1zu160 - Forum



Anzeige:
DM TOYS

THEMA: Wagenset Fleischmann 845501 (Stahlbrammen)

THEMA: Wagenset Fleischmann 845501 (Stahlbrammen)
Startbeitrag
103bahner - 10.02.15 17:22
Hallo liebe Modellbahnfreunde,

habe wieder mal Ärger mit einem Wagenset von Fleischmann.Aktuell mit 845501"Schwerlastwagen-Set Bauart Samms".
Hier sind die Wagenböden derart verbogen, dass sich das Ladegut beidseitig vom Boden abhebt.
Kinderspielzeug aus China wird vermutlich maßhaltiger hergestellt.
Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht ?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Frank

Die von 103bahner zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Frank,

habe fünf Stück aus Roco-Fertigung Made in Austria. Die sind tadellos. Wann hast du die Wagen denn gekauft? Wie sehen die anderen beiden Wagen des Dreiersets denn aus? Diesen Wagen würde ich auf jeden Fall zu meinem Händler zurück bringen, auch wenn keine Garantie mehr besteht. Der soll Fleischmann doch höflich um eine Stellungsnahme bitten. Vielleicht tauscht Fleischmann diese Bananen trotzdem noch um

Um Fleischmann muss man sich langsam Sorgen machen

Grüße
Markus
Öhm, ich hab ja schon Bananen gesehen, wo man sich streiten kann, ob der überhaupt krumm ist - aber hier ist ja der der Fischbauch-Rahmen unten gerade und oben gebogen *schauder*

Gruß Kai
Hallo,
ups, die haben aber einen großen Bogen um die DDR gemacht. (kleiner Witz am Rande)

Enkels 2 aus dem Maxhütte-Set sind 1A, wie die Roco, nur perfektere rostige Stahlbrammen...
Danke für die indirekte Kaufwarnung!
Grüße
Horst
PS:
Die hier sehen auch etwas gelbe-Südfrucht-artig aus:
http://www.ebay.de/itm/Fleischmann-845501-Spur-...en-NEU-/221491257936
Ach du Schei... Was ist denn mit denen passiert?

Gruß Maik
Hallo Markus,

danke für die schnelle Antwort.Die Wagen sind praktisch schon wieder auf dem Weg zu Fleischmann/Händler.Das ist aber nicht das einzige Problem das ich habe.... Was mittlerweile an Fleischmann Prodkukten so eintrifft , geht zu einem sehr hohen Prozentsatz wieder an den Händler zurück.Defekte Motoren, Platinen abgebrannt, Licht defekt usw. usw. Ich bin nicht mehr bereit diesen Schrott zu reparieren.Ganz abgesehen davon dass bei neuen Loks schon das Öl in der Verpackung steht.
Ganz schlimm hat es mich mit dem Gleismaterial erwischt.Von 100 Weichen sind mittlerweile bestimmt 25 defekt.Totaler SCHROTT !!!

Schon mehfach an Fleischmann geschrieben jedoch bis heute keine Antwort erhalten.

Wenn das so weiter geht können wir unser Hobby aufgeben !!

Gruß Frank
Hallo Frank,

Wagenboden, das ich nicht lache.

Bei deinem Bild ist nicht der Wagenboden (Das verstehe ich unter dem andersfarbigen mittelteil) sondern der Komplette Wagen total verbogen, Quasi MÜLL ("German Excellence" by Fleischmann) .

Sollte der Wagen auf deinem Bild im Original so aussehen und es keine Verkrümung durch das Fotografierens sein würde ich mal eine Nette Email an Fleischmann schreiben info(at)fleischmann.de , das Bild einfügen oder anfügen und mal Fragen ob das ein Scherzmodell sein soll (quasi wer die Niete findet bekommt einen Preis) oder absoluter ernst solch ein Modell überhaupt in ein Paket an einen Händler zupacken.

Viele Grüße,
Daniel
Hallo,

ist da nicht eine Stahlplatte als Gewicht mit im Boden? Die ist auch so krumm geworden.?
Keiner hats gemerkt?
Sind die Dinger falsch rum montiert?

fragt
Uwe
Hallo,

interessante Bilder. Auf den ersten Blick dachte ich, die sind verkehrtrum zusammengebaut. Ist aber eigentlich auch egal.

Zitat - Antwort-Nr.: 5 | Name: Frank

Wenn das so weiter geht können wir unser Hobby aufgeben !!


Kommt auf's Hobby an. Meins ist ja Modellbahn Spur N. Und das lasse ich mir bestimmt nicht von einer Firma vermiesen, die gerade Lust hat, statt Qualität etwas zu liefern, was sie für German Excellence hält.

Wer natürlich zum Hobby hat, Modellbahn - womöglich noch: ausschließlich - mit den neuen Produkten einer Firma zu betreiben, deren eine Marke früher mal zu einer Firma gehörte, die vor geraumer Zeit Mühe und Sorgfalt auf Entwicklung und Herstellung ihrer Modelle verwendet hat, dem kann der Spaß am Hobby sicher so langsam vergehen.

Viele Grüße,

Udo.
Hallo,

Scheisse! Meine sehen ebenfals so aus.
Ich habe zwei Sets, alle 6 Wagen sieht fast so aus...

GELD ZURÜCK!

Gruß
Zoltán
Hallo Frank,

das einzig Richtige, die »Landgurken« zurückzugeben. Ich habe aus älteren Produktionen (Roco, FLM) einige und die sind plan.

Als Jugendlicher hatte ich mir zehn Roco Faals 150 (P+S Erzwagen) gekauft und dann war irgendwann Hobbytiefschlaf angesagt. Als ich die Wagen nach über zwanzig Jahren aufwecken wollte, waren alle bananenkrumm. Es waren die Gewichte, die wohl Zinkfraß bekommen hatten und dadurch das Gehäuse verbogen hatten. Zum Glück entspannte sich der Kunststoff wieder, musste nur neue Gewichte einsetzen.

Die Samms sind meines Wissens (hab jetzt keinen in der Hand) wegen Gewichtsgründen aus Metall. Wenn das Metall verbogen sein sollte, kann das nur ein Fall für die Tonne sein. Also die Fleischmann Tonne natürlich.

Schöne Grüße, Carsten
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Samms sind meines Wissens (hab jetzt keinen in der Hand) wegen Gewichtsgründen aus Metall.



ich meine nur die von Trix. Habe noch alte Roco Wagen. Die sind aus Plastik mit Metallplatte unter dem Boden.
Ob, sich da was geändert hat, weiß ich nicht............

die scheinen auch nicht ganz gerade zu sein, besonders an den Enden:
http://www.ebay.de/itm/Fleischmann-845501-Spur-...;hash=item3391e86250

Grüße
Uwe

Hallo Frank,

das ist ja echt krass. Sind die bei Fleischmann alle ständig besoffen? Anders kann doch solch ein Murks gar nicht den Weg in eine Verpackung finden, geschweige denn der "Qualitätskontrolle" entgehen.

Au weia, ich trau mich ja 2015 gar nix mehr bei der "german exellence" zu bestellen, in 2014 hatte ich einen Rekordstand an Reklamationen bei Fleischmannartikeln. Aktuell sind wieder zwei verhunzte Loks dort.. es macht keine Freude mehr......Geld ist weg, bei Modellbahnholding...und meine Modelle liegen dort seit beinahe zwei Monaten auf Halde.

Wenn alle Modellbahner jeden Defekt wirklich einschicken würden, und die Selbstreparaturen sein lassen, die würden dort ersaufen in Ihrem granatenmäßigen Pfusch.

Viele Grüße, habe langsam aber sicher die Schnauze voll von dieser Firma .....
Tja, schade eigentlich, dass die German Excellence nicht Made in Germany ist ... Ganz ehrlich: der dümmste Werbeslogan den ich kenne.

Gruß Maik
@12

.... welche Qualitätskontrolle ??? Meines Wissens wurden die Leute mit Sach- und Fachverstand doch alle zum Teufel gejagt.Dies zumindest war in einem Bericht des EK-Kuriers vor langer Zeit zu lesen.

Noch Fragen ?  -:) -:)

Gruß Frank
Tja, wie hat es ein Kunde von uns an der Maschine stehen

" Die Maschine ist nicht auf maximalen Output einzustellen, sondern auf optimale Qualität!"

Evtl sollte das GFN mal beherzigen - für mich sieht das nach einem typischen Spritzgußproblem aus

Gruß Michael

Hallo,

die Artikel tragen doch alle Holo-Siegelaufkleber und Beipackzettel zeigen den "Qualitätscheck".....


Wurden die Wagen frisch gekauft oder wäre auch ein "Lagerschaden" denkbar? Muss aber jedes Modell aushalten, liegend in der Verpackung längere Zeit zu verbringen.

Gruß,der schon zu seinem Set der NS geflixt ist, dort noch alles ok........schwitz........noch.....
Hallo,

mach das mal einem gewinnmaximiered orientierten Banker begreiflich.

Grüße, Peter W.
Hallo Peter W.,

die Banker "Bangster" machen mein geliebtes Fleischmann zum Witzladen.......und was noch schlimmer ist, sie ruinieren unsere Altersvorsorge.....EZB Nullzinsen......und runieren die Staatsfinanzen weltweit....Finanzkrise........und dann fette Boni kassieren.....die Jungs in London waren ja beleidigt, wenn es weniger als 500.000 britische Pfund waren pro Jahr, wohlgemerkt nur der Boni.....


Gruß, der hofft, dass auch bei Fleischmann wieder gesunde unternehmerische Ansichten kommen werden, und nicht die letzten treuen Kunden zum Deppen machen wegen kurzfristiger Unternehmensberaterwahnvorstellungen

Schon "german exellence" als Botschaft zu verwenden ist grenzwertig anstaltsreif......
nabend,

aus #16  " die Artikel tragen doch alle Holo-Siegelaufkleber und Beipackzettel zeigen den "Qualitätscheck"..... "

Die Krone der Augenwischerei und Verballhornung des geneigten Kunden, oder auch ein
ganz übles Nachtreten nach erfolgreichem Bauernfang.

Mich würgts schon wieder im Halse.

Grüße
Uwe
Moin,
auf den Firmennamen gemünzt:
Vielleicht sollten wir vegetarischer werden.
Grüße
Horst
Horst, der war gut!
Wir werden alle Modellbahn-Vegetarier - vielleicht ändert sich dann was?!

Gute Grüße,
Rainer
Mmmh, Qualitätskontrollholobepper, Zettelchen …

Erstmal nett, nur bleibt die Frage, was Gegenstand der Prüfungen ist? Papiereinleger korrekt, Tiefzieheinsatz passend zum Modell, Modell eingelegt, bei Tfz in Folie gewickelt, bei Wagen mit Folienblatt, Schachteldeckel in korrekter Größe paratgelegt, Firmenlogo nach Corporate Design Richtlinien sichtbar?

Wenn alles positiven Check bekam, dann durften _vorher_ die Qualisiegel gebeppt und eingelegt werden.

Das Modell wird schon ok sein … kann man von ausgehen … wahrscheinlich.


Liebe Hersteller, in Zukunft bitte, bitte keinen Stress machen, um spezielle »German Excelence« zu liefern, sondern ganz stinknormale Qualität. Da sind wir ganz gewöhnlich und sozusagen anspruchslos. Normale Qualität reicht uns vollauf!!!

Schöne Grüße, Carsten
Hallo Horst,

was du ansprichst, könnte eine Spur sein:
Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: brawafan

auf den Firmennamen gemünzt:
Vielleicht sollten wir vegetarischer werden.



Man denke nur mal, dass die Samms seinerzeit von Roco entwickelt wurden und nun auch durch Fleischmann gebaut werden. Bei »Roco« klingelt es irgendwie, na klar, Roco = Roko = Rohkost! Mit Fleischmann kann das einfach nichts werden. Was will ein Löwe mit Blattsalat?

Vermutlich werden wir die wahren Gründe nie erfahren

Schöne Grüße, Carsten
Hallo zusammen,

vielleicht hat Fleischmann die Wagen absichtlich mit etwas "Vorspannung" gefertigt, um sie dann mit vorbildentsprechendem Gewicht (etwa 80? Tonnen : 160 ) beladen zu können. Zumindest wären sie dann - je nach Unterlage - absolut plan.

Ernsthaft: Meine die noch von Roco stammen sind alle immernoch ganz eben.

Gruß
Mike
Also ich finde das Bild ja schon regelrecht lustig...

und der Händler wird sich auch sicher freuen, wenn er seine Ware wiedersieht...

Allerdings ist das kein Einzelfall, selbst bei ordinären Emils aus dem Hause der "german exellence" ist mir das schon untergekommen. Urasche ist wohl, dass der Akkordlohn in der Montage die Nacharbeit an dem Spritzereimurks nicht hergibt...
Wagen zerlegen, Anguss abschneiden und Wagen wieder zusammenbauen - aber nur wenn alle Ansprüche versiegt sind!!!
Derartige "german exellence" sollte aber grundsätzlich besser dorthin geschafft werden, wo sie nunmal hinghört - nämlich zu dem, der den Scheiss gebaut und zu verantworten hat!

meint
Roger

Nachtrag:
auch ein aktuelles Angebotsbild (in dem Fall bei DM-Toys) zeigt bereits diesen Murks:
http://www.dm-toys.de/produktdetails/items/Fleischmann-820502-3.html
Unschwer an dem Spalt rechts zu erkennen... "german exellence" halt!

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

um sie dann mit vorbildentsprechendem Gewicht (etwa 80? Tonnen : 160 ) beladen zu können


Das ist schon die richtige Richtung, leider muss man alle 3 Raumdimensionen bedenken, also 80 Mg (ja, Megagramm, wird in der Wissenschaft benutzt) durch (160)³ = 19,5 g

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Man denke nur mal, dass die Samms seinerzeit von Roco entwickelt wurden und nun auch durch Fleischmann gebaut werden. Bei »Roco« klingelt es irgendwie, na klar, Roco = Roko = Rohkost! Mit Fleischmann kann das einfach nichts werden. Was will ein Löwe mit Blattsalat?


Dem kann ich nichts hinzufügen.
Grüße
Horst

PS: hab noch einen Vorschlag zum Umgang mit dem/den Schuldigen: Steinigen mit der Mangelware! (Statt dicken Gehaltsschecks)
@Roger
Ich kann die netten "Hänger" bestätigen, ich hab einen 820502-x (DR) mit etwas weniger hängenden Kupplungen und leicht bauchigem Rahmen, allerdings ohne Spalt.
Geht noch, für einen Zehner ok und unauffällig.
Grüße
Horst
nabend,

Ja so ist das mit dem guten " Rohkostvorsatz ", kosten die ollen fettigen Koteletts erstmal weniger alsn Zehner, dann hat sichs auch mal was gehabt mitn Salat essen

Gruß
Uwe
Hallo,

Wer nicht austauschen will, oder kann: ich kaufe als Basis fürs Umbau die FLM 845501 Wagen für 10 Euro/Stück. Drehgestelle, Puffer, Kupplung und Wagen-Enden müssen OK sein (kein abgebrochenes Teil, usw.) Metal Bodenplatte geht ins Müll. (Einzelheiten im Privat)

Wer seine Wagen noch retten möchte, sieht einen Idee unten. Ich denke es ist noch zu retten, weil der Kunststoff hat genügend Flexibilität, nur der Metal Bodenplatte muss raus.

Gruß
Zoltán

Die von Zsivany zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

gibt es inzwischen eine Stellungnahme seitens der MEM?

Grüße, Peter W.
Hallo,

wann wurden die Wagen eigentlich ausgeliefert?

Grüße
Werner K.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo,

gibt es inzwischen eine Stellungnahme seitens der MEM?

Grüße, Peter W.



Hallo,
Ich habe Heute mit Fleischmann telefoniert weil meine auch ganz leicht krumm sind.
Die Antwort ist gewesen "dieser Fehler ist uns nicht bekannt".

Allerdings gibt es auch etwas positives zu berichten.
Die BR 140 mit einfach Lampen soll an den Lüftern nachgearbeitet worden sein.
Kann das wer bestätigen?

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo,

wann wurden die Wagen eigentlich ausgeliefert?

Grüße
Werner K.



2012


Gruß Alex
Guten Morgen,

Die Lüfter sind jetzt lackiert.

Gruß Maik

Hallo,

o mann, ich habe 2 packungen ... alle 6 sind die gaaanz krumm...

Dass alles wird auch bei mir durch die bodenplatten verursacht.

Bodenplatte raus: wagen wieder plan wie es sich gehort....

Ich habe auch 2 wagen aus einem max hutte set, da uberhaupt kein problem.

Ich habe auch roco wagen, die haben auch kein problem.

mfg,
Guus
Hallo,
Zitat - Antwort-Nr.: 33 | Name: mp

Guten Morgen,

Die Lüfter sind jetzt lackiert.

Gruß Maik



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Guten Abend,

Das Schnitzel brät in der Pfanne.

Gruß Werner



...??? Lüfter? Lackieren?? Am Wagenset 845501??? Verringert sich dadurch die Krümmung ????

Rätselnde Grüße
Werner K.
Hallo Werner,

Lies das Posting vor meinem. Da wird nach der 140 gefragt.

Gruß Maik
@32

Hallo Alex,

zunächst ist es schon mal jämmerlich wenn sich eine Firma wie Fleischmann hinter einer 0180 er Rufnummer versteckt.Meine Interpretation : "Kunde bitte nicht anrufen, wir können und wollen dir nicht helfen".
Zu der Aussage von "dieser Fehler ist und nicht bekannt" fällt mir eigentlich nichts ein.Ich weiß aus vielen Gesprächen mit Modelleisenbahnern und Händlern dass sehr viele Wagensets zurück zum Hersteller gingen.
Aber das ist mittlerweile die Standardaussage aller Hersteller in Deutschland, keiner hat ein Problem, alles in bester Ordnung.
Die Foren sprechen hier jedoch eine andere Sprachen.

Auf Mails oder Briefanfragen zu Mängeln reagiert Fleischmann übrigens überhaupt nicht.Meine letze Mailanfrage zu Mängelndatiert von Oktober 2014 !!!!!! Bis heute keine Antwort.

Was in letzter Zeit von dieser Firma zu den Kunden gelangt ist eigentlich nur noch Schrott.Fast keine Lokomotive erreicht mich ohne Mängel.Sei es eine total verölte oder mit Fett verschmierte Lok oder auch Probleme mit den Motorkohlen.....usw. usw......

Ich werde mich wohl von dieser Firma verabschieden...... für Schrottfahrzeuge ist mir mein Geld zu schade !!!!


Gruß Frank
2012 erschienen, Fehler tritt offenbar nachträglich auf und wird von der Metallplatte ausgelöst... Ich denke, langsam kann man das böse Wort sagen...

Dat riecht nach Zinkpest

Gruß Kai
Hallo zusammen,

"aufgeschreckt" durch diesen Faden bin ich in den Hobbyraum gegangen und habe meine Fleischmann-Stahlbrammenwagen überprüft. Und siehe da - von acht Wagen, sind sechs krumm. Vorher hatte ich das nicht bemerkt, die Wagen liefen im fast täglichen Einsatz wie gewohnt einwandfrei.

Betroffen waren Modelle aus neuerer Fertigung (mit rotem DB-Keks), die alten sind okay.
Aus welchen Gründen auch immer, verzieht sich der Bohlenbelag, der (vobildwidrig nicht aus Holz, sondern ) aus Metall gefertigt ist und macht die Wagen zu "Bananen".

Das "Problem" lässt sich relativ leicht beheben. Mit einem Schraubendreher werden die Stahlbrammen samt Bohlenbelag vom Fahrgestell gehebelt. Die Brammen anschließend auch noch abnehmen und den Bohlenbelag vorsichtig wieder gerade biegen.
Meine sind beim Biegen jeweils im Bereich der zweiten Einkerbung vorne und hinten gebrochen. Das ist nicht weiter schlimm, die so entstandenen drei Teile lassen sich völlig "Spannungsfrei" wieder auf die Fahrgestellen stecken.

Nach dem Zusammenbau präsentieren sich die Wagen wieder schön gerade und sind nun auch schon wieder im Einsatz:   https://www.youtube.com/watch?v=UVx4vMAArzU&feature=youtu.be

Die ganze Aktion hat vielleicht eine halbe Stunde gedauert, also viel weniger Zeit als den Computer hoch zufahren und hier auf die Fleischmänner einzuprügeln…  Auch die Belege heraus zu suchen und mit den Wagen zum Händler zu fahren, um sich mit ihm auseinanderzusetzen, dauert erheblich länger…

Viel Erfolg und Spaß beim Nachmachen und viele herzliche Grüße in die Runde,

Manfred
Hallo Manfred,

sind wir denn schon soweit im akzeptieren von solchem Murks, der viel Geld kostet, dass man es nur im do it your self lösen soll?

Wenn eine Firma solchen Schrott verkauft, sollte es normal und auch vernünftig sein, dies anzuprangern und auch mit einem geänderten Kaufverhalten zu würdigen.


Viele Grüße

Kampfkaterchen, der bald wegen Fleischmann zum Tiger wird
Hallo Manfred,

kein Wunder das Fleischmann einfach so weitermachen kann und einen Murks nach dem nderen auf den Markt bringt.
Warum sollte man im Hause Fleischmann auch reagieren ?
Ist doch alles in Ordnung !!

Wenn alle so denken und Handeln bekommen wir in Zukunft nur noch die Einzellteile vom Hersteller und bauen unsere Modelle selbst zusammen.Garantie brauchen wir dann auch nicht mehr...die Preise werden dann selbstverständlich auch angepasst...nach oben natürlich.

Ich bin der Meinung wir Modellbahner sollten zusammen gegen diesen Murks vorgehen, es geht um unser Hobby.

Gruß Frank
Hallo,

aus welchem Material sind denn jetzt die Bodenbeläge
genau? Metall ist ja wohl nicht gleich Metall.

Gruß
Roland
Die Tatsache, dass ein (soweit ich das aus dem Bild von Zoltán schließen kann) etwa 1mm dickes Metallteil bei einem Biegeversuch bricht, verringert meinen Verdacht nicht gerade… Ich fürchte, die Metallteile werden munter weiter wachsen, bis sich dann der eigentliche Wagen irgendwann nicht mehr biegt, sondern bricht.

Gruß Kai
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Tatsache, dass ein (soweit ich das aus dem Bild von Zoltán schließen kann) etwa 1mm dickes Metallteil bei einem Biegeversuch bricht, verringert meinen Verdacht nicht gerade… Ich fürchte, die Metallteile werden munter weiter wachsen, bis sich dann der eigentliche Wagen irgendwann nicht mehr biegt, sondern bricht.

Gruß Kai



Der Metallboden sieht von unten so aus als ob einer das Teil mit Kleber auf dem Finger angelangt hat und danach überlackiert wurde.

Gruß Alex
Hallo zusammen,

der "Bohlenbelag" der Wagen ist ein aufgesteckter Einsatz aus Guss.
Die Brettstruktur und die Brammen-Auflagen ließen sich vermutlich nur aus diesem Material mit dem entsprechenden Gewicht realisieren.

Die Teile sind "nur" verzogen, sie haben keine rauen Stellen und auch keine (Zinkpest-) Beulen.

Weshalb sich die Teile so biegen, kann ich mir auch nicht erklären, die Fleischmänner sicherlich auch nicht. Darum möchte ich auch keine böse Absicht oder Nachlässigkeit unterstellen...

Wie weiter oben bereits geschrieben, lässt sich das Problem recht einfach und meiner Meinung nach auch nachhaltig beseitigen.


Vielen Dank und viele herzliche Grüße,

Manfred
Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wie weiter oben bereits geschrieben, lässt sich das Problem recht einfach und meiner Meinung nach auch nachhaltig beseitigen.



Warum denkt ihr, dass es nicht weiter verbogen wird?

Gruß
Zoltán
Hallo,

es gibt hunderte Wagen aus offenbar anderen Bauserien mit geraden Einsatz. Und jüngere, die sich krümmen. Wir wissen nicht, ob es nur eine Auflage betrifft, zu vermuten ist es. Daraus kann man einen Materialfehler schließen, was immer mal passieren kann (branchenübergreifend).
Uns Kunden kann es egal sein, worin der genau besteht, jedoch sollte ihn Fleischman beheben.

Schöne Grüße, Carsten


PS: Ich sehe hier kein Gemecker, sondern einen offensichtlichen Fehler, selbst auf dem kleinen Ebay-Bildchen.
Hallo zusammen
Für mich ist die "Exellence Pfuschfirma" schon lange gestorben. Nach der letzten Reklamation im
Februar 2014 heute noch keine Antwort!!. So eine Firma muss sich nicht wundern wenn sie plötzlich weg vom Fenster sind und kein Modellbahner trauert ihr nach. Ich habe eine solche Wut auf den Sch...
Laden,dass ich denen nur wünsche sie möge so schnell wie möglich absaufen in ihrem Schrott!

    Grüße Jörg
Hallo,

was mich wundert: Ich finde Art.Nr. 845501 nicht bei Fleischmann.

Grüße, Peter W.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Hallo zusammen,

der "Bohlenbelag" der Wagen ist ein aufgesteckter Einsatz aus Guss.
Die Brettstruktur und die Brammen-Auflagen ließen sich vermutlich nur aus diesem Material mit dem entsprechenden Gewicht realisieren.

Die Teile sind "nur" verzogen, sie haben keine rauen Stellen und auch keine (Zinkpest-) Beulen.

Weshalb sich die Teile so biegen, kann ich mir auch nicht erklären, die Fleischmänner sicherlich auch nicht. Darum möchte ich auch keine böse Absicht oder Nachlässigkeit unterstellen...

Wie weiter oben bereits geschrieben, lässt sich das Problem recht einfach und meiner Meinung nach auch nachhaltig beseitigen.


Vielen Dank und viele herzliche Grüße,

Manfred



Hallo Manfred,
der Boden auf dem Bild stammt jetzt nicht von meinem krummsten Modell (den Boden hab ich leider nicht mehr da er zerbröselt ist), allerdings kann man auf diesem Boden auch schon erkennen das dort etwas zum Blühen anfängt.

Gruß Alex

Die von topspin zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

ich persönlich halte das für Schlamperei, da es einem Metall verarbeitenden Betreib seit etwa den 1950er Jahren bekannt sein sollte, was passiert wenn die Legierung nicht passt.
Es kann durchaus sein, dass starke Temperaturunterschiede (Versand im Winter) die Verformung begünstigen, weshalb die RocFleischer sich jetzt wundern, warum das Metallteil nun im Feld an Volumen zugenommen hat, obwohl es im Werk doch gepasst hatte.

Grüße, Peter W.
Hi im Forum,

die Problematik der verzogenen Böden ist ja wohl eher unumstritten... - erbärmlich ist die Reaktion, bzw. die "Nichtreaktion" der Modelleisenbahn GmBH auf die Problematik! Ein Vorgehen, daß sich Firmen wohl nirgends jenseits der Modellbahnbranche erlauben würden!
Ein "Hut ab" würde es dafür geben, hätten sie auf Ihrer Webseite (na ja, die erzeugt ja auch Augenkrebs *lol*...) ein kurzes Statement abgegeben, "ist eben mal passiert, aus solchen Gründen haben wir unsere Fertigung umgestellt, verlagert, bla, bla" und dem Kunden mitgeteilt, man hätte eine Tranche Böden nachproduziert und jeder Betroffene könne entweder seine Wagen einsenden oder gegen Einsendung des krummen Metalleinsatzes Ersatz bekommen, Punkt, aus, fertig. Hätte eine unschätzbare positive Werbewirkung gebracht, "die tun was", sicher wäre der Werbeetat da besser angelegt gewesen, als er es jetzt in zwielichtige Muskelpromition und "German Excellance" ist.

Aber "Nichterkennen", bzw. Nichtbeantworten von Zuschriften oder Abstreiten eines unbestreitbar vorhandenen Mangels ist sicher nicht die Lösung, die hilft, der Modellbahnbranche Aufwind zu geben! Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, daß sie deshalb so reagieren, weil sie gar nicht mehr nachproduzieren können, wahrscheinlich sind ihnen die Formen schon lange zerbröselt *lach*...

meint grüßend
Roland
Hi,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Es kann durchaus sein, dass starke Temperaturunterschiede (Versand im Winter) die Verformung begünstigen,



Da ich meine Modelle recht kühl lagere (Etwa 10 C), dachte ich auch das der niedrige Temperatur es verursacht hat. Ich habe eine der ausgebauten Boden an den Heizung (etwa 30-40 Grad C) gestellt. Nach 5!!! Minuten sieht das Teil so aus wie im Bild unten. Die Krümmung hat sich nicht geändert.
Ich weiss nicht, ob es in Zusammenhang mit dem Zinkpest ist, aber stellt eure Modelle nicht an die Sonne im Sommer...

Gruß
Zoltán

Die von Zsivany zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Alterung per Heizung, nicht schlecht ...
Exzellent ...

Gute Grüße,
Rainer
@48

Hallo Jörg,

genau das ist meine Gefühlslage im Moment.Am besten wäre es für diese Firma von der Bildfläche zu verschwinden....für immer.Ich warte nun schon seit Oktober 2014 auf Antwort, vermutlich vergebens.

@52

Genau das wäre das richtige vorgehen, den Schrott zumindest zurücknehmen und die Kunden aufklären.

Bin gespannt wie lange das noch so weiter geht.Aber wie schon gesagt, wenn jeder den gelieferten Schrott selber zusammenbastelt wird das nichts.

Eigentlich sollte man hier eigens ein Forum für den Schrott von Fleischmann eröffnen, vielleicht werden sie dann wach !!!


Gruß und Danke schon mal für die vielen Zuschriften.

Frank
Hallo zusammen,

@ Zsivany: Entschuldige, aber deine Bilder sehen für mich nach "einer Stunde im Backofen bei 250° Ober- und Unterhitze" aus...

@103bahner: Entschuldige, aber vielleicht antwortet Dir Fleischmann ja nicht, weil Du genau in diesem Forumston um "Stellungsnahme" gebeten hast. So besoffen können diese geldgeilen Säcke in diesem zum Scheitern verurteilten Witzladen (alles Zitate aus diesem Forum) doch gar nicht sein um zu sehen, welche Intension hinter Deinen Zeilen steckt...

Vielleicht liest die Industrie hier ja mit und weiß ganz genau, wen sie da vor sich haben

Warum rege ich mich eigentlich auf - ich habe seit über 40 Jahren insgesamt sehr viel Spass mit meinen Hobby. Ich bin in der glücklichen Lage Einiges in meinen N-Fuhrpark investieren zu können - ohne großartig schlechte Erfahrungen machen zu müssen. Ich denke, der schweigenden Mehrheit unter meinen echten Hobbykollegen geht es genau so.

Müsste ich mich permanent mit Schrott, Zwangsdecodern und weiteren Problemen auseinandersetzen, hätte ich vermutlich alternativ schon lange mit dem Stricken angefangen...


Vielen Dank und viele herzliche Grüße,

Manfred


Hallo,

Das Wagenset 845501 habe ich in 2013 gekauft. Damals gab es keine Probleme, aber inzwischen sind die Wagen leider auch krumm.

Grüße,

Niels

(Links Roco, Rechts 2 Wagen aus Fleischmann 845501).


Die von Kruithof* zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

auf Grund der gesetzlichen Gewährleistung von 2 Jahren sollte es noch möglich sein, zu reklamieren.
Schnell bei der Verkaufsstelle die Ansprüche noch geltend machen!

Grüße, Peter W.
Hallo Alle,


ich habe gestern meine wagen 'repariert':

http://www.piksov.com/index.php?id=fleischmann845501.php

(sorry, auf hollaendisch ...)

Ich brauche nog keinen 5 minuten pro wagen ...

mfg,
Guus

Hallo,

Danke für den Bildbereich. Das bedeutet, dass hier ab Werk ein metallurgisches Problem vorliegt.

Grüße, Peter W.
Hallo,

deine Bilder sind einfach nur grausig (liegt nicht an Dir). Unter "German Excellence" verstehe ich was anderes. Wenn ein 2013 teuer gekauftes Modell nach nur 2 Jahren aufgrund von fehlerhaften Material nur noch Schrott ist. Dazu fällt mir spontan der "große Sprung nach vorn" von Mao ein welcher bekanntlich auch total in die Hose ging.

Grüße
Markus

Hallo,
ich hänge mich da mal rein.

#10 Carste-N: "Als Jugendlicher hatte ich mir zehn Roco Faals 150 (P+S Erzwagen) gekauft"

Ich habe auch einen alten und 5 neuere Peine+Salzgitter Faals daheim. Die neueren sind super, aber bei dem alten hat sich der Rahmen ca. 1 cm von den Puffern entfernt nach unten gebogen. Dadurch schleifen die Radsätze am Rahmen, weil das Drehgestell nicht mehr waagrecht liegt. Ich glaube aber nicht, dass es am Gewicht liegt.

Habt ihr einen Vorschlag, wie ich den Plastikrahmen am besten warm machen kann, damit ich den Rahmen vielleicht wieder grade bekomme?

LG
Manuel
Hallo Manuel,

bei meinen lag es in allen Fällen an einem zinkverpesteten oder wegen Sonstwas verbogenen, teils auch geborstenen Gewicht. Manche kamen mir bei der Demontage regelrecht entgegengebröselt.
Wenn du nachsehen magst, erst Drehgestelle abziehen, dann vorsichtig-bestimmt (!) den beiden Rastnasen des Oberteils helfen, sich zu lösen. Die können auch abbrechen, was aber eher dem Alter geschuldet ist, als Ungeschicklichkeit. Die Gewichte liegen zwischen Rahmen und Sattel des Aufbaus und sind festgeklebt, was letztendlich zur Deformation führt. Ein paar Bilder vom Massaker anbei.

Schöne Grüße, Carsten

Die von Carste-N zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hi Carsten,
danke für die eindrucksvolle Demonstration.
Ich hatte den Wagen schon offen und da wäre mir auf die Schnelle kein Blüte bei den Gewichten aufgefallen, aber ich schau nochmal.
Wie gesagt es geht nur um eine Seite des Wagens im Bereich der Bühne. Dort geht der Rahmen merklich nach unten.
Aber ich wird mich mit dem Wagen nochmal näher befassen. Wär ja schade drum.....

LG
Manuel
Hallo zusammen,

ich hole das Ganze nochmal hoch. Gestern Abend habe ich meine damals i.O. Wagen auch nochmal in Augenschein genommen. Ich sage nur "Chiquita"! Hat jemand von den Betroffenen bei Fleischmann reklamiert und Ersatzböden bekommen?

LG - Rainer


P.S.: Ich habe eben mal Fleischmann angeschrieben!

Hallo zusammen,

ich hole den alten Thread mal wieder hoch

Fleischmann hat in den Neuheiten ein Startset mit den Samms und ich würde gerne wissen ob das Problem der Bananen in den letzten Jahren bei neueren Sets bei euch aufgetreten ist?

Viele Grüße
Andreas

Hallo Andreas,

diese Bilder auf Ebay lassen mich zum Entschluss kommen das auch aktuelle Samms noch immer das gleiche Problem haben:

https://www.ebay.de/itm/164923047344?epid=18035...7Ctkp%3ABFBM3v-O6M1f



Grüße
Markus
Hi Markus,

danke, ich sehe auf den Bildern keine große Krümmung? Da sieht der Umlauf der ersten 44er schlimmer aus, oder?

Viele Grüße
Andreas


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;