber schuld!

Weil aber die Lok ursächlich "aus einem Guss ist, wirken die schwarz brünierten, etwas kräftigen Anbauteile wie aus dem "Ratiomittelbau",  irgendwie selbst gebastelt und farblich nicht abgestimmt.: Die Pufferbohle ist zu hoch, Anbauteile für die Front werden nicht mitgereicht-nur die Kolbenschutzrohre. Die Pumpen sind nicht abgesenkt. Die Windleitbleche sind etwas zu niedrig angebaut und dem Vorbild nur nachempfunden. Die Elektrodosen sind nicht gelb hinterlegt, die Beschriftung alles so zwischen lupenrein (Revisionsdaten) und verwaschen (Beheimatung). Das Thema "Tender" wurde schon erklärt. Die Radsätze haben extreme Radreifen und den Vogel schießt der "Vorläufer since 1972" ab.
.....und ich wusste es: Die Lok zieht schief, wenn sie mit höheren Lasten aus der Kurve kommt, obwohl der Motor in der Lok sitzt. Hohe Lasten als bei der Flm 44er sind nicht machbar.
Am Tender gibt es schwarze Löcher für die weiss leuchtenden Lampen.
Dafür hat die Flm eher polnische Grossreflektoren, was im direkten Vergleich auffällt.
Der Winkel der Mtx 44er- Schürze scheint nicht ganz zu stimmen, daher ist die Lok...ohne Tender, länger als die Flm- weil der Kessel später beginnt.
Bilder dazu nun unter #25.

Am besten, man lässt sich die Lok mit warmer Hand schenken, oder wenn man das alles nicht sieht und auch den Preis vernachlässigt.....dann ist die 44.9 ein guter Kumpel, der nun aber auch DR - Staubwagen benötigt.

Gruß Sven




Die von SSEB zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Svn,
Die 44er hatten oft das Problem, dass die Schraube für das Gehäuse zu fest angezogen war. Deshalb etwas schwergängig liefen.
Einfach mal testen und ein  "müh" lösen.
MfG Torsten

Hallo Torsten,
Danke für den Hinweis
Ich glaube aber zu erkennen, dass das langsame "Beschleunigen" gewollt ist, so als ob sich ein Kondensator lädt....
Die Kenner der neuen Decoder können dies vielleicht auch bestätigen?

Gruß Sven


Die von SSEB zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Leute,

mit den kleinen Fehlern kann ich leben, aber der Sound im Vergleich zu Hennig (z.B. BR44 GFN) ist eine Katastrophe. Wie schon bei der BR03 sind der Pfiff auf f1 und Fahrgeräusch voll daneben. Es geht doch ganz anders! Ich verstehe nicht, warum hier einfach nicht nachgedacht wird und einfach ein besseres Soundprojekt eingekauft wird. Das macht den Rest der Lok einfach nur kaputt. Stört das euch nicht?

Schade, ich dachte MTX macht es dieses Mal besser?!?

Beste Grüße, Thomas
Hallo,

ich möchte mich auch nochmal zu Wort melden. Wie ich oben bereits geschrieben hatte, ging bei meinem ersten Modell gar nix. Diese wurde getauscht und die zweite läuft nun. Die hab ich auf meinem Gleioval am Donnerstag testen können. Nachdem ich in den CV's 2,3,4 etwas anpassen konnte, bin ich mit den Fahreigenschaften was meinen Geschmack angeht zufrieden!
Der Sound ist natürlich wie Thomas geschrieben hatte nicht so toll! Die Lok ist ziemlich leise und mit den Dampfpfiffen ist völlig daneben. Das geht in der Tat heute um welten besser.
Bei der Zugkraft muss ich noch sagen, das sie da recht empfindlich auf Gleisunebenheiten reagiert. Bei kleinen Wellen im Gleis drehen die Antriebsachsen mal kurz durch, wobei sich dann auch die Zugkraft etwas verringert. Das Problem habe ich aber auch bei meiner Flm 44! Den Vorläufer der 44.9 habe ich bereits gegen einen der 44er Flm getauscht. Die Stromaufnahme ist auch überaus stabil! Alle Tenderräder nehmen Strom auf, das ist besser als bei der 52.80 von Trix

Viele Grüße Sylvio
Hallo,
meine 44 konnte ich nun auch endlich testen. Sie fährt an sich sehr gut allerdings kann ich den Zugkraft Verlust bei unebenen Gleisen auch bestätigen. Zusätzlich hatte ich noch einen Schreckmoment, denn das erste Drehgestell vom Tender neigt bei einer Weiche regelmäßig dazu zu entgleisen, was zu Kurzschlüssen führt. Dabei sind die dünnen Kabel von der Tenderstromabnahme des Drehgestells miteinander verschweißt weil sie eingedreht zum decoder im Tender geführt waren. Es hat eine Weile gedauert, bis ich diesen Fehler gefunden hatte und ich dachte schon die Lok sei hin, weil sie einen Kurzschluss verursacht hat sobald ich sie aufs Gleis gestellt hatte. Nachdem ich die Kabel ersetzt hatte und das Drehgestell etwas fester angezogen hab, läuft sie. Vielleicht hilft der Hinweis mit dem Kabel ja, sollte jemand ein ähnliches Problem haben.

Beste Grüße
Chris
Hallo Chris,

also, ich bin sprachlos.

Dass du auch noch die schöne Dampflok für über 400 Euro reparieren musstest, damit so eine teurere Lok einigermaßen fahren kann. Wo bleibt die „Made in Germany Qualität“ bei Minitrix ?

So langsam wird mir schlecht bei so einem teureren Hobby, wo nichts mal was vernünftigeres läuft.

Grübelnder Mobahner

Henning

Hallo Henning,

was haben Modellbahnlokomotiven und Bananen gemeinsam? Beide reifen erst beim Kunden... 😉

Grüße
Markus
OT#30 Markus;
Das Kilo Bananen kostet um die 1Euro, da lohnt sich der grüne Transport und die gelbe Reife beim Kunden.

Das Kilo Mtx-Loks kostet aber um die 4000,-€, da darf das gelbe Produkt einen Kunden nicht grün vor Wut werden lassen!

Ein gültiger Vergleich ist es jedenfalls nicht.

Gruß Sven
Hallo zusammen,

aus den oben genannten Gründen habe ich auch meine zurückgeschickt. Ich sehe es auch nicht mehr ein, eine 400,- Lok zu reparieren, zu optimieren oder einen Sound-Decodertausch vorzunehmen, damit diese dem aktuellen Stand entspricht.

Eine analoge Version um die 250-280,- hätte ich vielleicht noch einmal nachbestellt und dann den Sound-Decoder selbst eingebaut, den kann man dann auch in allen CV's einstellen. Bei 400,- erwarte ich einfach, dass ich keine Hand mehr anlegen muss.

Grüße
Christian
@25:

Hi,

sag mal, ist der Bahnräumer gebrochen und die Trittstufen angeklebt? Sieht auf den Fotos irgendwie komisch aus. Was mir auch auffällt sind viele Fuseln, die scheinbar mit einlackiert worden sind. Oder sind das irgendwelche "Bildstörungen"...

Gruß
Klaus
Hallo Klaus,

man kann unterschiedliche Schritte bei Makroaufnahmen gehen. Viele vergrößern elektronisch und schärfen nach. Aber Ich bin wirklich so nahe herangegangen und muss allerdings zugeben, dass die LED-Beleuchtung auch nicht optimal ist. Da lerne ich aus Erfahrung und nicht dem NBM!
Soweit zu meinen bescheidenen digitalen fotografischen Fähigkeiten momentan. 😶

Die Flm 44er hat in der Tat schon einige Runden hinter sich und mir war gar nicht aufgefallen, dass sie schon mal einen "Schwinger" abbekommen haben muss. Ich habe sie auch noch nie so dicht vor der Linse gehabt.
Die vorderen Trittstufen sind im Übrigen bei Flm nur gesteckt: Wem also mal die Tritte verloren gehen, der muss sie (sicher im Tunnel) suchen. Erschrocken war ich aber über diese polnische Lampe als Spitzenbeleuchtung.......

Auch die 44.9 hatte zum Zeitpunkt der Aufnahmen schon einige Bergfahrten zu erledigen, weil ich genau herausfinden wollte, warum die 52er dann ausgangs der überhöhten Kurve nach links und die "Neue" aber stattdessen nach rechts zieht und dann hängt,.... bis es in die andere Richtung geht. Es ist die besagte "Kupplungskinematik, die sich nicht wieder einfängt.
Gut möglich, dass die Lok an einer Wiese mal ein Fussel angezogen hat. Schon oft wurde ja hier im Forum immer mal gejammert, dass die Loks egal welchen Herstellers nach gewisser Zeit nicht mehr gut laufen. MIt dem Makrofoto wird klar was da passiert und ich habe leider keinen Reinraum, sondern nur einen Mobakeller und weitere Vermutungen hinsichtlich der Sauberkeit weise ich von mir!🙄

Die vielen kleinen Buckelchen und Fusselchen sind durch die Beleuchtung ganz besonders hevorgehoben und man sieht dann sogar die unruhige Oberflächenstrukturen. Unverständlich, dass sowohl in#13, als auch bei mir erkennbar ist, dass "Arnstadt" praktisch nicht lesbar ist! Es ist also nicht abgeplatzt, sondern ab Werk so!
Wenn irgendetwas an der 44.9 - und das ist fast alles - irgendwie nicht so genau passt, dann ist da nichts geklebt, sondern Herr Pieech würde sagen...."Es sind die Spaltmaße" ...eines russischen Lasters.

Nunja, alle Normalbetrachter sehen jedoch das unter # 13 dargestellte Bild, mehr schafft das Auge nicht und der Gesamteindruck passt dann wieder.

Ich werde in mich gehen und wenn es gewünscht wird, die Bilder wieder entfernen.😉

Gruß Sven



Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: 29 | Name: Henky

Wo bleibt die „Made in Germany Qualität“ bei Minitrix ?

Das versuche mal auf deutsch demjenigen zu fragen, der die Lok zusammen gebaut hat. Aber nicht wundern wenn der nur Kantonesisch bzw. Mandarin oder im besten fall noch ungarisch spricht.😉

Aber wenigstens vorbildtreu, ein unter widrigen Umständen beim Vorbild aus der Not entstandene Lok aus der Mangelwirtschaft, was jetzt vorbildgetreu mangelhaft auch im Modell aus dem letzten Loch pfeift.😁

Wann macht Minitrix eigentlich noch die passenden dreiachsigen Kohlestaubwagen dazu?🤔 https://www.modelleisenbahnfan.de/wp-content/g...ko54-h0/img_3222.jpg


Gruß, Matthias
Hallo,

wo ich doch den Thread eröffnet habe und wir nun schon bei #35 sind...
Erst einmal vielen dank für die Fakten, Bilder und eure Meinungen

ich komme nun so langsam zu dem Schluss, dass ich das Geld für eine Soundlok, deren Funktionen und Qualität wohl zu wünschen übrig lassen, eher nicht ausgeben werde. Eine digitale Lok macht für mich keinen wirklichen Sinn, ich hätte in den sauren Preisapfel gebissen wenn ich nicht schon von wieder schief stehenden Loks, Kurzschlüssen usw gehört hätte.

Es wird dann wohl doch darauf hinaus laufen das Projekt Staublok mit 34er Tender weiter zu verfolgen. So eine analoge Minitrix DR 44 ist zwar auch immer noch kein Schnapp aber immer noch günstiger als die fertige... wir wollen ja Spaß am Basteln.

Grüße Torsten

Die neue Kohlenstaub-44 von Trix kam auch diese Woche, meine Fotos sind schon einmal online:

http://modellbahninfo.org/modelle-20221208-02/
Hallo Leute!

Wo gibt es eigentlich die Komplette CV Liste zum anpassen der Lok?
Über eure Hilfe würde ich mich freuen.

Schönen Abend wünscht Euch
aNdree
Kleiner Hinweis an #27 Sylvio,

welche Pfeife meinst du? Die Lok hat gar keine, jedenfalls nicht dort, wo Roco und Flm eine haben....
Daher kann sie auch nicht im Soundprojekt enthalten sein.😀
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1157752 (Bilder 15-17)

Gruß Sven
Hallo Sven,

ich meinte die Dampfpfiffe im Digitalbetrieb. Da gibts nur einen einzigen und der ist auch noch zu lang.
Früher z.B. bei meiner 03 1010 sind 3 verschiedene Dampfpfiffe draufgespielt.
Das hatte ich gemeint

Viele Grüße Sylvio
....war ja auch Spaß 😊

Gruß Sven
Hallo Sylvio,
Aber selbst bei der 03 1010 ist das Soundprojekt, vorsichtig ausgedrückt, etwas bescheiden. Ich kenne das von anderen Herstellern deutlich besser. Das das noch Platz nach unten ist, hat Trix mit der Kohlenstaub 44er ja leider bewiesen.
Gruß  Micha

Hallo,
ist es moeglich, die Soundlautsaerke weiter zu erhoehen (CV63 ist schon auf 255)?
Gruss, A
@43

Nein. 255 ist Höchstwert.

Gruß
Frank
Hallo Micha,

ja, das Soundprojekt der 03 1010 ist nicht top, aber gut. Da sind die Dampfpfeifen deutlich besser!
Das Soundprojekt habe ich übrigens für meine BR 22 genutzt.

Viele Grüße Sylvio
Ich hatte meine Kst. 44 am Tender mal auf. So wie ich mich erinnere, könnte man da einen größeren Lautsprecher 15x11mm einbauen. Wollte da nochmal nachmessen ob das geht bzw. der Sound eben lauter und kräftiger wirkt.

Gruß Sylvio
Zitat - Antwort-Nr.: 43 | Name: Hunnertahnunfufzisch

Hallo,
ist es moeglich, die Soundlautsaerke weiter zu erhoehen (CV63 ist schon auf 255)?
Gruss, A


Hallo A,
man könnte über die Einzellautstärken versuchen ob man noch was heraus holen kann. Diese liegen auf der Indexseite CV31=16 und CV32=0 von CV300 (Fahrsound) bis 328 (Sound Nr. 28).
Viele Grüße,
Moritz
Hallo,

hab seit einigen Tagen meine Kohlenstaub-44 auch und hatte in den letzten Tagen Zeit, mich mit der Maschine näher zu befassen. Die Fertigungsqualität würde ich als miserabel bezeichnen. Die Laufeigenschaften sind prinzipiell als gut zubezeichnen, wenn sie sich nach Kurvenfahrt nicht schräg ins Gleis stellen würde. Was mich aber viel mehr ärgert, die Lok-Tenderverbindung war auf der Lokseite nicht richtig eingehangen. Gut, das habe ich dann selbst repariert. Was mir aber richtig auf den Zeiger geht, dass der an den Tender angesteckte Gehäuseabschluss am Lok-Tenderübergang bereits beim aus der Packung nehmen abfällt.

Hat hierzu jemand einen Lösungsvorschlag, die zu einer besseren Haftung des Teiles führt, aber dennoch den Tender mal demontieren lässt, ohne dass die Haltenasen brechen?

Gruß Sven

Die von Linde zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,
habe gleiche negative Erfahrungen mit der Lok machen müssen.
Leider habe ich bei der Erstlieferung von DM Toys geglaubt, dass die negativen Fahreigenschaften eine bauliche Ausnahme sind und um Ersatzlieferung gebeten. Jetzt wo der Ersatz die gleichen negativen Eigenschaften hat, werde ich die Rücknahme veranlassen.

Frage an die Runde: Habt Ihr eine Empfehlung für eine Deutsche Tenderlok Lüp ab 140 mm, (Minitrix, Fleischmann, Arnold), DCC mit Sound, wo die Fahr-und Soundeigenschaften hochwertiger sind?

Gruß
Wolfgang
Hallo,

war mal neulich bei Train&Play in Hannover.

Staunte nicht schlecht, die haben 3 mal 16441 BR44 Minitrix Clubmodell vorrätig. Anscheinend  von Clubmitgliedern zurückgegeben.

Falls da jemand so ein Modell wie 16441 sucht,  dann mal evtl. mal da anfragen.

Hatte auch mal so eine tolle Lok auf meiner Anlage, leider ist meine Anlage für diese Lok nicht geeignet, es hat zuviele Unebenheiten.

Schade, dass neu ausgelieferte 16443 bei vielen Kopfschmerzen bereitet hat.

Grüße Henning

Hallo Wolfgang,
Hallo Zusammen

Es ist grundsätzlich die gleiche Verbindung Lok-Tender wie bei der 52.8 oder der DB44 mit Wannentender.
Mir ist unklar, wieso die DB-Fahrer dieses "Schiefstellen" nicht in dem Maße so hart kritisiert haben.
Es ist nicht nur optisch ein Mangel, sondern betriebshinderlich und wurde - soweit ich weiß, sogar im NEM - Ausschuss besprochen und angekreidet!

Die 52er kann man nur rückwärts fahren lassen, weil sie sich so verkantet, dass über den Tender keine Stromabnahme mehr möglich ist.
Tunnelfahrer wissen um die "Murxerei" wenn das Ding da drinnen stehen bleibt!

Dem Mangel ist man in der Folge mit der verbesserten Stromabnahme entgegen getreten (Foto).

Eine klare Fehlkonstruktion ist demnach auch die Kurzkupplung, die ganz offensichtlich für "Schubtender", aber nicht für ziehenden Loks mit Motor im Kessel geeignet ist.

Abhilfe könnte eine Vergrößerung des Abstandes zwischen "Keil" und Deichsel bieten, aber dazu bräuchte man die Ersatzteile separat um das experimentell ermitteln zu können.

Achja, grundsätzlich waren die Staub 44er eher nicht für Rückwärtsfahrt im Zugdienst gedacht, weil in den Bw wegen der unterschiedlichen Steuerungen rückwärts -pauschal - nur 50 km/h festgelegt waren (der Herr Kollege 0093 hat sich sicher im Detail damit beschäftigt)

Eine Kst 44er Rückwärts.... ist daher keine(!!!!) Option! 👎😡

Gruß Sven






Die von SSEB zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,
da mir der Sound zu leise war,
habe ich den 9x16 Lautsprecher gegen
gegen einen   15x11 getauscht und auch mit Schallbox versehen.
Dazu mußten die Verstrebungen im Tenderaufsatz entfernt werden.
Der Tenderaufsatz ist mit der mittigen Schraube am Boden verschraubt.
Aufsatz dann vorn zuerst anheben und nach vorn abnehmen. So muß die Griffstange nicht entfernt werden.

Gruß Holger

Die von holger-LE zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo.

Ich hatte vor Weihnachten bei meiner auch den Ls gewechselt. Hab einen zimo eingebaut 15x11x7 mit schallkapsel

https://youtu.be/6U1qsFEFfGs

In der ersten Hälfte original in der 2ten Hälfte zimo    
Weiß nicht ob das auf dem Video so rüber kommt aber live ist da schon ein großer Unterschied zu hören

Gruß aus der Schweiz

Ringo


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;